Sind Events trotz Pandemie möglich? - 06.04.2021

Nachrichten
Sind Events trotz Pandemie möglich?
Fensterkonzerte, Bastelkisten und Fotoshootings


Wir sprachen mit Susanne Jakubzik, die unter anderem für die Neues Wohnen Genossenschaft Veranstaltungen organisiert.


Frau Jakubzik, Sie sind mit ihrer Agentur Nahsehen unter anderem für die Planung von Events für die Neues Wohnen eG zuständig. Da hatten Sie ja dann in der letzten Zeit coronabedingt wenig zu tun, oder?
Ganz im Gegenteil! Ich hatte sogar mehr zu tun als sonst, denn es mussten größtenteils völlig neue Konzepte entwickelt werden. Die Umsetzung war dann auch erstmal total ungewohnt für die Verwalter*innen, Hausmeister und mich.

Was genau waren das denn für neue Konzepte?
Zum Beispiel haben wir angefangen Fensterkonzerte zu veranstalten. Also die Musiker*innen haben vor den Häusern gespielt und unsere Mitglieder konnten vom Fenster und Balkon aus ein echtes kleines Livekonzert erleben.

Ja, darüber haben wir ja auch schon berichtet. Das ist eine tolle Idee, die gut anzukommen scheint. Hat sich denn schon mal ein Mieter beschwert?
Ja, die Fensterkonzerte kommen super an! Die Leute sind total dankbar und freuen sich richtig: so nach dem Motto: Endlich passiert mal was! Es hat sich auch noch nie jemand beschwert. Das liegt daran, dass wir die Konzerte immer mit Plakaten ankündigen und die Musik auch nicht zu laut ist.

Was gab es denn aber sonst noch Neues?
Ansonsten gab es noch die Bastelkisten. Das ist ein Pappkarton in LogoFarbe in dem eine Bastelanleitung und das passende Material enthalten ist. Diese Bastelkiste konnte bestellt werden, wurde dann vom Hausmeister geliefert und nach einer Woche wieder mit dem Restmaterial abgeholt. Die Kisten werden immer wieder verwendet.
Jetzt zu Ostern konnte ein süßes Osterkörbchen mit Narzissen , Ostereiern usw. gebastelt werden. Zu Weihnachten war es ein Adventsbrettchen.
Die Nachfrage ist riesig. Wir mussten mehrmals Material nachbestellen, weil wir mit dieser großen Nachfrage gar nicht gerechnet hatten. Die Reaktionen sind toll, wir bekommen immer wieder Lob für die Idee und süße Fotos mit den fertig gebastelten kleinen Kunstwerken gesendet.
Unsere Fotoshootings konnten auch stattfinden.

Was denn für Fotoshooting? Wer hat sich denn fotografieren lassen?
Die Fotoshootings machen wir schon seit ein paar Jahren. Es dürfen sich alle, die möchten, professionell im mobilen Fotostudio ablichten lassen. Es kommen Familien, ältere Ehepaare, Singles mit Haustieren. Sechs Fotos im Format 13x18 werden dann entwickelt und in die Briefkästen gesteckt. Dieses Jahr kann man sich die Bild-Dateien auch per Mail zusenden lassen.
Normalerweise habe wir das Studio in den Gemeinschaftsräumen aufgestellt und das Ganze gleich noch mit einem Brunch verbunden. In Coronazeiten bauen wir draußen auf, es gibt Einzeltermine und dank Zoom-Objektiv genügend Abstand.

Wer bezahlt denn diese ganzen Events und Aktionen?
Die Genossenschaft Neues Wohnen eG bezahlt die Musiker*innen, Bastelmaterial, Fotoprints, mich und alles was sonst noch dazu gehört.

Warum wird das gemacht?
Wir wollen ein Zeichen setzen und den Mitgliedern sagen: Ihr seid nicht allein, zusammen schaffen wir es durch diese harte Zeit zu kommen! Der Gedanke des Zusammenhalts ist ja auch der Sinn und Ursprung einer Genossenschaft.
Außerdem möchten wir wenigstens ein bisschen Kultur schaffen und erhalten.

Das ist toll! Was ist denn in diesem Jahr geplant?
Dieses Jahr geht es eigentlich genauso weiter. Dazu kommt in Strausberg eine Outdoor-Ausstellung. Da feile ich gerade noch am Konzept. Dazu darf ich leider noch gar nichts Genaues verraten.

Die kostenfreien Angebote Fotoshooting, Fensterkonzerte und Bastelkisten richten sich, wenn ich es richtig verstehe, ausschließlich an die Mitglieder der Genossenschaft. Wie sieht das denn mit der Outdoor-Ausstellung aus, dürfen da auch Nicht-Mitglieder mal gucken kommen?
Die Bilder werden in den Höfen Am Försterweg und im Karree Grünrock aufgestellt. Die sind nicht abgeschlossen und frei zugänglich. Gern kann also jeder, der möchte, auch schauen kommen. Das ist allerdings absolute Zukunftsmusik. Dazu können wir gern, wenn es soweit ist, nochmal konkret werden.

Ja, sehr gern! Sind diese Angebote, die Sie für die Neues Wohnen eG entwickelt haben auch für andere Genossenschaften oder Unternehmen buchbar?
Auf jeden Fall. Die Fensterkonzerte zum Beispiel organisiere ich im Rahmen des Projekts www.sänger-in-berlin.de für Wohnungsgenossenschaften, Seniorenresidenzen und Privatpersonen. Mehr zu allen coronakonformen Events und Aktionen erfährt man hier: www.agentur-nahsehen.de

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg!

06.04.2021, Strausberg

Neues Wohnen e.G.
Am Försterweg 7, 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 44 99 06

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^