Drei Vereine – ein Event - 08.12.2017

Veranstaltungskalender

noch Termine in der Zukunft
Drei Vereine – ein Event
1. Strausberger Weihnachtssingen

Bild:© Plakat zur Veranstaltung

(ml) Nun trennen uns nur noch wenige Stunden vom 1.Strausberger Weihnachtssingen. Morgen Abend wird Pfarrer Tillmann Kuhn auf der Aschenbahn unserer Energie-Arena in der Wriezener Straße symbolisch das 8.Türchen des lebendigen Adventskalenders öffnen und damit den ersten Versuch einer gemeinsamen vorweihnachtlichen Probe von Fanfarenzug Strausberg und Gemischtem Chor Strausberg mit logistischer Unterstützung durch den FC Strausberg offiziell starten.
Die Stadiontore öffnen sich bereits ab 17 Uhr und drinnen warten die drei ausrichtenden Vereine schon auf die hoffentlich zahlreichen Besucher. Die Bratwurst wird auf dem Grill liegen, Glühwein und Tee angewärmt sein und weihnachtlicher Schmuck ein Ambiente schaffen, das zum Verweilen einlädt. Der Eintritt kostet 3 EUR für alle, die älter als 12 Jahre sind. Jüngere Gäste kommen kostenlos ins Stadion. Karten gibt es nur an der Abendkasse und diese berechtigen alle, den gesamten Abend in der Arena zu verbringen, um im Anschluss an das festliche Singen dann Oberligafußball anzusehen. Der heimische FC Strausberg trifft um 20 Uhr auf den 1.FC Frankfurt (Oder) und beschließt mit diesem Spiel seine gute Hinrunde. Das Wetter wird hoffentlich mitspielen und dennoch ist Warmhalten angesagt, denn Temperaturen um den Gefrierpunkt schleichen sich sehr gern unter jeden wärmenden Pullover. Wer mit dem Fahrzeug anreist, der wird sicherlich auf dem Gelände der ehemaligen Polizei direkt gegenüber der Stadionzufahrt ein Plätzchen finden, denn die Stadt stellt das Gelände zwischen 16 Uhr und 22:30 Uhr als Parkplatz zur Verfügung. Wir sagen danke und sind sehr gespannt, ob und wie die Strausberger und deren Gäste das 1.Strausberger Weihnachtssingen annehmen.




Ob die Zuschauer sich eng aneinander kuscheln wollen, bleibt ihnen natürlich selbst überlassen. Was aber der FC Strausberg e.V. als Hausherr, der Fanfarenzug im KSC Strausberg e.V. als vielfacher Gastgeber verschiedener musikalischer Höhepunkte im Stadion und der Gemischte Chor Strausberg e.V. als tonangebender „Neuling“ im Stadionrund auf die Beine stellen werden, das wird auf jeden Fall Gelegenheit für besinnliche Augenblicke bieten.

Um 18 Uhr wird Moderator und FCS-Vorstandsmitglied Matthias Luttmer die Veranstaltung eröffnen. Gleich zu Beginn wird Pfarrer Tillmann Kuhn symbolisch das achte Türchen des lebendigen Strausberger Adventskalenders öffnen und somit der Veranstaltung auch den Segen „von oben“ geben.

Im Anschluss eröffnet unser erfolgreicher Fanfarenzug mit seiner Chefin Anke Schwerinske mit einem Platzkonzert den musikalischen Teil des Abends, bevor dann der Gemischte Chor unter Leitung von Achim Fiebig, unterstütuzt von den Kneip-p-Sisters aus Buckow mit verschiedenen Weihnachtsliedern zum Mitsingen anregen wird. Der Chor nutzt den Auftritt auch als Generalprobe für das Weihnachtsoratorium, dass zwei Tage später in der Marienkirche stattfinden wird. Er wird dabei unterstützt durch die Buckower Hexen und für Textunsichere gibt es vor Ort kostenfreie Gesangsblätter.

Ein Ausflug für die gesamte Familie lohnt sich, denn Kinder bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt. Für alle anderen werden, wie etwa bei der Herbstfanfare, ganze 3 Euro fällig. Die Versorgung ist sichergestellt, der Glühwein wird ebenso heiß strömen, wie Kaffee und Tee. Und für den kleinen Hunger gibt es Bratwurst und Co. Karten gibt es nur an der Abendkasse und die beinhalten noch ein kleines Schmankerl – im Anschluss an das Weihnachtssingen (Dauer ca. 1 h) kann man noch den Kickern des FC Strausberg bei ihrer Oberligapartie gegen den 1.FC Frankfurt (Oder) zusehen. Die Vereine freuen sich, wenn das Weihnachtssingen angenommen und zu einer Tradition wird. Drei Vereine – ein Event, wann hat es das schon mal in Strausberg gegeben? Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Information zum Parkplatzangebot
Für das erste Strausberger Weihnachtssingen in der Energiearena steht der Parkplatz der ehemaligen Polizeiinspektion den Besuchern in der Zeit von 16.00 bis 22.30 Uhr ebenfalls zum Abstellen ihrer PKWs zur Verfügung.

Quelle: Matthias Luttmer

Wann: 08.12.2017  - 17:00 Uhr
Wo: Strausberg, Energie-Arena in der Wriezener Straße

WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok