Immuntest für Unternehmen: Lieferkette wankt - 17.11.2021

Nachrichten
Immuntest für Unternehmen: Lieferkette wankt
DEKRA Experten informieren


In Ausnahmesituationen handlungsfähig bleiben – Lieferkette wankt im Schnitt alle 3,7 Jahre


Unternehmen werden in deutlich kürzeren Abständen als früher mit Krisen konfrontiert, sei es Pandemie, Naturkatastrophe oder Börsencrash. Laut einer Studie des McKinsey Global Institute aus dem Jahr 2020 muss in Zukunft jedes Unternehmen damit rechnen, dass im Schnitt alle 3,7 Jahre die eigene Lieferkette vier Wochen und länger ausfällt oder massiv beeinträchtigt wird. Die Kosten eines solchen Ausfalls werden mit 40 bis 100 Prozent eines Jahresgewinns veranschlagt.

Dem DEKRA Arbeitssicherheitsreport 2021 zufolge kann sich kein Unternehmen solchen kritischen Ereignissen entziehen. Eine zentrale Aufgabe laute daher, die eigene Widerstandsfähigkeit gegenüber den neuen Risikopotenzialen zu stärken. Wie es mit ihrem unternehmerischen Immunsystem bestellt ist, können Firmen mit dem dreistufigen Business Resilience Impact Assessment (BRIA) überprüfen.

Das Assessment bietet auf Level 1 kostenlos eine leicht umsetzbare Eigenkontrolle zur Einschätzung der betrieblichen Gefahren und damit zum Fortbestand des Unternehmens. Es verfolgt das Ziel, den Betrieb auch nach der ersten Schockwelle in schwierigem Fahrwasser zu stabilisieren. Auf Wunsch kann dies um eine vertiefte Bewertung durch Experten sowie Audit, Beratung und Training ergänzt werden.

Die Praxis zeigt, so der Report, dass viele Unternehmen zwar die Notwendigkeit erkennen, ein Business-Continuity-Management-System einzuführen. In vielen Betrieben gebe es parallel noch Initiativen zu IT-Sicherheit oder Arbeitsschutz. Bei der rasch zunehmenden Prozessvielfalt laufen Unternehmen dabei aber ständig Gefahr, sich auf Kosten eines wirkungsvollen Risikomanagements zu verzetteln.

Die Lösung von DEKRA ist für jeden Hersteller, Zulieferer und Dienstleister geeignet, unabhängig davon, ob er in weltweiten oder regionalen Produktions- und Lieferbeziehungen steht. Nicht nur global arbeitsteilige Branchen wie Informationstechnik, Textil, Maschinenbau oder Fahrzeugtechnik sind umfassenden Risiken ausgesetzt. Auch Unternehmen,
die mit regionalen Lieferantennetzwerken arbeiten, sind störanfällig, weil diese nicht sofort umgestellt werden können.

DEKRA Info
Quelle: DEKRA


» weitere Informationen

17.11.2021

DEKRA Automobil GmbH Strausberg
Am Flugplatz 11
15344 Strausberg
Tel.: 03341/41570





Werbung
Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten
Facebook
^