polizeiticker
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Polizeiticker
Strausberg – Zwei Anzeigen wegen versuchten Betrugs

[ 17.11.2017 ]  Am Donnerstagnachmittag wurden zwei Strausbergerinnen von einem angeblichen Neffen angerufen, der in akzentfreiem Deutsch behauptete, zur Familie zu gehören. Beide Frauen fielen nicht auf den Trick herein und beendeten jeweils das Gespräch, noch bevor der Anrufer eine Geldsumme nennen konnte.
Hinweis der Polizei: Lassen sie sich nicht über ihre Ersparnisse aushorchen! Übergeben sie kein Geld an fremde Personen! Wenn sie Geld verleihen an Angehörige, bestehen sie auf ein persönliches Gespräch und auf persönliche Abholung, damit sie sichergehen, dass ihr Geld in die richtigen Hände gelangt.

Hönow – Schaden von ca. 17.000 Euro

[ 17.11.2017 ]  Einen Schaden von ca. 17.000 Euro hatte der Besitzer eines schwarzen PKW Mazda am Donnerstagabend. Zwischen 22 Uhr und 24 Uhr wurde von Unbekannten sein PKW aus der Straße Am Grünzug entwendet. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Petershagen-Eggersdorf –Radlader gestohlen

[ 17.11.2017 ]  Am 15. November zwischen 16 Uhr und 22 Uhr verschwand von einer Baustelle in der Elbestraße ein Radlader der Marke CAT. Unbekannte Täter entfernten ein Vorhängeschloss am Bauzaun und gelangten so auf das Gelände. Der Schaden beträgt ca. 60.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Bad Freienwalde – Polizisten hatten schnellere Beine

[ 17.11.2017 ]  Am 16.11.2017, gegen 15:10 Uhr, entdeckten Wasserschützer während ihrer Streifenfahrt auf dem Oderdeich einen VW Tiguan mit Barnimer Kennzeichen. Als die Beamten den Fahrer zum Grund der verbotswidrigen Deichbefahrung befragen wollten, flüchtete der Mann mit dem Auto in Richtung Hohenwutzen. Dort angekommen, sprang er aus dem Fahrzeug und rannte in Richtung Bundesgrenze. Doch erwiesen sich die Beine der ihn verfolgenden Polizisten als schneller, die damit zeigten, dass sie nicht nur auf dem Wasser zu Hause sind! Der Mann wurde wenige Meter hinter der polnischen Staatsgrenze gefasst und anschließend den polnischen Kollegen übergeben. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 25-Jährigen, der unter Drogeneinfluss unterwegs gewesen war. Das Auto war in Schleswig-Holstein gestohlen worden.

Strausberg – Zwei Anzeigen wegen versuchten Betrugs

[ 17.11.2017 ]  Am Donnerstagnachmittag wurden zwei Strausbergerinnen von einem angeblichen Neffen angerufen, der in akzentfreiem Deutsch behauptete, zur Familie zu gehören. Beide Frauen fielen nicht auf den Trick herein und beendeten jeweils das Gespräch, noch bevor der Anrufer eine Geldsumme nennen konnte.
Hinweis der Polizei: Lassen sie sich nicht über ihre Ersparnisse aushorchen! Übergeben sie kein Geld an fremde Personen! Wenn sie Geld verleihen an Angehörige, bestehen sie auf ein persönliches Gespräch und auf persönliche Abholung, damit sie sichergehen, dass ihr Geld in die richtigen Hände gelangt.

Petershagen-Eggersdorf –Radlader gestohlen

[ 17.11.2017 ]  Am 15. November zwischen 16 Uhr und 22 Uhr verschwand von einer Baustelle in der Elbestraße ein Radlader der Marke CAT. Unbekannte Täter entfernten ein Vorhängeschloss am Bauzaun und gelangten so auf das Gelände. Der Schaden beträgt ca. 60.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Hönow – Schaden von ca. 17.000 Euro

[ 17.11.2017 ]  Einen Schaden von ca. 17.000 Euro hatte der Besitzer eines schwarzen PKW Mazda am Donnerstagabend. Zwischen 22 Uhr und 24 Uhr wurde von Unbekannten sein PKW aus der Straße Am Grünzug entwendet. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Bad Freienwalde – Polizisten hatten schnellere Beine

