Vorsicht, Reifglätte - 30.10.2019

Nachrichten
Vorsicht, Reifglätte
DEKRA informiert


Vorsicht, Reifglätte: Nach kalten Nächten kann es rutschig werden
Im Herbst kann es nachts schon empfindlich kalt werden. „Sinken die Temperaturen unter
den Gefrierpunkt, kann sich auf den Straßen vereinzelt Reifglätte bilden und die
morgendliche Fahrt zur Arbeit leicht zur Rutschpartie werden“, warnen die Unfallsachverständigen
von DEKRA. Nach klaren, kalten Nächten empfiehlt es sich daher, besonders
vorsichtig zu fahren. Ein Hinweis auf Reifglätte kann es sein, wenn sich bei draußen
geparkten Fahrzeugen nachts eine erste Eisschicht auf den Scheiben gebildet hat.
Reif entsteht dann, wenn die Temperatur der Fahrbahnoberfläche unter Null Grad sinkt
und die daran kondensierende Luftfeuchtigkeit gefriert. Tückisch ist daran, dass oft nur
einzelne Straßenabschnitte oder Brücken betroffen sind. Die feine Eisschicht bildet sich
bevorzugt in Waldgebieten, in Nebelrandgebieten und auf Brücken, die sich aufgrund
ihrer exponierten Lage nachts stärker abkühlen als Straßen auf festem Untergrund.

DEKRA Info
Quelle: DEKRA


» weitere Informationen

30.10.2019

DEKRA Automobil GmbH Strausberg
Am Flugplatz 11
15344 Strausberg
Tel.: 03341/41570




» zurück zur Übersicht
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^