(Fast) alle(s) neu beim FC Strausberg - 07.07.2017
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Nachrichten
(Fast) alle(s) neu beim FC Strausberg
Oberligist wechselt sein Personal kräftig durch

Bild:© FC Strausberg


(ml) Die Vorbereitung auf die Oberligasaison 2017/18 hat beim FC Strausberg (FCS) am vergangenen Donnerstag begonnen. Das Trainergespann Christof Reimann / Daniel Dloniak und der sportliche Leiter Holger Ohde haben in unzähligen Gesprächen in enger Absprache mit den anderen Vorstandsmitgliedern ein Team zusammengestellt, was mit der Mannschaft der Vorsaison nicht mehr viel gemeinsam hat. Dem eingefleischten FCS-Fan wird zunächst ins Auge springen, dass eine Vielzahl verdienter FCS-Recken ihrem Kapitän Sirko Neumann gefolgt und von Bord gegangen sind. Wie bei Tim Bolte erfolgte dies auch bei Oliver Mertins aus privaten Motiven. Für die bisherigen Stützen des Teams sind im Laufe des Lebens andere Dinge, als Fußball auf Leistungsniveau, wichtiger geworden. Viermal Training pro Woche und jedes Wochenende ein Spiel mit teilweise weiter Anreise konnten oder wollten sie sich daher nicht mehr antun. Der FCS bedauert dies, hat aber auch Verständnis für die persönlichen Entscheidungen jedes Einzelnen. Stephan Ilausky und Tobias Lindner können verletzungsbedingt nicht mehr mitmischen; auch ihnen dankt der FCS für ihre Leistungen auf und neben dem Platz.

Da aber jedem Anfang ein Zauber innewohnt, freut sich der FCS nun auf ein völlig neues Gesicht der Mannschaft. Nach den Abgängen von Niklas Bledow (hat eine neue Herausforderung bei Regionalligist Neustrelitz angenommen) , Christopher Ewest (berufliche Gründe) und Janek Malanowski (kein neues Angebot) wird mindestens ein weiterer Torwart gesucht, der Top-Talent Marvin Jäschke (19) zur Seite stehen kann.

In der Abwehr haben Maximilian Hinz (21), Wael Karim (21) und Yannick Mastalerz (19) ihre Verträge verlängert. Neu hinzugestoßen sind Leon Barlage (20), Luis Suter (21) und Kenan Günaydin (19). Besonders letzter wird sicherlich Ansprüche auf die Startelf erheben, spielte er doch in seiner Jugend für den 1.FC Union Berlin bereits in der Bundesliga und stand sodann seit Januar 2016 im Kader von Regionalligist Viktoria Berlin. Damit steht der Abwehrkern um Roman Turek (wechselt in seine Heimat zurück), Adam Wiejkuc (kein neues Angebot) und Oliver Mertins (wechselt nach Buckow) aus der Vorsaison nicht mehr zur Verfügung; alle haben den Verein verlassen.

Die größten Umbrüche sind im Mittelfeld zu verzeichnen. Lediglich Yildirim Kaan Bektas (20), Dennis Rötzscher (21), Serbülent Ulutürk (21) und Paul Dubsky (19) gehörten bereits dem Kader der Vorsaison an und haben ihre Verträge verlängert. Neben Gordan Griebsch (28) freut sich der FCS auf die Dienste von Caga Aslan (21), der von Ligakonkurrent Optik Rathenow in die grüne Stadt am See wechselt. Aslan, der für TeBe bereits Jugend-Bundesliga spielte, bestritt für Optik in der vergangenen Saison 17 Spiele und erzielte dabei 2 Tore. Mit Tino Istvanic (22) wechselt zudem ein weiterer Spieler aus Schöneiche zum FCS. Istvanic stand letzte Saison in 28 Partien für die Randberliner auf dem Rasen und erzielte 2 Treffer. Er ist bei Hertha BSC und Union Berlin ausgebildet worden. Dominik Tuchtenhagen (22), Pierre Vogt (20) und Anton Hohlfeld (20) komplettieren des Schöneicher Quartett, das nun in Strausberg spielt. Aus der eigenen Jugend bekommt Lukas Kadach (18) die Chance in der Oberliga. Kein neues Vertragsangebot erhielten hingegen Leart Avdullahu, Pawel Cierech und Krzysztof Kucharczyk; Christoph Kleinert absolviert auswärts ein Studium und kann daher das Trainingspensum nicht mehr bewältigen.

Im Sturm stehen dem erfahrenen Martin Kemter (25), vergangene Saison mit 12 Treffern bester Strausberger Schütze, nun mit Max Nürbchen (18) und Felix Angerhöfer (20) zwei Top-Talente zur Seite, die einst in der FCS-Jugend geformt wurden.
Quelle: FC Strausberg

07.07.2017, FC Strausberg e.V.
Vereinsanschrift: Wriezener Str. 30e , 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 306040

» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok