polizeiticker

Polizeiticker
Falkenberg/Mark - In Wohnung randaliert

[ 22.04.2021 ]  Am späten Abend des 21.04.2021 wurden Polizisten in die Freienwalder Straße gerufen. In einer dort gelegenen Wohnung hatte der Mieter randaliert und war nicht zu beruhigen gewesen. Die Beamten nahmen sich des 27-Jährigen, welcher sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, an und übergaben ihn Rettungskräften. Nun befindet er sich in einem Krankenhaus, wo ihm ärztliche Hilfe zuteilwerden kann.

Neuenhagen - Angeblicher Polizist am Telefon

[ 22.04.2021 ]  Im Verlauf des 21.04.2021 erhielten zwei Renterinnen Anrufe von einem Mann, welcher sich als Polizist ausgab und ihnen einreden wollte, dass ihr jeweiliger Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Nun warte ein längerer Gefängnisaufenthalt, wenn nicht eine Kaution gezahlt würde. Beide „Mütter“ erkannten jedoch schnell den Betrugsversuch und beendeten umgehend das Telefonat. Anschließend verständigten sie die echte Polizei, welche nun Ermittlungen zur Identität des Ganoven aufgenommen hat.

Müncheberg - Perfider Betrugsversuch

[ 22.04.2021 ]  Am Nachmittag des 21.04.2021 erhielt eine Rentnerin einen Anruf eines Mannes, der sich als ihr Sohn ausgab. Dieser gab an, dass er an Corona erkrankt sei und sich in einem Krankenhaus auf der Intensivstation befände. Zur Behandlung benötige man ein völlig neues Präparat, welches in Amerika entwickelt würde und 300.000 Euro koste. Weiter kam der angebliche Sohn gar nicht. Die Frau erkannte die kriminellen Hintergründe des Anrufes und beendete umgehend das Telefonat. Anschließend wandte sie sich an die Polizei.

Bleyen-Genschmar - Weidezaun beschädigt

[ 21.04.2021 ]  Ein Solarpanel und die Batterie eines Weidezaunes für eine Rinderherde waren Beute von Dieben in der Nacht zum 20. April am Drewitzer Weg. Der Schaden beträgt ca. 650 Euro.

Gorgast - Einbruch in Ferienhaus

[ 21.04.2021 ]  Im Mühlenweg brachen unbekannte Täter in der Nacht zum 20. April ein Fenster auf und stiegen ein. Alle Schränke und Behältnisse durchsuchten sie. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme am Dienstagmorgen war noch nicht klar, was sie gestohlen hatten. Der Schaden liegt derzeit bei ungefähr 200 Euro.

Letschin - Sommerräder gestohlen

[ 21.04.2021 ]  Unbekannte Täter betraten in der Nacht zum 20. April ein Privatgrundstück in Kiehnwerder, öffneten dann eine Garage, in der zwei PKW standen. Doch die PKW waren nicht von Interesse, sondern vier Sommerräder für einen BMW. Der Schaden liegt bei 2.500 Euro.

Dolgelin - Unfall mit einer verletzten Person

[ 21.04.2021 ]  Der Fahrer eines VW Polo fuhr am Mittwochmorgen auf der Hauptstraße in Richtung Seelow. Ihm kam ein PKW Renault entgegen und die Außenspiegel der Fahrzeuge knallten aneinander. Der Fahrer des VW wurde leicht verletzt. Er wurde ins Krankenhaus nach Markendorf gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig. Der Schaden wurde auf 1.000 Euro geschätzt.

Strausberg - Polizei sucht Zeugen

[ 21.04.2021 ]  Von einer Baustelle Am Flugplatz stahlen unbekannte Täter zwischen dem 16. und dem 20. April einen für den Straßenverkehr zugelassenen Bauanhänger. Darin befanden sich Baumaterialien. Der Schaden liegt bei 6.500 Euro. Der Anhänger kann mit jeder üblichen Anhängerkupplung transportiert werden.

Wer hat in der angegebenen Zeit gesehen, dass ein Bauanhänger von der Baustelle abtransportiert wurde? Welches Fahrzeug nutzten die Täter? Wer kann handelnde Personen beschreiben?

Hinweise nimmt die Polizei in Strausberg, Tel. 03341/3300 entgegen. Schriftliche Hinweise können Sie auch über www.polizei.brandenburg.de abgeben.

