Waldbauernschule Brandenburg - 16.03.2018

Nachrichten
Waldbauernschule Brandenburg
5000. Seminarteilnehmer erwartet


Buckow - Am Freitag (16. März) wird die Waldbauernschule Brandenburg auf ihrem Schulungsseminar in Buckow den 5000. Teilnehmer der Fort- und Weiterbildungsseminare für Waldbesitzer begrüßen. Vertreter des Waldbauernverbands Brandenburg e.V. und des Brandenburger Forstministeriums überreichen der oder dem bis dahin noch Unbekannten eine Urkunde sowie eine junge Edelkastanie, den Baum des Jahres 2018.

Die Waldbauernschule organisiert zweitägige Schulungen für Waldbesitzer, die jeweils im Frühjahr und im Herbst dezentral im gesamten Land Brandenburg durchgeführt werden. Zu den Schwerpunkten zählen vor allem forstliche Themen. Aber auch Naturschutz, Betriebswirtschaft sowie juristische und steuerrechtliche Fragen stehen regelmäßig auf der Tagesordnung.

Seit 2008 existiert diese Fortbildungsinitiative des Waldbauernverbands Brandenburg e. V. Das Viele der rund 100.000 Waldeigentümer im Land nehmen bereits regelmäßig an den Schulungen, zu denen auch Exkursionen gehören können, teil. Die Themen werden durch erfahrene Dozenten praxisgerecht aufbereitet. Vom Waldbauseminar über Neuigkeiten der Holzernteverfahren und der erfolgreichen Holzvermarktung bis zu waldpädagogischen Aspekten reicht das Angebot für den Privat- und Körperschaftswald.

Das Brandenburger Forstministerium fördert die Lehrgänge der Waldbauernschule über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Seminare der Waldbauernschule ermöglichen es, zusätzlich zur Beratung durch die staatlichen Förster, forstliches Wissen auch im Kleinprivatwald zu etablieren und zu verfestigen – und genau darum geht es der Waldbauernschule.
Quelle: Land Brandenburg


» weitere Informationen
» zurück zur Übersicht
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^