Brandenburgischer Ausbildungspreis - 30.06.2021

Nachrichten
Brandenburgischer Ausbildungspreis
und regionale Ausbildungsdaten

Bild:© Agentur für Arbeit Eberswalde


Agentur für Arbeit Eberswalde informiert:

Brandenburgischer Ausbildungspreis – jetzt bewerben!
Bewerbung und Vorschläge online bis zum 30. Juli 2021 möglich - Die Forth Elektrotechnik GmbH und die Wohnbau GmbH Prenzlau gehörten 2020 und 2019 zu den Preisträgern


Das Thema Ausbildungsbeginn 2021 ist in aller Munde. In Barnim und Uckermark sind noch 805 Jugendliche auf der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz und es gibt rund 662 freie Lehrstellen, die der Arbeitsagentur von regionalen Unternehmen gemeldet wurden.
Der „Brandenburgische Ausbildungspreis 2021“ will nun insbesondere das Engagement von Ausbildungsbetrieben würdigen, die trotz Corona und der vielen behördlichen Einschränkungen kontinuierlich ausbilden und ihre Azubis unterstützen. Gefragt sind auch innovative Ideen in der Ausbildung und soziales Engagement.
Bewerbungen für den Brandenburgischen Ausbildungspreis oder Vorschläge für Unternehmen sind online möglich unter weitere Informationen.

Sollte das Online-Bewerbungsverfahren ein Hindernis darstellen, kann die Bewerbung auch auf anderem Wege erfolgen. Ansprechpartner dafür ist das Organisationsbüro unter der Rufnummer (0331) 243 62 60 oder per Mail kontakt@ausbildungskonsens-brandenburg.de

Folgende insgesamt elf Preise sind 2021 zu vergeben: drei Ausbildungspreise der Landesarbeitsge-meinschaft der Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg, drei Ausbildungspreise des Handwerkskammertages Brandenburg, Ausbildungspreis des Landesverbandes der Freien Berufe e. V., Ausbildungspreis des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg, Ausbildungspreis der Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen, Ausbildungspreis der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg und der Ausbildungspreis Pflege- und Gesundheitsfachberufe.

Am 25. November 2021 werden die Preisträger mit dem mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet.

Den Brandenburgischen Ausbildungspreis 2020 hatte unter anderem das Barnimer Unternehmen Forth Elektrotechnik GmbH aus Eberswalde erhalten. Im Jahr zuvor gehörte die Wohnbau GmbH Prenzlau zu den Preisträgern.

Betriebe und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Dies gilt auch für landesunmittelbare und bundesunmittelbare Körperschaften, Anstalten, Stiftungen, Eigenbetriebe, Landesbetriebe, Innungen und Verbände sowie vergleichbare Organisationen, die in einem Rechtsverhältnis zur Bundes- oder Landesverwaltung stehen.

Der Brandenburgische Ausbildungspreis steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dietmar Woidke und ist eine Initiative des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses – einem Bündnis von Wirtschaft, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, der Regionaldirektion der Bundessagentur für Arbeit und der Landesregierung.

Der Preis wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Brandenburg sowie der Partner des Ausbildungskonsenses finanziert. Im vergangenen Jahr haben sich 67 Unternehmen am Wettbewerb beteiligt.


Quelle: Agentur für Arbeit Eberswalde


» weitere Informationen
» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^