Prötzel - Plane aufgeschnitten

[ 20.04.2021 ]  Unbekannte Täter schnitten am 19. April zwischen 17.15 Uhr und 20.20 Uhr die Plane eines Sattelaufliegers auf. Als sie feststellten, dass die Ladefläche leer war, verschwanden sie unerkannt. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände an der Sternebecker Straße. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Wriezen - Betrunken gefahren

[ 20.04.2021 ]  In der Frankfurter Straße sollte am 19. April, gegen 19.25 Uhr, ein E-Scooter- Fahrer kontrollierte werden. Doch dieser flüchtete zu Fuß, als er die Polizei sah. Das musste einen Grund haben. Der junge Mann konnte gestellt werden. Nun wurde auch klar, weshalb er flüchtete. Der 25- Jährige roch nach Alkohol und wurde zum Atemalkoholtest aufgefordert. Der Wert lag bei 1,6 Promille, was eine Blutabnahme im Krankenhaus nach sich zog. Der junge Mann erhielt eine Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt.

Seelow - Brand in Lagerhalle

[ 20.04.2021 ]  Am Montagnachmittag brannte in einer verlassenen Lagerhalle in der Frankfurter Straße ein altes Sofa. Der Schaden beträgt ca. 25 Euro. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen auf.

Petershagen-Eggersdorf - Gefüllten Rucksack zurückgelassen

[ 20.04.2021 ]  In einem Verbrauchermarkt in der Lessingstraße ließ ein vermeintlicher Dieb seinen mit Alkoholika gefüllten Rucksack zurück, nachdem er am Montagvormittag von Mitarbeitern des Marktes ertappt worden war. Der Besitzer des Rucksacks konnte aus dem Markt verschwinden. Die Polizei schaute im Rucksack nach und fand außer den Alkoholflaschen Utensilien für den Drogenkonsum mit entsprechenden Anhaftungen. Die Polizei stellte den Rucksack sicher. Der Alkohol verblieb im Verbrauchermarkt.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Diebstahlsversuch und zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Neuenhagen b. Berlin - Zaun beschädigt

[ 20.04.2021 ]  Zwischen dem 16. Und dem 19. April beschädigten unbekannte Täter ein Zaunfeld der Umfrtiedung der Skaterbahn in der Andermacherstraße. Das Zaunfeld wurde im unteren Bereich nach oben gebogen und muss ausgetauscht werden. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Rüdersdorf - In Schuppen eingebrochen

[ 20.04.2021 ]  Am vergangenen Wochenende drangen unbekannte Täter im Berghofer Weg in zwei Schuppen ein und stahlen ein Damenfahrrad, eine Kreissäge, einen Bohrhammer und weiteres Werkzeug. Der Schaden beträgt ca. 750 Euro.

Heckelberg - Weiterfahrt untersagt

[ 19.04.2021 ]  Am 19. April, gegen 5.20 Uhr hielt die Polizei einen Ford Mondeo in der Eberswalder Straße zur Kontrolle an. Der 22-jährige Fahrer wurde zu einem Drogenschnelltest aufgefordert. Dieser schlug positiv an und der junge Mann wurde zu einer Blutentnahme begleitet. Er erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige

Letschin- Telefonat rigoros beendet

[ 19.04.2021 ]  Eine Neubarnimerin erhielt am Nachmittag des 15. April einen Anruf von einem unbekannten Mann. Dieser stellte sich in akzentfreiem Deutsch als Polizeibeamter vor und wollte der Frau erzählen, dass ihr Sohn einen Unfall gehabt hätte. Doch an dieser Stelle beendete die Angerufene das Telefonat, bevor es zu einer Geldforderung kam. Sie zeigte den Betrugsversuch an.

Pritzhagen - Baumstumpf qualmte

[ 19.04.2021 ]  Am Sonntagvormittag meldete ein Spaziergänger, dass am Tornowsee ein Baumstumpf qualmt. Als die Polizei eintraf, bestätigte sich ein noch glimmender Baumstumpf. Nach 22 Uhr seien am Samstag noch Jugendliche in diesem Bereich gesehen worden. Mehrere Streichhölzer lagen am Ort des Geschehens. Durch die häufigen Niederschläge breitete sich kein Feuer aus. Doch die Befragung der in der Nähe wohnenden Personen ergab keine Hinweise auf die betreffenden Jugendlichen.

Müncheberg - Elektroroller im Gebüsch

[ 19.04.2021 ]  Am Sonntagvormittag hat ein Müncheberger in der Heimstraße einen Elektroroller im Gebüsch entdeckt. Er rief die Polizei. Der Roller war nicht als gestohlen angezeigt, jedoch fehlte ein elektronisches Bauteil. Die Polizei stellte den Roller sicher.

