DEKRA Experten: Glätte durch Regen, Eis oder Schnee - 24.11.2017
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Nachrichten
DEKRA Experten: Glätte durch Regen, Eis oder Schnee
Mit dem Auto sicher durch den Winter


Bei mehr als 11.500 Verkehrsunfällen im Jahr 2016 war Glätte durch Regen, Schnee oder Eis im Spiel. „Ein Pkw braucht auf trockener Fahrbahn bei Tempo 50 rund 28 Metern zum Anhalten“, erklärt Christian Koch, Unfallsachverständiger bei DEKRA. „Auf nasser Fahrbahn sind es bereits 33 Meter. Auf Schnee verlängert sich der Anhalteweg auf 78 Meter, das heißt auf das Dreifache. Dieser Aspekt wird häufig falsch eingeschätzt.“


Der Sachverständige gibt dazu folgende Tipps.

· Für Fahrten auf winterlichen Straßenverhältnissen, bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte sind mit Schneeflocke gekennzeichnete Winterreifen oder Ganzjahresreifen vorgeschrieben. Trotz gesetzlicher Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern empfiehlt Koch eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimeter.

· Bei Regen, Schnee oder Eis ist eine angepasste und vorausschauende Fahrweise oberstes Gebot. Vermeiden Sie abrupte Bremsmanöver und hektische Lenkbewegungen. Auf rutschigen Straßen bricht das Fahrzeug schneller aus.

· Von Zeit zu Zeit mit einer vorsichtigen Bremsprobe testen, ob die Reifen gut greifen. Aber Vorsicht! Achten Sie auf nachfolgende Fahrzeuge und denken Sie daran: Der Zustand der Fahrbahn kann sich schnell ändern. Vor allem auf zugigen Brücken oder schattigen Streckenabschnitten kann es plötzlich gefährlich glatt werden.

· Vergrößern Sie den Sicherheitsabstand und halten eine dem Fahrbahnzustand angepasste Geschwindigkeit ein. Damit sorgen Sie für einen Sicherheitspuffer und haben in gefährlichen Situationen mehr Zeit zu reagieren.

· Passen Sie Ihre Fahrweise an, wenn Sie auf kleinere, wenig befahrene Straßen abbiegen. Schnee und Eisreste halten sich hier oft länger. Außerdem werden Nebenstrecken meist später geräumt als die Hauptstraßen.

· Nach eisiger Nacht oder Schneefall die Scheiben, das Autodach und Leuchten vor dem Start von Schnee und Eis befreien und für gute Sicht sorgen. Kleine Gucklöcher
an Front- und Seitenscheiben reichen nicht aus.
Quelle: DEKRA


» weitere Informationen

24.11.2017, DEKRA Automobil GmbH Strausberg
Am Flugplatz 11
15344 Strausberg
Tel.: 03341/41570

» zurück zur Übersicht
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok