Arbeiten in der Grenzregion - 11.04.2018

Nachrichten
Arbeiten in der Grenzregion
Experten aus Polen und Deutschland informieren


Zur Arbeit ins Nachbarland – von den knapp 835.000 Menschen, die im Land Brandenburg einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen, besitzen rund 19.500 die polnische Staatsangehörigkeit. Von diesen wiederum arbeiten rund 1.200 in der Stadt Frankfurt (Oder), rund 1.200 im Landkreis Märkisch-Oderland und rund 1.400 im Landkreis Oder-Spree (Stichtag: 30.6.2017).

Wer im Ausland arbeitet oder darüber nachdenkt, dem stellen sich viele Fragen: Wie finde ich einen Job oder einen Ausbildungsplatz? Kann ich meinen Berufsabschluss anerkennen lassen? Wie bewerbe ich mich richtig? Was sind die Rahmenbedingungen bei der Kranken- oder Rentenversicherung?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um das Arbeiten jenseits der Oder gibt es beim zweiten Deutsch-Polnischen Informationstag in Frankfurt (Oder), zu dem die Agentur für Arbeit alle interessierten polnischen Arbeitsuchenden einlädt.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 11. April 2018 zwischen 13 und 17 Uhr in der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) (Heinrich-von-Stephan-Straße 2) statt.

Mehrere Experten aus Polen und Deutschland stehen kostenlos Rede und Antwort. Außer der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) nehmen unter anderem teil das Jobcenter Frankfurt (Oder), das Jobcenter Märkisch-Oderland, die Familienkasse, das IQ Netzwerk Brandenburg, die Deutsche Rentenversicherung, die AOK – Allgemeine Krankenkasse, die IHK Ostbrandenburg, die Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg, das enterprise europe network berlin-brandenburg, die Volkshochschule Frankfurt (Oder), das Kreisarbeitsamt Slubice und die Eures-Beratung Zielona Gora.

Mit dieser Aktion bemüht sich die Arbeitsagentur um dringend gesuchte Fach- und Arbeitskräfte für den deutschen Arbeitsmarkt.

Regina Gebhardt-Hille, Eures-Beraterin bei der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) und Organisatorin der Messe: „Unseren Infotag sollten alle diejenigen nutzen, die sich vorstellen können, dies- und jenseits der Oder eine Beschäftigung oder eine Ausbildung aufzunehmen. Wir bieten die einmalige Chance, mit allen relevanten Experten zu sprechen, die kompetent Auskunft geben können. Das spart viel Zeit und den ein oder anderen Behördengang. Die Grenzpendler in spe erwartet ein informativer Nachmittag.“

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da die Parkplätze vor Ort sehr begrenzt sind.
Quelle: Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder)

11.04.2018, Frankfurt / Oder

Arbeitsagentur Frankfurt (Oder)
Heinrich-von-Stephan-Straße 2
15236 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0800 / 4 5555 00

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^