[ 17.11.2017 ]  Am 16.11.2017, gegen 15:10 Uhr, entdeckten Wasserschützer während ihrer Streifenfahrt auf dem Oderdeich einen VW Tiguan mit Barnimer Kennzeichen. Als die Beamten den Fahrer zum Grund der verbotswidrigen Deichbefahrung befragen wollten, flüchtete der Mann mit dem Auto in Richtung Hohenwutzen. Dort angekommen, sprang er aus dem Fahrzeug und rannte in Richtung Bundesgrenze. Doch erwiesen sich die Beine der ihn verfolgenden Polizisten als schneller, die damit zeigten, dass sie nicht nur auf dem Wasser zu Hause sind! Der Mann wurde wenige Meter hinter der polnischen Staatsgrenze gefasst und anschließend den polnischen Kollegen übergeben. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 25-Jährigen, der unter Drogeneinfluss unterwegs gewesen war. Das Auto war in Schleswig-Holstein gestohlen worden.

Strausberg – Qualm aus Briefkasten

[ 16.11.2017 ]  Am S-Bahnhof Nord qualmte es am Mittwochnachmittag aus einem Briefkasten. Unbekannte hatten den Inhalt in Brand gesetzt. Der Briefkasten wurde abgeklebt, so dass er derzeit nicht genutzt werden kann. Der Schaden ist nicht bekannt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Eggersdorf – Honda CRV verschwunden

[ 16.11.2017 ]  In der Nacht zum 15. November stahlen unbekannte Täter einen Honda CRV aus der Bahnhofstraße. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung nach dem PKW mit dem amtlichen Kennzeichen MOL-SG182 ein. Der Schaden beträgt ungefähr 10.000 Euro.

Frankenfelde – Unseriöses Angebot

[ 16.11.2017 ]  Eine Anwohnerin der Parkstraße erhielt am Mittwochvormittag einen Anruf einer Firma, die ihre Hilfe anbot. Angeblich wären persönliche Daten im Internet missbräuchlich genutzt worden. Nun sollte die Frau einem Postboten für die angebotene Hilfe 129 Euro übergeben. Die Angerufene ahnte den Betrug. Sie beendete das Gespräch und erstattete Anzeige wegen Betrugsversuchs.

Bad Freienwalde – Tankstelle geprellt

[ 16.11.2017 ]  Am 15. November, gegen 17 Uhr, füllte ein kräftig gebauter Mann den Tank eines grünen Opel Corsa in der Schiffmühler Straße auf. Doch er bezahlte die anstehenden 62 Euro dafür nicht. Er setzte sich zu einem Beifahrer und verschwand. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Tankbetrugs.

Lebus – Fünf Diebstähle in einer Nacht

[ 16.11.2017 ]  In der Nacht zum 15. November zogen Diebe durch den Ort Lebus. Sie stahlen je ein Ruderboot von zwei Grundstücken am Kienitzer Berg und brachen in der Nachbarschaft eine Garage auf. Daraus fehlten ein Bootsmotor, ein Bohrhammer und eine Handkreissäge. Allein an diesen beiden Tatorten schlugen die Sachschäden mit 1500, bzw. 10.000 Euro zu Buche.
In der Breite Straße brachen die unbekannten Täter die Tore einer Scheune auf, fuhren mit einem Fahrzeug vor und luden einen Bootsmotor auf. Der Schaden liegt bei mindestens 200 Euro.
In der Oderstraße überwanden sie das Schloss zu einem Geräteschuppen und stahlen daraus ein Kleinkraftrad mit dem amtlichen Kennzeichen MOL-HN8. Außerdem fehlten eine Motorkettensäge, eine elektrische Heckenschere, ein Rasentrimmer, ein Freischneider, ein Hauswasserwerk, ein Außenbordmotor von Suzuki und eine Poolpumpe mit Sandfilter. Der Schaden beträgt ca. 2.500 Euro.
Die Polizei sicherte an allen Tatorten Spuren, leitete die Fahndung für die fehlenden Geräte sowie das Kleinkraftrad ein und nahm Anzeigen auf.

Strausberg - Einbruchsdiebstahl

[ 15.11.2017 ]  In der Nacht zum 14.11.2017 gelangten noch Unbekannte gewaltsam auf ein Gewerbegrundstück im Lehmkuhlenring. Dort brachen sie einen Container auf und stahlen daraus Kupferkabel und Reifen. Sie hinterließen einen Schaden von rund 10.000 Euro.

Vogelsdorf - Staubsaugerautomaten aufgebrochen

[ 15.11.2017 ]  Am Nachmittag des 14.11.2017 wurde der Polizei der Aufbruch eines Staubsaugerautomaten angezeigt. Das Gerät gehört zu einer Tankstelle in der Frankfurter Chaussee. Die Täter hinterließen einen Sachschaden im zweistelligen Eurobereich.

Fredersdorf-Vogelsdorf - Unfall am Kreisverkehr

[ 15.11.2017 ]  An einem Kreisverkehr am Multicenter stießen am 14. November, gegen 16.15 Uhr, ein PKW Opel und ein PKW Ford zusammen. Der Fahrer des Ford wurde dabei leicht verletzt. Er wird selbständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden liegt bei 2.500 Euro. Nach der Unfallaufnahme konnten beide Fahrzeuge weiterfahren.

Neuenhagen - Radfahrerin ins Krankenhaus gebracht

[ 15.11.2017 ]  Wegen eines Vorfahrtsfehlers stießen am Dienstagnachmittag ein PKW Mitsubishi und eine Radfahrerin in der Rudolf-Breitscheid-Alle/Ecke Hohe Allee zusammen. Dabei wurde die 15-jährige Radfahrerin verletzt. Ihr Vater kam zur Unfallstelle und begleitete seine Tochter zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der PKW blieb betriebstüchtig. Der Sachschaden beträgt geschätzte 1.100 Euro.

Küstriner Vorland - Unfallzeugen gesucht

[ 15.11.2017 ]  Am Sonntag, den 5. November fuhr ein PKW, gegen 01:45 Uhr im Bleyener Weg in die Hauswand eines Wohnhauses. Mit aufheulendem Motor machte sich der Fahrer des Fahrzeuges aus dem Staub in Richtung Hauptstraße.

Die Polizei sucht Zeugen, denen in dieser Nacht ein im Frontbereich beschädigtes Fahrzeug aufgefallen ist. Sachdienliche Hinweise zum PKW oder dessen Fahrer nimmt die Polizei in Strausberg, Tel. 03341/3300 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Falkenhagen - Bargeld mitgenommen

[ 15.11.2017 ]  Am Nachmittag des 14.11.2017 drang ein noch Unbekannter in den Flur eines Einfamilienhauses in der Friedrich-Engels-Straße ein. Dort überraschte ihn die Besitzerin, welche zu dieser Zeit im Wohnzimmer gewesen war. Sie sprach den Mann an, worauf dieser flüchtete. In der Folge stellte die Frau fest, dass der Eindringling Geld aus ihrem Portemonnaie mit sich genommen hatte.

Der Täter wird mit ca. 60 Jahren und südländischem Aussehen beschrieben. Er hatte schütteres graues Haar. Bekleidet war der Mann mit einer braunen Jacke mit Fellkragen gewesen. Außerdem führte er eine schwarze Umhängetasche mit sich.

Strausberg – PKW Citroen überschlagen

[ 14.11.2017 ]  Der Fahrer eines PKW Citroen fuhr am 13. November, gegen 20 Uhr, auf der Umgehungsstraße in Richtung Eggersdorf. Aus bisher ungeklärter Ursache überschlug sich das Fahrzeug Jenseits des Sees und lag auf dem Dach. Dadurch war eine Fahrspur blockiert. Ein Rettungswagen, der auch auf der Umgehungsstraße fuhr, hielt am Unfallfahrzeug an und die Sanitäter versorgten den verletzten Fahrer. Er wurde dann ins Krankenhaus Strausberg gefahren. Der 32 – Jährige stand nicht unter Einwirkung von Drogen oder Alkohol. Der PKW Citroen musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 5.000 Euro.

Fredersdorf- Süd – Werkzeug gestohlen

[ 14.11.2017 ]  Aus einem im Bau befindlichen Haus in der Bollensdorfer Allee stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum 14. November Werkzeug und Baumaterial im Wert von ungefähr 700 Euro.

Garzau – Unter Drogeneinfluss gefahren

[ 14.11.2017 ]  In der Rehfelder Straße kontrollierte die Polizei am Montag, gegen 21.30 Uhr, einen Renault Clio. Die 20- jährige Fahrerin hatte eine Substanz bei sich, die auf Betäubungsmittel schließen ließ. Diese Substanz stellte die Polizei sicher. In der Polizeiinspektion entnahm eine Ärztin der Fahrerin eine Blutprobe. Sie erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln und eine weitere wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Werbig – Wildschwein verursacht Totalschaden

[ 14.11.2017 ]  Der Fahrer eines Ford Galaxy fuhr am Montagabend auf der B1 von Neu Tucheband in Richtung Seelow. In Höhe des Abzweigs Werbig gab es gegen 18.15 Uhr einen Zusammenstoß mit einem Wildschwein, welches danach verendete. Der Fahrer blieb unverletzt, doch der PKW war nicht mehr betriebstüchtig. Der Sachschaden beträgt geschätzte 15.000 Euro.

Letschin – Reh verendete nach Unfall

[ 14.11.2017 ]  Die Fahrerin eines PKW Toyota fuhr am Dienstagmorgen in Richtung Gusow. Kurz vor sieben Uhr rannte ein Reh über die Landstraße und stieß mit dem PKW zusammen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Das Reh verendete und der PKW blieb betriebstüchtig, trotz eines Sachschadens von geschätzten 1.000 Euro.

Wriezen – B167 wegen Unfall gesperrt

[ 14.11.2017 ]  Die B167 war wegen eines schweren Unfalls am 14. November zwischen 10.20 Uhr und 13.30 Uhr voll gesperrt. Der Fahrer eines PKW Audi kam aus bisher ungeklärter Ursache zwischen Vevais und Kunersdorf von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der 41-jährige Fahrer, welcher alleine im Auto unterwegs war, eingeklemmt. Er erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Polizei stellte den PKW für kriminaltechnische Untersuchungen sicher. Der Sachschaden beträgt ca. 25.000 Euro.

Rüdersdorf – Lebensgefährlich verletzt

[ 13.11.2017 ]  Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen wurde ein 19- Jähriger durch Stiche lebensgefährlich verletzt. Er befand sich mit fünf weiteren Personen am 10. November, gegen 18 Uhr, in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses im Friedrich-Engels-Ring. Aus einer Wohnung kamen vier Personen, die mit den fünf anderen in Streit gerieten. Der 19-jährige Verletzte wurde in einem Berliner Krankenhaus stationär aufgenommen.
Die Mordkommission der Polizeidirektion Ost hat die Ermittlungen zum Verdacht des versuchten Totschlags aufgenommen.

Neuenhagen b. Berlin – Ermittlungen wegen Sachbeschädigung

[ 13.11.2017 ]  Am 12. November erhielt die Polizei Kenntnis, dass unbekannte Täter zwei Zaunfelder eines vollständig umfriedeten Spielplatzes in der Helmstedter Straße zerstört haben. Der Schaden beträgt ca. 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Neuenhagen b. Berlin – In Einfamilienhaus eingebrochen

[ 13.11.2017 ]  In der Rathausstraße verschafften sich unbekannte Täter in der Nacht zum 12. November gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Sie stahlen ein Handy, eine Brieftasche mit persönlichen Dokumenten, Geld einen Schlüsselbund und ein Paar Turnschuhe. Ein Familienmitglied fand in der Nähe des Hauses einen gestohlenen Rucksack. Der Schaden beträgt ungefähr 1.000 Euro.

Birkenstein – Verdächtige Personen kontrolliert

[ 13.11.2017 ]  Im Hönower Weg kontrollierte die GOF (Gemeinsame Operative Fahndung – bestehend aus Zoll, Bundes- und Landespolizei) drei verdächtige Personen, die zu Fuß in Richtung Berlin-Mahlsdorf unterwegs waren. Im Rucksack eines 25- Jährigen fand die Polizei Werkzeug, das erfahrungsgemäß zum Aufbrechen von Fahrzeugen benutzt wird. Außerdem wurde der 25- Jährige bereits von der Staatsanwaltschaft Dresden gesucht, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Er wurde festgenommen und das Werkzeug sichergestellt.

Falkenberg – Altkleidercontainer ausgeräumt

[ 13.11.2017 ]  In der Nacht zum Montag meldete sich ein Anwohner der Gartenallee bei der Polizei, weil er zwei Personen beobachte, die Kleidersäcke aus einem Altkleidercontainer herausholen. Als die Polizei eintraf, waren die Personen nicht mehr am Container, sondern fuhren in einem Kleintransporter durch Falkenberg. Sie wurden angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug saßen zwei Männer im Alter von 35 und 40 Jahren und es lagen Altkleidersäcke im Fahrzeug. Die Polizei nahm die Männer vorläufig fest und stellte den Kleintransporter samt Inhalt sicher.

