Aktuelles von den ubs - 13.01.2022

Nachrichten
Aktuelles von den ubs
Vorstellungsbetrieb unter 2G-Regel

Bild:© ubs


Weiterhin Vorstellungsbetrieb unter 2G-Regel

Die geänderte Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vom 14. Januar 2022 erlaubt weiterhin den Spielbetrieb und Besuch von Theatervorstellungen. Um die Sicherheit zu erhöhen, wird jedoch die Maskenpflicht in Innenräumen ausgedehnt.

Der Besuch von Veranstaltungen der Uckermärkischen Bühnen ist mit der aktuellen Verordnung des Landes Brandenburgs, die zunächst bis zum 13. Februar 2022 gilt, auch weiterhin unter Anwendung der 2G-Regel möglich. Zutritt erhalten somit BesucherInnen, die geimpft oder genesen sind und Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr. Ausnahmen gelten für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können sowie Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr unter Vorlage eines tagesaktuellen Negativtests.

Neu ist die in der Verordnung vorgeschriebene Ausweitung der Maskenpflicht in Innenräumen. Damit ist ab Montag, dem 17. Januar, für alle Gäste ab sechs Jahren das Tragen einer medizinischen Maske nicht nur auf den Wegen im Gebäude sondern auch auf den Sitzplätzen während der Vorstellungen verpflichtend. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, benötigen eine FFP2-Maske.

Damit die Uckermärkischen Bühnen ihren BesucherInnen weiterhin einen sicheren und angenehmen Aufenthalt bieten können, werden zunächst auch die Mindestabstände zwischen den Plätzen bei Vorstellungen des eigenen Ensembles beibehalten. Zusammen mit den übrigen Maßnahmen wie der digitalen Nachweiskontrolle, der Kontaktnachverfolgung und dem Einhalten des Mindestabstandes auf den Wegen innerhalb des Gebäudes wollen die ubs damit weiterhin Theater risikolos und unbeschwert möglich machen.

Quelle: Uckermärkische Bühnen Schwedt

13.01.2022, Schwedt

Uckermärkische Bühnen Schwedt
Berliner Straße 46/48, 16303 Schwedt/Oder
Tel.: 03332 538104





Werbung
^