Startseite Branchenbuch Strausberg-Suche Stadtplan
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg
Veranstaltungs
           Kalender
Veranstaltungskalender
Tipps für die nächsten 4 Tage
noch Termine in der Zukunft
Musik im Kloster Altfriedland
IN MEINEM SINN - IN LUTHERS KAMMER

Am 20. Mai lädt die Klosterkirche in Altfriedland zu einem Konzert mit Weltlicher Musik aus der Zeit der Reformation ein. Das Ensemble 714 spielt Kompositionen von L. Senfl, H. Isaac, Josquin de Près, Pierre de la Rue, T. Stoltzer, Paul Wüst und Erasmus Lapicida.

Marie-Luise Werneburg, Sopran
Ensemble 714
Claudia Nauheim, Flöte
Katja Dolainski, Flöte
Laura Frey, Viola da Gamba

Mit dem Programm In meinem Sinn begibt sich der Hörer in die Zeit des frühen 16 Jahrhunderts, eine Zeit des Aufund Umbruchs, der Loslösung von Altbewährtem und dem Heranwagen an Neues, Unerhörtes. Einer der wichtigsten Protagonisten dieser Zeit ist Martin Luther, der sich von Prunk und kirchlichem Absolutismus abwendet und in der Reformation die Kirche dem Volk näherzubringen sucht. Was ihm hier gelingt findet seine Parallele in der Musik: plötzlich wird Kunstmusik in der Volkssprache geschaffen, selbst Bauernlieder, zuweilen gar derb, erscheinen eingebettet in kunstvollem Satz. Diese Überwindung von Grenzen, sprachlich wie gesellschaftlich, finden ihre Wurzeln im aufkeimenden Humanismus. Ludwig Senfl, der eng mit Luther korrespondierte, ist neben seinem Lehrer Heinrich Isaac einer der herausragenden Musiker dieser Zeit. Seine Bearbeitungen zeitgenössischer Lieder finden sich in zahlreichen Sammlungen dieser Jahre. Ebenso die flämische Melodie Tandernaken, die als cantus firmus für Instrumentalsätze seit der Mitte des 15. von Italien bis England verbreitet war, und auch die Melodie des Programmtitels ist einer der immer wieder zitierten und bearbeiteten Hits ihrer Zeit. Die Lieder entstammen Sammlungen, die im deutschsprachigen Raum in den ersten Jahrzehnten des 16. Jh. entstanden - neben handschriftlich überlieferten Quellen auch Drucken wie Hans Otts berühmten 121 neue Lieder , den Sammlungen Peter Schöffers oder Georg Forsters.

Marie-Luise Werneburg sang in renommierten ‚Engelchören" wie dem Dresdner Kammerchor, dem RIAS-Kammerchor und Collegium Vocale Gent. Als gefragte Solistin verkündet sie den "Hirten auf dem Felde" und dem Konzertpublikum frohe Botschaft, natürlich mit dem Bachschen Weihnachtsoratorium, seinen Passionen, den Händelschen Oratorien, Pergolesis Stabat Mater, Buxtehudes Membra Jesu Nostri, Mendelssohns Hymne … Ihrer eigenen Liebe und der ihrer Stimme zur Alten Musik geht sie europaweit in Konzerten mit Weser Renaissance Bremen, der Lautten Compagney Berlin, der Rheinischen Kantorei, Bell"Arte Salzburg u.a. nach.
Quelle: Kloster Altfriedland Kulturförderverein e.V.
» Mehr Infos: www.kultur-altfriedland.de

Wann: 20.05.2017  - 16:00 Uhr
Wo: Altfriedland, Klosterkirche
Veranstalter:

» zurück zur Übersicht
WERBUNG
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet diesen Cookies - Dingsbums. mehr Info egal