Strausberg - Lackschäden an zwei PKW

[ 19.04.2021 ]  Unbekannte Täter zerkratzten am 17. April zwischen 11 Uhr und 16 Uhr an einem Skoda Octavia und an einem Hyundai i20 jeweils den Lack an den Beifahrertüren. Die PKW standen nebeneinander auf einem Innenhof in der Schulstraße. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei der Inspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Letschin - Ermittlungen nach Betrugsversuchen

[ 16.04.2021 ]  Im Verlauf des 15.04.2021 versuchte ein angeblicher Polizist der „Polizei Frankfurt (Oder)“ gleich vier Einwohnern Letschins einzureden, dass ein jeweils naher Angehöriger einen Unfall verursacht habe, bei dem ein kleines Mädchen schwer verletzt worden sei. Nun müsse derjenige ins Gefängnis, wenn nicht eine Kaution von bis zu 15.000 Euro aufgebracht würde. Die Angerufenen ließen sich jedoch von dem psychischen Druck, den solch ein Anruf aufbaut, nicht um ihren kühlen Kopf bringen und fragten ganz gezielt zu Einzelheiten des vorgeblichen Geschehens. Die Gespräche waren dann auch schnell beendet…

Bad Freienwalde - Ermittlungen nach Sachbeschädigung

[ 16.04.2021 ]  Am frühen Morgen des 16.04.2021 wurden Polizisten in die Karl-Marx-Straße gerufen. Dort hatte ein Passant durch lautstarkes Gebrüll die Anwohner um ihren Schlaf gebracht. Die Beamten fanden am besagten Einsatzort im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses ein defektes Oberlicht vor, welches offensichtlich gerade erst mit einem Stein eingeworfen worden war. In unmittelbarer Nähe hielt sich ein Mann auf, welcher einen Atemalkoholwert von 0,44 Promille aufweisen konnte. Ob der 30-Jährige mit dem benannten Geschehen in Verbindung zu bringen ist, klären nun Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland.

Seelow - Polizei und Feuerwehr im Einsatz

[ 16.04.2021 ]  Am Vormittag des 15.04.2021 wurden Feuerwehr und Polizei in die Straße Am Rathaus gerufen. Dort hatte ein Rauchmelder Alarm ausgelöst und den betroffenen Mieter der Wohnung des Mehrfamilienhauses zum Telefonhörer greifen lassen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Herd in der Küche der Wohnung ein Holzbrett zum Schmoren gebracht. So kam es zu einer Rauchentwicklung, die durch Lüften aber schnell wieder verflogen war. Personen sind bei dem Geschehen nicht zu Schaden gekommen.

Bad Freienwalde - Betrüger kamen nicht ans Ziel

[ 16.04.2021 ]  Gleich mehrfach wurden der Polizei im Verlauf des 15.04.2021 Betrugsversuche angezeigt. In jedem Fall war ein angeblicher Polizist am Telefon gewesen, der seinen Gesprächspartnern einreden wollte, dass jeweils ein naher Angehöriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun ins Gefängnis müsse, wenn die Familienmitglieder nicht eine Kaution von bis zu 10.000 Euro aufbringen würden. Doch erkannten die Angerufenen in jedem Fall den Schwindel und ließen sich auf keine Zahlungen ein. Sehr richtig gehandelt, denn die echte Polizei wird niemals telefonisch an Sie herantreten und Geldforderungen aufmachen!

Falkenberg/Mark - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

[ 16.04.2021 ]  Am späten Abend des 15.04.2021 ließ Lärm und Poltern aus einer Wohnung in der Freienwalder Straße zahlreiche andere Anwohner nicht in den Schlaf kommen. Polizisten nahmen sich der Sache an und fanden in der betroffenen Wohnung den 27-jährigen Mieter vor. Der Mann machte nicht den Eindruck, nüchtern zu sein und der szenetypische Geruch, welcher aus seinen Räumlichkeiten drang, ließ die Uniformierten dann noch genauer hinsehen. Tatsächlich fanden sich drogenähnliche Substanzen, die der Delinquent allesamt herausgeben musste. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Anschließend war auch die Ruhe wiederhergestellt.

