MIETRECHT - 08.10.2017

Nachrichten
MIETRECHT
Fristlose Kündigung des Mietvertrages


Ein Mietvertrag darf fristlos gekündigt werden, wenn der unter Betreuung stehende Mieter derart verwirrt ist, dass dieser kein Mindestmaß an sozialadäquatem Verhalten mehr aufbringt und etwa nachts an Türen der Nachbarn klingelt oder in den Hausflur uriniert (Urteil des AG Lichten-berg vom 25.03.2014, Az.: 6 C 425/13)
Quelle: RA Bünger und Meyer

08.10.2017

Bünger & Meyer Rechtsanwaltskanzlei
Prötzeler Chaussee 4
15344 Strausberg


Tel.: 0 33 41/3 31 80

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok