polizeiticker

Polizeiticker
Wriezen - Bargeld gestohlen

[ 14.08.2020 ]  Unbekannte Täter stahlen aus einem Portemonnaie, welches in einem Flurschrank innerhalb einer Wohnung lag, verschwand zwischen dem 7. und dem 11. August eine dreistellige Summe. Derzeit ist unklar, wie die Täter in die Wohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses am Markt gelangten.

Altkietz - Moped gestohlen

[ 14.08.2020 ]  Zwischen dem 10. Und dem 12. August verschwand ein Leichtkraftrad Piaggio, das im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt war. Der Schaden beträgt ungefähr 2.000 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Bad Freienwalde - Betäubungsmittel sichergestellt

[ 14.08.2020 ]  Wegen ruhestörenden Lärms wurde die Polizei am 13. August um drei Uhr in die Eberswalder Straße gerufen. Als sie in die Wohnung betrat, aus welcher der Lärm kam, stellte sie ein Tütchen mit Betäubungsmitteln fest und Behältnisse mit Anhaftungen von betäubungsmittelähnlichen Substanzen. Diese Gegenstände wurden sichergestellt und eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Strausberg - Diebstahl gelang nicht

[ 14.08.2020 ]  Der Besitzer eines Moped stellte das Zweirad am 11. August, gegen 18 Uhr, im Heinrich-Dorrenbach-Ring ab. Am nächsten Morgen war das Zündschloss defekt. Wahrscheinlich versuchte ein unbekannter Täter das Moped zu stehlen. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro.

Wriezen - Unbekannte auf einem Gewerbegrundstück

[ 14.08.2020 ]  Zwei unbekannte Täter schnitten am späten Abend des 13. August den Zaun zu einem Gewerbegrundstück in der Odervorstadt auf und liefen mit Taschenlampen auf dem Gelände herum. Ein Müllhaufen war durchsucht, aber offenbar hat niemand versucht, das Geschäft aufzubrechen. Als die Polizei eintraf, verschwanden die beiden Unbekannten auf Fahrrädern. Die Suche nach den Tätern mit drei Funkwagenbesatzungen verlief ergebnislos.

Lebus - Bushaltestelle beschmiert

[ 14.08.2020 ]  Unbekannte Täter beschmierten zwischen dem 3. und dem 12. August das Wartehäuschen der Bushaltestelle an der Wulkower Dorfstraße mit dem Schriftzug „Nie wieder Israel“. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf. Der Schriftzug war bereits entfernt.

Seelow - Büsche brannten

[ 14.08.2020 ]  Am 13. August erhielt die Polizei Kenntnis von einem Brand in der Gusower Straße. Gegen 21 Uhr brannten dort Büsche, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Personen und Gebäude kamen nicht zu Schaden.

Bad Freienwalde - Zigaretten gestohlen

[ 14.08.2020 ]  In einem Verbrauchermarkt in Eduardshof manipulierten unbekannte Täter die Stromzufuhr zu einer Gitterbox. So konnten sie an die darin befindlichen Zigaretten gelangen. Ungefähr 300 Schachteln verschwanden gegen 21.20 Uhr aus der Gitterbox, an welcher die Kasse nicht besetzt war. Drei Männer im scheinbaren Alter von 20 bis 25 Jahren flüchteten anschließend zu Fuß. Der Schaden beträgt ungefähr 3.000 Euro.

Strausberg - PKW Ford gestohlen

[ 14.08.2020 ]  In der Nacht zum 14. August stahlen unbekannte Täter einen schwarzen PKW Ford, welcher Am Annatal stand. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

Strausberg - Verletztes Mädchen gerettet

[ 14.08.2020 ]  
Am Donnerstagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis davon, dass sich ein Kind auf den Gleisen der S- Bahn, nahe dem Bahnhof Strausberg befinden soll. Bundes-und Landespolizei prüften den Bereich der Bahngleise, der für diese Zeit gesperrt wurde. Dabei nahmen sie Hilferufe wahr. Im angrenzenden Wald war eine 13- Jährige mit dem Fuß umgeknickt und hatte sich verletzt. Ein Polizist der Landespolizei nahm sie Huckepack und trug sie, bis beide einen Rettungswagen erreichten, der das Mädchen in ein Berliner Krankenhaus fuhr. Anschließend wurden die Eltern informiert.

Hönow - Hyundai Santa Fee gestohlen

[ 14.08.2020 ]  In der Nacht zum 14. August verschwand aus der Straße Am Berge ein schwarzer Hyundai Santa Fee. In dem Fahrzeug befanden sich ein Kindersitz, ein Portemonnaie, eine Strickjacke und ein Akkuschrauber. Der Schaden beträgt ca. 30.000 Euro.

Die Polizei leitete die Fahndung nach dem PKW ein.

Bad Freienwalde - Haftbefehle verkündet

[ 12.08.2020 ]  Den drei festgenommenen Personen im Alter von 24 bis 27 Jahren wurde am 11. August vor dem Amtsgericht Bad Freienwalde jeweils ein Haftbefehl wegen Bandenhehlerei verkündet. Sie befinden sich bereits in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

Sie hatten den VW Transporter einer Frau aus Stuttgart, der als gestohlen galt, nach Polen ausführen wollen.

Lesen Sie dazu die Pressemitteilung vom 11.08.2020:

Hohenwutzen – Drei vorläufige Festnahmen

Die GOF (Gemeinsame Operative Fahndung – bestehend aus Zoll, Bundes- und Landespolizei) hielt am 10. August, gegen 12 Uhr, an der B158a einen VW Transporter an. Das Fahrzeug war mit gefälschten Kennzeichentafeln ausgestattet. Im Fahrzeuginneren lagen die Originalkennzeichen. Eine Überprüfung ergab, dass der Transporter seit dem 9. August als gestohlen angezeigt war. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und der Transporter sichergestellt. Die Bundespolizei kontrollierte zur gleichen Zeit einen PKW BMW, der mit zwei Personen besetzt war. Zwischen ihnen und dem Fahrer des gestohlenen Transporters bestand Kontakt über Handy. Deshalb nahm die GOF auch diese zwei Personen vorläufig fest und stellte alle Handys sicher. Die Ermittlungen wegen Bandenhehlerei sind noch nicht angeschlossen.

Müncheberg - Heckscheibe eingeschlagen

[ 12.08.2020 ]  Mit einem unbekannten Gegenstand zerschlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines PKW Opel. Der PKW stand in der Poststraße auf einem privaten Hof. Die Besitzerin bemerkte den Schaden in Höhe von geschätzten 500 Euro am 11. August zur Mittagszeit und zeigte ihn bei der Polizei an.

Strausberg - Ermittlungen nach Unfall eingeleitet

[ 12.08.2020 ]  Der Fahrer eines PKW Opel war am 11. August, gegen 14 Uhr Jenseits des Sees in Richtung Eggersdorf unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er mit mäßiger Geschwindigkeit von der Straße ab und die Fahrt endete an einem Baum. Der 80- jährige Fahrer verstarb an der Unfallstelle.

Nun wird die Kriminalpolizei klären, ob der Unfall zum Tod des Mannes führte. Sein PKW wurde sichergestellt und die Angehörigen benachrichtigt. Der Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Strausberg - Motorroller gestohlen und gefunden

[ 12.08.2020 ]  Aus dem Heinrich-Dorrenbach-Ring stahlen in der Nacht zum 12. August unbekannte Täter einen Motorroller, welcher fünf Stunden später in ungefähr 800 Metern Entfernung gefunden wurde. Die Elektrik war beschädigt und am Zündschloss wurde manipuliert. Die Polizei stellte den Motorroller sicher und informierte den Besitzer.

Seelow - Unfall mit Sachschaden

[ 11.08.2020 ]  Auf der B1 am Abzweig nach Alt Tucheband stießen am Dienstagmorgen wegen eines Vorfahrtsfehlers ein PKW BMW und ein PKW mit polnischem Kennzeichen zusammen. Dabei wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden wurde auf 3.000 Euro geschätzt und die Fahrzeuge blieben betriebstüchtig.

Hohenwutzen - Drei vorläufige Festnahmen

[ 11.08.2020 ]  Die GOF (Gemeinsame Operative Fahndung – bestehend aus Zoll, Bundes- und Landespolizei) hielt am 10. August, gegen 12 Uhr, an der B158a einen VW Transporter an. Das Fahrzeug war mit gefälschten Kennzeichentafeln ausgestattet. Im Fahrzeuginneren lagen die Originalkennzeichen. Eine Überprüfung ergab, dass der Transporter seit dem 9. August als gestohlen angezeigt war. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und der Transporter sichergestellt. Die Bundespolizei kontrollierte zur gleichen Zeit einen PKW BMW, der mit zwei Personen besetzt war. Zwischen ihnen und dem Fahrer des gestohlenen Transporters bestand Kontakt über Handy. Deshalb nahm die GOF auch diese zwei Personen vorläufig fest und stellte alle Handys sicher. Die Ermittlungen wegen Bandenhehlerei sind noch nicht angeschlossen.

Hönow - Unfall mit einem Verletzten

[ 11.08.2020 ]  Auf der Hoppegartener Straße stießen am Dienstagmorgen, gegen 6 Uhr, ein PKW Volvo und ein PKW Audi zusammen. Danach stieß einer der PKW noch gegen einen Baum. Der Fahrer des Volvo wurde verletzt und im Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr betriebstüchtig. Es kam zu Behinderungen, da die Straße zeitweise gesperrt werden musste. Gegen 8 Uhr rollte der Verkehr wieder ohne Einschränkungen. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Rehfelde - Sohn benötigt Geld

[ 11.08.2020 ]  Ein unbekannter Mann gab sich als Sohn eines Rehfelders aus und bat den Vater um eine fünfstellige Summe. Angeblich hatte er einen Verkehrsunfall. Nur 30 Minuten später sollte jemand bei dem Rentner erscheinen, um das Geld abzuholen. Es kam niemand und der Senior behielt seine Ersparnisse.

Hinweis der Polizei: Seien sie misstrauisch! Nach solch einem Telefonat rufen sie zunächst einen Verwandten oder eine Person ihres Vertrauens an und beraten sich. Meist stellt sich dann heraus, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte.

Hohenstein - Kabelrolle gestohlen

[ 11.08.2020 ]  Zwischen dem 7. und dem 10. August hebelten unbekannte Täter das Tor einer Maschinenhalle auf. Sie stahlen eine Kabelrolle mit 200 Metern Kupferkabel. Der Schaden beträgt ca. 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Strausberg - Einbruchsversuch

[ 11.08.2020 ]  Unbekannte Täter versuchten eine Hintertür an einem Verbrauchermarkt in der Akazienstraße aufzuhebeln. Als Tatzeit kommt die Zeit zwischen dem 7. und dem 10. August in Frage. Auch auf dem Dach wurden Schäden festgestellt, wobei noch unklar ist, ob diese Schäden etwas mit dem Einbruchsversuch zu tun haben. Der Schaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Rathsdorf - Transporter mit Anhänger weggefahren

[ 10.08.2020 ]  Nachdem der Besitzer eines VW Transporters am Samstagnachmittag bemerkt hatte, dass dieser samt Anhänger fehlte, informierte er die Polizei. Auf dem Anhänger befanden sich eine Rüttelplatte und ein Ladekran sowie Werkzeug. Das Gespann hatte er am Freitagabend in Altgaul abgestellt. Über die sozialen Medien hatte er bereits erfahren, dass das Gespann in Oderaue wieder aufgetaucht ist. Allerdings fehlten die Rüttelplatte und Werkzeug vom Anhänger. Im Transporter war die Lenkradverkleidung abgerissen. Die Polizei suchte nach Spuren und nahm eine Anzeige auf.

B1, Diedersdorf - Betrunken gefahren

[ 10.08.2020 ]  In einem PKW Nissan waren am 10. August zwei Männer zwischen Diedersdorf und Jahnsfelde in Schlangenlinien unterwegs. Die Fahrweise kam einem Polizisten, der auf dem Weg zur Arbeit war, verdächtig vor. Er benachrichtigte gegen 4.40 Uhr die Kollegen und hielt den PKW an. Als die Kollegen eintrafen, führten sie einen Atemalkoholtest beim Fahrer durch. Der Wert lag bei 1,7 Promille. Der Beifahrer leistete Widerstand. Er riss die Türen vom Funkstreifenwagen auf und wollte einsteigen. Dabei äußerte er den Hitlergruß. Auch er stand unter Alkoholeinwirkung (1,5 Promille). Er musste gefesselt werden. Auch dabei wehrte er sich. Er wurde angezeigt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organe. Der 40- Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt. Er musste eine Blutprobe abgeben und erhielt eine Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt

Gusow - Motivation blieb unklar

[ 10.08.2020 ]  Die Motivation eines 68- jährigen PKW Hondafahrers für seine Aktionen gegen mehrere Motorradfahrer blieb bis zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen unklar. Am Sonntagnachmittag hielt ein Hondafahrer mit seinem PKW auf einen Motorradfahrer zu, der an der Hauptstraße auf seine Freunde wartete. Durch einen Sprung zur Seite konnte sich der Mann in Sicherheit bringen. Doch damit nicht genug. Der 68- Jährige stieg aus und versuchte den Motorradfahrer mit seiner Krücke zu schlagen. Dann stieg er wieder in seinen PKW fuhr ein Stück weg und wendete. Inzwischen waren die anderen Motorradfahrer angekommen und hatten sich kurz versammelt. Der Hondafahrer fuhr erneut auf die Biker zu und schob mit seinem PKW mehrere Motorräder zusammen. Diese hielten den Hondafahrer an und zogen den Zündschlüssel aus dem Schloss.

Als die Polizei eintraf, beschlagnahmte sie den Führerschein des Rentners.

Drei Anzeigen waren die Folge.

Strausberg - Mopedfahrer flüchtet

[ 10.08.2020 ]  Am Samstagnachmittag wollten Polizisten einen Mopedfahrer kontrollieren, doch der trat die Flucht an. Am Annatal ließ er das Moped stehen und flüchtete zu Fuß. Als die Polizisten das Moped unter die Lupe nahmen, wussten sie auch, warum der Fahrer verschwand. Am Fahrzeug befand sich ein altes Versicherungskennzeichen. Das Zweirad wurde sichergestellt.

Rüdersdorf - Platzverweise erteilt

[ 10.08.2020 ]  Die Polizei erhielt am 8. August Kenntnis von einer illegal stattfindenden Party. Diese wurde über soziale Netzwerke beworben. Die Polizei kontrollierte das Gelände an der Gutenbergstraße. In einer Werkshalle waren bereits Kabel verlegt und Lichttechnik aufgebaut. Die Polizei veranlasste den Rückbau und wies rechtzeitig Anreisende ab. Von ungefähr 50 Personen, die an dieser Veranstaltung teilnehmen wollten, wurden die Personalien erhoben und Platzverweise ausgesprochen. Das Gelände wurde anschließend gesichert, so dass es niemand betreten konnte.

Seelow - Gestürzt

[ 07.08.2020 ]  Die Fahrerin einer Schwalbe fuhr von Seelow in Richtung Lietzen. In Zernickow fuhr sie geradeaus, statt dem Straßenverlauf nach rechts zu folgen. Beim Anstoß an die Bordsteinkante stürzte sie und wurde schwer verletzt. Sie wurtde zur Behandlung in die Rettungsstelle gefahren.Ein Verwandter holte das noch fahrtüchtige Moped ab. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor.

Grunow - Traktoren und Mähdrescher aufgebrochen

[ 07.08.2020 ]  In der Nacht zum 6. August brachen unbekannte Täter zwei Traktoren und einen Mähdrescher auf. Sie stahlen die GPS-Geräte und verschwanden unerkannt. Die Fahrzeuge standen auf dem Firmengelände an der Dorfstraße. Der Schaden beträgt geschätzte 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren.

Fredersdorf-Süd - Diebstahl blieb im Versuch stecken

[ 07.08.2020 ]  Unbekannte Täter versuchten zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag einen PKW VW zu öffnen. Dabei wurde die Fahrertür beschädigt. Der PKW stand auf einem vollständig eingezäunten Grundstück in der Gartenstraße. Der Schaden wurde auf 1.000 Euro geschätzt.

Strausberg - Jugendliche beobachtet

[ 07.08.2020 ]  In der Elisabethstraße wurden am 6. August, gegen 22.50 Uhr, sechs Jugendliche beobachtet, die einen Außenspiegel an einem VW Passat beschädigten. Als die Polizei davon erfuhr, waren die Tatverdächtigen nicht mehr vor Ort. Kriminaltechniker sicherte Spuren am Fahrzeug. Der Schaden liegt bei 200 Euro.

Strausberg - VW Passat verschwunden

[ 07.08.2020 ]  Am 6. August zwischen 18 und 21 Uhr verschwand aus der Peter-Göring-Straße ein VW Passat im Wert von ca. 2.000 Euro. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

Strausberg - Autoradio ausgebaut

[ 07.08.2020 ]  Zwischen dem 3. und 4. August Nachmittag schlugen unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines VW Golf ein und stahlen ein Radio der Marke Sony. Der PKW stand auf einem Parkplatz an der Prötzeler Chaussee. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro.

Altreetz - GPS-Geräte demontiert

[ 06.08.2020 ]  In der Nacht zum 5. August demontierten unbekannte Täter aus zwei Traktoren die GPS-Geräte und stahlen diese. Die Fahrerkabinen wurden dafür aufgebrochen. Die Fahrzeuge standen auf einem Firmengelände in der Neugauler Straße. Der Schaden beträgt ca. 15.500 Euro.

Schiffmühle - Radfahrer angehalten

[ 06.08.2020 ]  In der Nacht zum 6. August hielt die Polizei in Neutornow einen Radfahrer an, der ohne Beleuchtung unterwegs war. Der 24-Jährige hatte ein Springmesser und ein Tütchen mit betäubungsmittelähnlichen Anhaftungen bei sich. Diese Gegenstände stellte die Polizei sicher und zeigte den jungen Mann entsprechend an.

Strausberg - Betäubungsmittel sichergestellt

[ 06.08.2020 ]  Zeugen meldeten der Polizei, dass unbekannte Personen in der Nähe der Fontanestraße am Straussee Äste abschlagen und ein Feuer anzünden. Die Polizei traf vier junge Männer im Alter von 19 bis 33 Jahren an. Alle wurden kontrolliert. Ein 29- Jähriger hatte 2 Röhrchen Betäubungsmittel und ein 30- Jähriger zwei Plastikdosen Cannabis bei sich. Diese Gegenstände stellte die Polizei sicher und fertigte entsprechende Anzeigen. Zwei der Anwesenden wurden bereits zur Aufenthaltsermittlung gesucht. Die Äste hatten sie nicht abgeschlagen, sondern gesammelt.

Strausberg - Wildschwein erlegt

[ 06.08.2020 ]  Nach dem Zusammenstoß eines PKW Citroen mit einem Wildschwein in der Garzauer Chaussee, rannte das Wildschwein verletzt auf der Straße herum. Ein Polizist musste das Tier erlegen. Die Fahrerin des Citroen stand unter Schock. Trotz eines Sachschadens von ungefähr 1.500 Euro blieb der PKW betriebstüchtig.

Seelow - Nicht bezahlt

[ 06.08.2020 ]  Der Fahrer eines PKW Renault tankte am Mittwochnachmittag an einer Tankstelle in der Frankfurter Straße. Er fuhr ab, ohne die ausstehenden 60 Euro zu bezahlen. Nun laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Tankbetrug.

Rehfelde - Beim Geldwechseln betrogen worden

[ 06.08.2020 ]  In einem Geschäft in der Bahnhofstraße bat am Mittwochnachmittag ein unbekannter Mann einen 500-Euro-Schein wechseln zu wollen. Bei der Herausgabe der kleineren Geldscheine entschied er sich wieder anders und die Scheine wurden erneut ausgetuscht. Als der Mann das Geschäft verlassen hatte, bemerkte die Kassiererin, dass 200 Euro fehlen.

Hinweis der Polizei:

Vorsicht, wenn unbekannte Personen mit großen Geldscheinen auftauchen und nichts kaufen oder nur Ware im Centbereich kaufen wollen. Sie können das Einwechseln ablehnen.

B158, Wollenberg - Waschbär flüchtete

[ 05.08.2020 ]  Nach dem Zusammenstoß eines Waschbären mit einem Ford Fiesta verschwand das offenbar verletzte Tier in der Dunkelheit. Der Unfall ereignete sich am 5. August, gegen 0.40 Uhr, auf der B158 bei Wollenberg. Der Fahrer blieb unverletzt und konnte nach der Unfallaufnahme weiter fahren. Der Schaden wurde auf 300 Euro geschätzt.

Bad Freienwalde - Betäubungsmittel sichergestellt

[ 05.08.2020 ]  Am 4. August, gegen 12.15 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von vier Personen, die versuchten in der Berliner Straße mit Gewalt in eine Wohnung zu gelangen. Die drei Personen, die sich bereits in der Wohnung aufhielten, gingen von einem Einbruch aus. Die Mieterin der Wohnung ließ die Polizisten in die Wohnung eintreten. Sie sahen Betäubungsmittel und Utensilien für den Konsum liegen und stellten die relevanten Gegenstände sicher. Die anwesenden Personen wurden alle namentlich erfasst und Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch aufgenommen.

Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^