Neuenhagen b. Berlin – Betrüger hatten Erfolg

[ 10.11.2017 ]  Am Donnerstagmorgen erschienen drei Männer in der Stromstraße und boten dem Grundstücksbesitzer Dachdeckerarbeiten für 330 Euro an. Der Mann willigte ein und schon gut zwei Stunden später war die Arbeit erledigt. Doch jetzt verlangten die Handwerker 18.000 Euro. Der Auftraggeber übergab 12.000 Euro und wandte sich danach an die Polizei.

Hinweis der Polizei: Lassen sie sich nicht über den Gartenzaun mit extrem niedrigen Preisen zu Handwerkerleistungen verlocken!
Wählen sie immer ortsansässige Firmen und verankern sie Absprachen schriftlich in einem Vertrag.

Strausberg – VW Tiguan gestohlen

[ 10.11.2017 ]  Von einem Parkplatz in der Rudolf-Egelhofer-Straße verschwand ein schwarzer VW Tiguan. Der Besitzer stellte den PKW dort am 9. November, gegen 6.30 Uhr ab. Als er gegen 23 Uhr zum Parkplatz kam, war der PKW weg. Der Schaden beträgt geschätzte 14.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Fredersdorf-Nord – Einbruch in Firmengebäude

[ 10.11.2017 ]  In der Nacht zum 9. November brachen unbekannte Täter über das Dach in ein Firmengebäude ein und durchsuchten alle Büros. Am Morgen fehlten Mobiltelefone und Geld. Der Schaden liegt bei 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Hönow – Spiegelgläser fehlten

[ 10.11.2017 ]  Von einem PKW BMW und von einem PKW Audi A3 fehlten am Donnerstagmorgen jeweils die Spiegelgläser der Außenspiegel. Der BMW stand An der alten Gärtnerei und der Audi in der Marderstraße. Die Schäden summieren sich auf ca. 900 Euro.

Wriezen – Maschendrahtzaun zerschnitten

[ 10.11.2017 ]  Im Lüdersdorfer Weg zerschnitten unbekannte Täter in der Nacht zum 9. November einen Maschdrahtzaun zu einem Grundstück. Dann brachen sie den Schuppen auf und stahlen eine Gartenfräse und weitere Gartengeräte. Der Schaden beträgt ungefähr 1.000 Euro.

Treplin – Gestohlenen PKW sichergestellt

[ 10.11.2017 ]  In der Frankfurter Straße stoppte die GOF (Gemeinsame Operative Fahndung, bestehend aus Zoll, Bundes- und Landespolizei) am Donnerstagmorgen einen Ford Mondeo. Im Zündschloss steckte ein ähnlicher Schlüssel. Eine Überprüfung ergab, dass das Fahrzeug in Berlin gestohlen worden war. Im PKW lagen gefälschte Kennzeichentafeln. Der 34-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Neuenhagen - Portemonnaies gestohlen

[ 09.11.2017 ]  Aus einem PKW Mercedes stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum 8. November zwei Portemonnaies. Wie sie in den PKW gelangten, muss noch untersucht werden. Der Schaden liegt bei 400 Euro.

Neuenhagen - Fahrzeuge aufgebrochen

[ 09.11.2017 ]  In der Straße Grüner Bogen brachen unbekannte Täter in der Nacht zum 8. November einen Kleintransporter und vier PKW auf.
Aus dem Mercedes Vito holten sie Werkzeugkoffer und Elektrowerkzeuge heraus, die bereitgestllt, aber nicht abgeholt wurden.
An den PKWs Skoda, Citroen und Mercedes schlugen sie jeweils eine Seitenscheibe ein und stahlen ein fest eingebautes Navigations-Multimediasystem, einen Akkuschrauber, einen Laptop und ein Bauradio. Der Mercedes war durchsucht, aber es fehlte nichts. Die Schäden summierten sich auf ca. 1.900 Euro.

Neuenhagen - Mehrere Versuche

[ 09.11.2017 ]  In der Fontanestraße unternahmen unbekannte Täter mehrere Versuche, um am Mittwoch zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Sie schafften es allerdings nicht, hinterließen aber einen Sachschaden von ca. 6.000 Euro.

Bad Freienwalde - Diebstahl klappte nicht

[ 09.11.2017 ]  Unbekannte Täter öffneten gewaltsam das Tor zu einer Firma im Schamottering. Dann schlugen sie die Seitenscheibe an einem Renault Master ein. Doch das Fahrzeug ließ sich nicht bewegen. Die Täter verließen in der Nacht zum 9. November unerkannt das Grundstück und hinterließen einen Schaden von ungefähr 1.000 Euro.

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok