Startseite Branchenbuch Strausberg-Suche Stadtplan
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg
Veranstaltungs
           Kalender
Nachrichten
Rindfleisch vom regionalen Erzeuger
Breites Sortiment im Hofladen in Dannenberg


In unserer Region gibt es Unternehmen, in denen Rinder in aller Ruhe aufwachsen können. Die Produktivgesellschaft Dannenberg mbH hält diese überwiegend zur Milch- aber auch zur Fleischerzeugung. Die Tiere leben im Stall mit Auslauf und auf der Weide. Das Futter wird auf eigenen Flächen angebaut. Für weitere Infos sprachen wir mit dem Geschäftsführer Jens Petermann.

In Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb leben die Tiere mit der Möglichkeit auf Auslauf. Ist das üblich?
Unseren Tieren geht es gut, sie werden hier geboren, aufgezogen und erhalten Futter aus eigener Bewirtschaftung. Das hat großen Einfluss auf die Milch- und Fleischqualität. Eine artgerechte Haltung mit Auslauf- und Weidemöglichkeit ist uns wichtig - und unseren Kunden auch.


Wann werden die Tiere geschlachtet?
Die Fleischrinder wachsen ohne Mastgedanken in einer Zeit von 20 bis 30 Monaten heran. Wir wollen keinen Massenabverkauf, also schlachten wir 1-2 Tiere am Anfang des Monats. Die Fleischrinder werden erst der Schlachtung zugeführt, wenn ausreichend Bestellungen eingegangen sind.

Wie funktioniert das mit den Bestellungen?
Für Interessenten der Direktschlachtung haben wir auf unserer Internetseite und im Hofladen ein Bestellformular. Für die Besteller werden die Pakete zur Abholung zusammengestellt. Alle weiteren Fleischprodukte verkaufen wir in unserem Hofladen.

Diese gute Qualität hat sicher ihren Preis.
Neben der Möglichkeit der Einzelbestellung haben wir Pakete wie das Dannenberger Dannenberger Rindfleischpaket im Angebot Hier haben wir verschiedene Fleischsorten vom Rind zusammengestellt. Ungefähr vier Kilogramm Steak, Rouladen, Braten, Gulasch und Beinscheiben sind hier enthalten. Vom Steak bis zum Suppenfleisch alles ist dabei. Durch diesen Mix können wir einen guten Preis anbieten. Es ergibt sich ein Kilopreis von 13 Euro.


Kann man sich auch anschauen, wie ihre Rinder aufwachsen?
Einmal im Jahr veranstalten wir in unserem Betrieb einen Tag der offenen Tür. Besucher haben hier die Gelegenheit sich alles anzuschauen und die Tiere zu sehen. Den Termin werden wir rechtzeitig auf unserer Internetpräsentation veröffentlichen.

Was gibt es noch in Ihrem Hofladen?
Viele Menschen wollen sich heute bewusster ernähren und greifen gern auf regional erzeugte Produkte zurück. Wir verkaufen weiterhin:
- Eier aus Wriezen
- Sanddornprodukte aus Werder
- Kartoffeln aus Platzfelde
- Äpfel vom Obstgut Müller in Wesendahl
- Säfte der Kelterei Wilke in Fredersdorf
- Senf aus Niederfinow
- Milchprodukte von der Bio Molkerei Lobethal
- Käse aus der Bauernkäserei Wolters in der Uckermark
- Wildprodukte der Wildkammer Struwenberg Niederfinow
- Schafprodukte von Michael Zeh aus Brahlitz
- Hausschlachtungswurst (vom Schwein) im Glas vom Landwirt Dümichen aus dem Fläming
- Kaltgepresstes Rapsöl von eigenen Feldern
- Chutneys und Gelees von der Bauerngartenmaufaktur
- Senf aus Wrriezen
- Verschiedene Produkte der Lebenshilfe MOL Werkstätten aus Strausberg
- Honig von der Imkerei Lehmann zusammengetragen von Feldern rund um Dannenberg
- Wärme- und Kältekissen von eigenem Raps
- Gewürze für die Zubereitung unserer Produkte als Zusatzprodukt

Wir danken Ihnen für diese Informationen und wünschen gute Geschäfte.

» weitere Informationen

15.05.2017, Falkenberg

Produktivgesellschaft Dannenberg mbH
Chausseestr. 32 16259 Falkenberg OT Dannenberg/Mark
Tel.: 033458 / 281

» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
WERBUNG
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet diesen Cookies - Dingsbums. mehr Info egal