Udo Richter unterstützt den FC Strausberg - 22.07.2017
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Nachrichten
Udo Richter unterstützt den FC Strausberg
Inhaber der Trainer-B Lizenz mit viel Erfahrung im Großfeldbereich

Bild:© FC Strausberg


(ml) Beim FC Strausberg (FCS) agieren viele engagierte und lizenzierte Trainer, vor allem im Nachwuchsbereich. Und mit Günther Wolff gibt es schon seit vielen Jahren einen „Mentor“ für die jungen Wilden an der Seitenlinie, wobei Wolff den Kleinfeldbereich koordiniert. Auch im Großfeldbereich insbesondere für die C- und B-Junioren agiert mit Marian Grohn ein sehr erfahrener Koordinator, der vor allem „den Strauß im Herzen“ trägt.

Doch gerade an der Schnittstelle zwischen den A-Junioren und den Herrenmannschaften sah der Vorstand Bedarf, einen erfahrenen Lizenzinhaber zu verpflichten, der als Mentor, Berater und Analyst den Trainings- und Spielbetrieb im Großfeldbereich insgesamt beobachtet, um eventuelle Verbesserungen anzuschieben und als Ansprechpartner für alle Großfeldtrainer zur Verfügung zu stehen. Udo Richter bringt sämtliche Voraussetzungen mit, um mehr Fußballfachwissen im Verein zu verankern, verfügt der 60-jährige doch über eine beeindruckende Vita im Fußball.
Seine aktive Zeit begann Richter 1974 mit 18 Jahren in der 2.Liga der DDR bei Stahl Eisenhüttenstadt. Den größten sportlichen Erfolg feierte er 1993, als er mit den Hertha-Amateuren das DFB-Pokalendspiel im Olympiastadion erreichte. Nach dem Erwerb der Trainerlizenz führte er die A-Junioren von Hertha BSC im Jahr 1999 mit namhaften Spielern wie Thorben Marx, Benny Köhler oder Alexander Madlung zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Seine Erfolge brachten ihm den Trainerjob bei Lichtenberg 47 ein, mit denen er 2001 den Aufstieg in die Oberliga feierte. 2003 wechselte er dann als Co-Trainer zu TeBe in die Oberliga und feierte mit den Lilaweißen 2004 den Berliner Pokalsieg. Nach einer Stippvisite bei den A-Junioren der Reinickendorfer Füchse gelang ihm 2008 auch mit Falkensee-Finkenkrug der Aufstieg in die Oberliga. Im Jahr 2009 heuerte Richter bei den (damaligen) Amateuren des 1.FC Union Berlin an, mit denen er als Co-Trainer ebenfalls in die Oberliga aufstieg. Nach Stationen bei Brandenburg Süd, dem FC Stahl Brandenburg und dem Köpenicker SC war Richter im Sommer 2016 zunächst in Fußballrente gegangen. Nun freut er sich auf die neue Aufgabe beim FCS.
Quelle: FC Strausberg

22.07.2017, FC Strausberg e.V.
Vereinsanschrift: Wriezener Str. 30e , 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 306040

» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok