Amazing Grace unter Rene Piechulek gewinnt das Diana Trial - 23.05.2021

Nachrichten
Amazing Grace unter Rene Piechulek gewinnt das Diana Trial
Sea of Sands unter Lukas Delozier gewinnt das Derby-Trial

Bild:© Diana Trial 2021_Bild 2_Amazing Grace unter Rene Piechulek (c) marcruehl.com.jpg


Beim Fashion Raceday auf der Rennbahn Hoppegarten fand am Pfingstsonntag Galoppsport der Spitzenklasse statt. In zwei Gruppe-Rennen traten 21 dreijährige Pferde im Derby-Trial und dem Diana Trial gegeneinander an. Das „Wetten, dass…?!? 20.21“ Diana Trial (Gr.II, Kategorie A, 2.000m) als wichtigste Vorprüfung für den Henkel Preis der Diana konnte Amazing Grace unter Jockey Rene Piechulek (Siegquote 6,0:1) für sich entscheiden. Die Favoritin Noble Heidi unter Andrasch Starke (4,8:1) und Theodora unter Michael Cadeddu (6,7:1) wurden sicher auf die Plätze verwiesen. In einem packenden Rennen hatten die beiden 300 Meter vor dem Ziel noch sechs Längen Rückstand auf die Führenden. Amazing Grace hat damit in ihrem fünften Rennen den ersten Sieg eingefahren.

Sieger-Jockey Rene Piechulek: „Es war nicht mal das beste Rennen. Der Rennverlauf war nicht optimal, da wir sehr lange warten mussten. Das Pferd hat ein Kämpferherz, das ist was gute Rennpferde ausmacht. Das ist Rennsport und Amazing Grace ist ein Rennpferd, das war heute Extraklasse.“

Trainer Waldemar Hickst, der sowohl die Siegerin Amazing Grace sowie die Drittplatzierte Theodora ins Rennen geschickt hat: „Lukas Delozier kann ich nur zustimmen in seiner Einschätzung von Amazing Grace. Wir haben bereits im vergangenen Jahr gesehen, dass die StutSieger-Trainer Jean-Pierre Carvalho: „Sea of Sands hat sich im Führring etwas geladen präsentiert, er war ziemlich nervös. Das Rennen war sehr spannend auf den letzten 200 Metern. Wir hatten eine schlechte Startnummer und mussten hinter die Führpferde gehen an sechster, siebter Stelle. Das Rennen ist unregelmäßig gelaufen, schnell gestartet, wurden aber langsamer unterwegs. Der Jockey Lukas Delozier hatte das aber gut im Blick gehabt und gut gelöst. Wir bereiten die Pferde hier im Derby-Trial vor für das Derby. Das Pferd ist noch etwas unreif und muss noch lernen, dafür sind wir heute hergekommen. Wir sind aber guten Mutes für das Deutsche Derby in Hamburg.“

Michael Wrulich, Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten: „Die beiden Trials haben gehalten, was sie versprochen haben. Das war ein absoluter Spitzen-Renntag. Wir freuen uns auf den nächsten Renntag am 18. Juli 2021, dann hoffentlich wieder mit Zuschauern.“

Am 18. Juli 2021 findet der Renntag des Berliner Sports aus der Rennbahn Hoppegarten statt. Der für den 11. Juni geplante Renntag findet nicht statt. e ein bisschen laufen kann. Im Frühjahr hatte sie in Paris keinen guten Rennverlauf. Da muss man die Rennen bewerten, nicht genau auf die Platzierungen schauen. Auch die drittplatzierte Theodora ist eine sehr gute Stute, die aber einen guten Boden braucht. “

Im zweiten Hauptrennen, dem WETTSTAR.de Derby-Trial (Gr.III, Kategorie A, 2.000m), konnte sich Sea of Sands unter Lukas Delozier mit einer Siegquote von 4,0:1 in einem engen Zieleinlauf gegen den leichten Favoriten Lord Charming (3,9:1) und Vallando unter Adrie de Vries (5,8:1) durchsetzen.

Quelle: Presseinfo Galopprennbahn

23.05.2021, Hoppegarten

Galopprennbahn Hoppegarten
Rennverein Hoppegarten e.V.
Goetheallee 1
15366 Hoppegarten




Tel.: 03342-389 30

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^