Rüdersdorf b. Berlin - Brand auf Balkon

[ 16.04.2021 ]  Am 15.04.2021, gegen 19:25 Uhr, wurden Polizisten in die Brückenstraße gerufen. Auf einem Balkon im fünften Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war dort ein Feuer ausgebrochen und hatte Abfallsäcke erfasst. Noch vor Eintreffen von ebenso alarmierten Kameraden der Feuerwehr konnte die Mieterin der betroffenen Wohnung den Brand löschen. So wurde nur die Außenfassade des Hauses leicht durch Ruß beschädigt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland, wie es zu dem Geschehen hatte kommen können.

Strausberg - In Vereinsheim eingebrochen

[ 16.04.2021 ]  Wie der Polizei am 15.04.2021 angezeigt wurde, sind Einbrecher in ein Vereinsheim Am Marienberg gelangt. Aus einem Umkleideraum nahmen die Täter dann diverse Sportgeräte mit sich. Teile des Diebesgutes fanden sich später im Umkreis des Sportplatzes verstreut. Bislang wird der Schaden auf eine Summe von 500 Euro geschätzt. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland haben sich des Geschehens angenommen.

Strausberg - Angeblicher Polizist war ein Betrüger

[ 16.04.2021 ]  Am Nachmittag des 15.04.2021 ertönte bei einer Rentnerin das Klingeln des Telefons. Am Apparat war ein angeblicher Beamter von „der Polizei Strausberg“, welcher ihr einreden wollte, dass der Enkel einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun ins Gefängnis müsse, wenn „Oma“ nicht eine Kaution für ihn aufbringen würde. Die Frau merkte jedoch schnell, was hier gespielt wurde und ließ sich auf keine Zahlungen ein. Vielmehr beendete sie umgehend das Telefonat und tat sehr gut daran. Die echte Polizei wird nämlich niemals eine Kaution einfordern! Der Mann war ein Betrüger, dem es einzig und allein um Geld ging und den Unfall hatte es nie gegeben.

Hönow - Versuchter Diebstahl

[ 14.04.2021 ]  Zwischen dem 7. und dem 13. April öffneten unbekannte Täter das Türschloss zu einem Wohnmobil. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 500 Euro. Das Wohnmobil stand auf einem vollständig eingezäunten Gelände in der Neuen Mehrower Straße.

Strausberg - In Baustellenfahrzeug eingebrochen

[ 14.04.2021 ]  In der Nacht zum 13. April brachen unbekannte Täter ein Baustellenfahrzeug auf, welches an der Hohensteiner Chaussee auf einer Baustelle abgestellt war. Die Ladefläche war mit containerartigen Metallkästen bestückt. Die Metalltüren der Behälter wurden gewaltsam geöffnet und daraus Schläuche, zwei Standrohre mit Uhr und Hydrantenschlüssel gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Strausberg - Zwei Motorräder mit Seitenwagen gestohlen

[ 14.04.2021 ]  
Märkisch-Oderland
Kategorie KriminalitätDatum14.04.2021
Zwischen dem 13. März und dem 13. April brachen unbekannte Täter eine Garage i Komplex Am Flugplatz auf. Daraus fehlten am Dienstagabend ein Motorrad BMW mit Seitenwagen und ein Motorrad EMW mit Seitenwagen sowie Ersatzteile für Motorräder. Der Schaden beträgt ungefähr 23.000 Euro.

Die Polizei leitete die Fahndung nach den Zweirädern ein.

Strausberg - Betrüger erbeuteten Bargeld

[ 14.04.2021 ]  Am 13. April zur Mittagszeit erhielt eine Rentnerin in Strausberg einen Anruf. Ihr teilte ein angeblicher Staatsanwalt mit, dass ihr Sohn einen Unfall verursacht hätte. Dabei sei ein Kind angefahren worden und nun drohe dem Sohn Gefängnis. Doch die Mutter könne dies abwenden, wenn sie für den Sohn eine Kaution hinterlegt. Die Rentnerin wurde gefragt, wie viel sie aufbringen könne. Man einigte sich auf eine fünfstellige Summe, welche auch in der Wohnung vorrätig sei. . Ungefähr 90 Minuten dauerte das Telefonat, bis der Frau mitgeteilt wurde, dass gegen 14 Uhr ein Mitarbeiter an der Wohnung der Rentnerin das Geld in Empfang nehmen würde. So geschah es dann auch. Erst nach dem Kontakt mit dem Sohn wurde der Verlust klar und eine Anzeige erstattet.

Strausberg - Nach reiflicher Überlegung

[ 14.04.2021 ]  Eine Strausbergerin erhielt bereits am 12. April durch einen unbekannten Mann per Telefon die Aufforderung für einen Familienangehörigen eine Kaution zu zahlen. Angeblich hatte der Verwandte einen Unfall verursacht. Doch die Frau beendete rechtzeitig das Telefonat. Nach reiflicher Überlegung erstattete die Strausbergerin am 13. April Anzeige wegen eines Betrugsversuchs.

Bad Freienwalde - Lieferung ohne Bestellung

[ 13.04.2021 ]  Am 12. April erhielt eine betagte Freienwalderin ein Paket mit Rheumamedikamenten, die sie gar nicht bestellt hatte. Ein Schreiben in dem Paket ließ sie vermuten, dass nun regelmäßig solche Pakete bei ihr ankommen werden. Dafür wird pro Paket eine Summe von 159,60 Euro fällig. Die Empfängerin zeigte den Betrugsversuch bei der Polizei an.

Hinweis der Polizei:

Nehmen Sie keine Postsendungen an, die Sie nicht bestellt haben! Zeigen Sie den Betrugsversuch an und wenden Sie sich, falls Sie ein Paket angenommen haben, an die nächstgelegene Verbraucherschutzzentrale.

Falkenhagen - In Schuppen und Garagen eingebrochen

[ 13.04.2021 ]  Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 13. April in der Ernst-Thälmann-Straße zwei Schuppen auf. Es fehlte eine Kettensäge. Außerdem waren die Vorhängeschlösser zweier Garagen aufgebrochen. Eine Garage war leer, in der anderen stand ein PKW Mitsubishi. Auch dieser war aufgebrochen und durchsucht worden. Es fehlte eine Brieftasche mit persönlichen Papieren und EC-Karte. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen zum Diebstahl im besonders schweren Fall auf.

Lebus - VW Caddy gestohlen

[ 13.04.2021 ]  Zwischen dem 9. April und dem 11. April stahlen unbekannte Täter einen weißen VW Caddy ohne Kennzeichentafeln. Das Fahrzeug stand in der Kienitzer Chaussee. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

Rüdersdorf - Dieb im Büro

[ 13.04.2021 ]  In Praxisräumen in der Otto-Nuschke-Straße betrat ein unbekannter Mann das Büro und sagte etwas, wovon nur „Massage“ zu verstehen war. Das wurde abgelehnt und der Mann mit glattem, schwarzem Haar und mit einer Lederjacke bekleidet, verschwand. Danach stellten Mitarbeiterinnen fest, dass aus zwei Portemonnaies je ein dreistelliger Betrag fehlte.

Müncheberg - Vorsicht! Trickdieb unterwegs

[ 13.04.2021 ]  Am Vormittag des 12. April betrat ein beleibter, ungefähr 30-jähriger Mann ein Büro in der Ernst-Thälmann-Straße. Er versuchte die Anwesenden nach ersten Erkenntnissen in spanischer Sprache in ein Gespräch zu verwickeln. Dabei wedelte er mit einem Zettel herum. Ob etwas darauf stand, ist nicht bekannt.

Mit dem Unbekannten verschwanden auch zwei Handys, was erst später bemerkt wurde. Der Schaden beträgt über 1.300 Euro.

Der Mann war 1,65 – 1.68 Meter groß und trug schwarze Kleidung. Er hatte dunkle, kurz geschnittene Haare und schielte auf dem rechten Auge.

Strausberg - Fensterscheibe beschädigt

[ 13.04.2021 ]  In der Nacht zum 12. April wurde durch unbekannte Täter eine Fensterscheibe an einem Schulgebäude beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Wriezen - Scheiben eines Büros beschädigt

[ 12.04.2021 ]  Zwischen dem 8. und dem 11. April beschädigten unbekannte Täter im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelmstraße zwei Fensterscheiben. Es handelt sich um ein Büro der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

Wriezen - Vier Personen kontrolliert

[ 12.04.2021 ]  In der Hospitalstraße beschädigten unbekannte Täter einen Schaukasten. Ein Zeuge bemerkte dies und informierte am 11. April, gegen 2.45 Uhr, die Polizei. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen. Bei der Absuche der Umgebung stellten die Beamten vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 21 Jahren fest und kontrollierten sie. Der 17- Jährige war verletzt und wurde ins Krankenhaus Wriezen gefahren. Nun untersucht die Kriminalpolizei, ob die angetroffenen Personen etwas mit dem demolierten Schaukasten zu tun hatten. Der Schaden beträgt ca. 250 Euro.

Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^