Moritz Terei startet beim DSV Schülercup - 03.02.2020

Nachrichten
Moritz Terei startet beim DSV Schülercup
in Ruhpolding

Bild:© Günter Grützner


Der Wintersportverein 1923 Bad Freienwalde e.V. informiert:

Moritz Terei startet beim DSV Schülercup in Ruhpolding
Die Chiemgau Arena in Ruhpolding war nach zweimaliger Verlegung am Wochenende Austragungsort des DSV Schülercups für die 12/13jährigen Spezialspringer und Nordisch Kombinierten.

Dieser Winter ist für Wintersportbegeisterte wirklich ein schwieriger Winter. Die jungen Skispringer und Nordisch Kombinierten Deutschlands erleben das ganz genauso wie alle Wintersportler. Der Dezember – Nordcup in Oberhof abgesagt, Der Schülercup im Januar verschoben, der Nordcup im Januar abgesagt, der Schülercup am 2.2. Februar zunächst in Baiersbrunn, wegen Schneemangel nach Schmiedefeld verlegt, von dort nach Ruhpolding verlegt. Und nun der DSV Schülercup faktisch zeitgleich mit dem Nordcup, der am 2. Februar in Klingenthal stattfinden sollte, aber ebenfalls abgesagt werden musste. Keine guten Startbedingungen für den jetzt in Oberhof trainierenden WSV – Nordisch – Kombinierten Moritz Terei in der AK 13.

In den vergangenen Wochen hatten Max Unglaube und Florian Lipke bei ihren Wettkämpfen gezeigt, dass sie mit diesem Hin und Her gut zurechtkommen. Max steht nach wie vor an der Spitze in der Wertung der Spezialspringer in der AK 14 von 26 Startern. Florian ist in dieser Wertung der AK 15 auf trotz Sturz auf Platz 13 von 32 Springern. Nun galt es also an diesem Wochenende für Moritz Terei zu zeigen, wie er mit diesen Bedingungen zurechtkommt. Seine Platzierung nach dem letzten Schülercup – Springen im Oktober 2019 in Winterberg war erfolgversprechend. Als bester Techniker lag er nach Winterberg in der Cup-Wertung der AK 13 auf Platz 2 beim Spezialsprunglauf und auf Platz 3 in der Nordischen Kombination. Bei verschiedenen Wettkämpfen zur Thüringer Rangliste erreichte er 2019 1. und 2. Plätze. Den letzten Wettkampf im Langlauf für diese Rangliste am 18.01.2020 beendete er mit einem 5. Platz.

Der erste Februartag in Ruhpolding brachte dann nicht nur Sonnenschein, sondern auch mit 38,5 Metern im Probedurchgang den zweitweitesten Sprung. Wegen der fortgeschrittenen Zeit entschied die Jury, nur einen Wertungsdurchgang durchzuführen. Diesen gewann Moritz Terei mit der Bestweite von 41 Metern vor Julian Hillmer (41 Meter) und Janne Holz (40 Meter), beide SC Degenfeld. Durch seinen Sieg konnte er sich an die Spitze der Gesamtwertung des DSV Schüler – Cups der AK 13 vorschieben.

Am Sonntag bestätigte er seine sehr guten Leistungen mit einem 3. Platz beim Skispringen und verteidigte den Spitzenplatz in der Gesamtwertung. Damit kommen die derzeit beiden besten deutschen Skispringer in den Altersklassen 13 und 14 mit Moritz Terei und Max
Unglaube aus Bad Freienwalde!

Foto von links: Moritz Terei, Sieger im Spezialsprunglauf am Sonnabend
Quelle: Günter Grützner

03.02.2020

WSV 1923
WSV 1923 Bad Freienwalde e.V.,
Berliner Straße 97
16259 Bad Freienwalde
Tel.: 03344 4130

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^