polizeiticker

Polizeiticker
Strausberg – Kleinbus gestohlen

[ 28.01.2022 ]  In der Nacht zum 28. Januar stahlen unbekannte Täter einen Mercedes Transportbus, mit welchem man 23 Personen befördern kann. Das Fahrzeug im Wer von geschätzten 50.000 Euro stand in der Goethestraße. Die Polizei leitete die Fahndung ein.

Rüdersdorf – Katalysator demontiert

[ 28.01.2022 ]  Zwischen dem 25. und dem 27. Januar entfernten unbekannte Täter mit einem Trennschleifer den Katalysator eines PKW Mitsubishi. Anschließend stahlen sie diesen. Der Schaden beträgt ca. 1.400 Euro.

Neuenhagen b. Berlin – Einbruch in Einfamilienhaus

[ 28.01.2022 ]  Unbekannte Täter brachen ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und verschafften sich zwischen dem 13. und dem 27. Januar Zugang. Nach erstem Überblick fehlen Münzen, Schmuck und Geld.

Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen zum Wohnungseinbruchsdiebstahl auf.

[ 28.01.2022 ]  

Bruchmühle – Alle Räume durchsucht

[ 28.01.2022 ]  Am 27. Januar zwischen 7.00 Uhr und 18.45 Uhr hebelten unbekannte Täter an einem Einfamilienhaus im Waldring ein Fenster auf. Sie stiegen ins Haus ein und durchsuchten alle Räume. Es fehlten Schmuck und Geld. Es wurden durch die Kriminalpolizei umfangreich Spuren gesichert.

Seelow – Mülltonne brannte

[ 28.01.2022 ]  In der Küstriner Straße am Gartencenter brannte am Morgen des 26. Januar eine Mülltonne, welche durch die Feuerwehr gelöscht wurde. Personen wurden nicht verletzt und Gebäude befanden sich auch nicht in der Gefahrenzone. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Rüdersdorf b. Berlin - Verdacht der Trunkenheitsfahrt

[ 27.01.2022 ]  Am 26.01.2022, gegen 23:00 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass Am Kolk ein VW Transporter mit dem Heck in einem Wassergraben stehen würde und zwei Männer damit beschäftigt seien, das Fahrzeug zu bergen. Doch scheiterten sie mit ihren Bemühungen. Daraufhin wollte das Duo sich entfernen, wurde aber von inzwischen eintreffenden Polizisten abgefangen. Nach ersten Erkenntnissen hatte einer der Herren, ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Märkisch-Oderland, das Auto gesteuert. Da er jedoch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zudem noch einen Atemalkoholwert von 0,86 Promille aufweisen konnte, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eröffnet. Dann wird auch geklärt, wie das Fahrzeug in dem Graben landen konnte und ob vorheriger Drogenkonsum ebenfalls eine Rolle spielte.

Neuenhagen b. Berlin - Graffiti geschmiert

[ 27.01.2022 ]  Am Morgen des 27.01.2022 wurden der Polizei Graffitischmierereien gemeldet, die an der Außenwand einer Grundschule in der Dorfstraße angebracht worden waren. Dem Landkreis entstand so ein Schaden von rund 500 Euro.

Strausberg - Verdacht der Körperverletzung

[ 27.01.2022 ]  Am Vormittag des 26.01.2022 kam es in der Badstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 42 und 57 Jahre alten Männern. Grund dafür war nach ersten Erkenntnissen der Umstand gewesen, dass die Hunde des Älteren unangeleint auf den anderen Mann, seine kleine Tochter und deren Hund zuliefen.

In weiterer Folge zog der Familienvater ein Tierabwehrspray hervor und setzte es gegen die Hunde seines Gegenübers ein. Den Sprühnebel bekam jedoch auch dieser Mann ab, so dass nun der Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung im Raum steht.

Müncheberg - Verdacht des Betruges

[ 27.01.2022 ]  Am späten Vormittag des 26.01.2022 wurden Polizisten in die Ernst-Thälmann-Straße gerufen. Dort waren zwei Männer mit einem VW Passat auf den Parkplatz eines Discounters gefahren und hatten dann Passanten zu Spendenzahlungen überreden wollen. Als ihnen dies nicht gelang, verließen sie den Ort des Geschehens wieder. Jetzt wird ermittelt, was es mit dem Ganzen auf sich hatte.

Petershagen - Werkzeug von Transporter gestohlen

[ 26.01.2022 ]  Unbekannte brachen in der Nacht zum 26.01.2022 die Kiste auf der Ladefläche eines Transporters auf und entwendeten hier abgelegtes Werkzeug. Abgestellt war der Mercedes Sprinter in der Ebereschenstraße. Die Diebe verursachten einen Gesamtschaden in Höhe von geschätzt 8.000 Euro

Herzfelde - Gestohlener LKW gefunden

[ 26.01.2022 ]  In der Eichenstraße, Ecke Ahornstraße hatten Mitarbeiter des ansässigen Ordnungsamtes am Dienstagnachmittag einen LKW der Marke Mercedes bemerkt, der ihr Interesse weckte. So stellten die Ordnungshüter fest, dass nicht nur die Kennzeichentafeln, sondern auch zahlreiche Bauteile aus der unverschlossenen Fahrerkabine fehlten. Gemeinsam mit Beamten des Polizeireviers ins Strausberg ermittelte man dann, dass der LKW bereits am 13.04.2021 bei Hagenow in Mecklenburg-Vorpommern gestohlen worden war. Polizisten sicherten an dem Fahrzeug Spuren, die nun kriminaltechnisch untersucht werden. Den LKW stellten sie sicher.

Petershagen - Wohnungseinbruch

[ 26.01.2022 ]  Auf ein Einfamilienhaus in der Thälmannstraße hatten es Einbrecher am Dienstag abgesehen. Die Täter waren hier auf noch unbekannte Art und Weise in das Haus gelangt und hatten dort sämtliche Räume nach Wertvollem durchsucht. Im Anschluss verschwanden sie unerkannt. Kriminaltechniker und Kriminalisten befassen sich nun mit der Frage was genau weggekommen ist und um wen es sich bei den Einbrechern handeln könnte.

Seelow - Sachbeschädigung

[ 26.01.2022 ]  Im Innenstadtgebiet hatten Unbekannte auf mehreren Schildern, aber auch am Kulturhaus der Stadt Aufkleber aufgebracht, auf die Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Dienstagmorgen aufmerksam geworden waren. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Die Aufkleber konnten derweil bereits beseitigt werden.

Niederjesar - Hakenkreuzschmiererei

[ 26.01.2022 ]  Auf den Betonuntergrund in der Nähe einer Bushaltestelle in der Ernst-Thälmann-Straße schmierten bislang Unbekannte ein Hakenkreuz. Ein Zeuge meldete der Polizei seine Feststellung am Dienstagmittag. Die Gemeinde hat eine Beseitigung bereits veranlasst. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Symbolen verfassungswidriger Organisationen führt der Staatsschutz der Polizeidirektion Ost.

Fredersdorf-Nord - Unbekannte stehlen Wohnmobil

[ 26.01.2022 ]  Ein Wohnmobil der Marke Fiat Campron verschwand am frühen Morgen des 25.01.2021 aus der Zeppelinstraße. Nach dem Fahrzeug im Wert von 50.000 Euro wird nun polizeilich gefahndet, jedoch fehlt von ihm bislang jede Spur.

Altranft - Trotz Verpuffung weiterhin bewohnbar

[ 25.01.2022 ]  Am 24. Januar kam es gegen 18 Uhr zu einer Verpuffung in einem Einfamilienhaus in der Alten Heerstraße. Wegen Flammen aus dem Schornstein riefen Nachbarn die Feuerwehr. Sie bleib zur Nachaufsicht. Es wurde niemand verletzt. Der Schornstein kann weiterhin betrieben wurden.
Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zur fahrlässigen Brandstiftung auf.

Rüdersdorf - Dieb gestellt

[ 25.01.2022 ]  In einem Verbrauchermarkt in der Bergstraße hat ein Mann Spirituosen, Lebensmittel und ein Kleidungsstück gestohlen. Dabei wurde er beobachtet und die Polizei informiert. Die Beamten nahmen den Mann mit zum Sitz der Polizeiinspektion, um seine Identität zu klären. Der 28- Jährige wird sich wegen Diebstahls verantworten müssen.

Fredersdorf-Süd - Portemonnaie gestohlen

[ 25.01.2022 ]  An der Kasse eines Verbrauchermarktes in der Brückenstraße bemerkte eine Kundin am Montagmittag, dass ihr Portemonnaie nicht mehr in der Handtasche lag. Sie trug die Tasche die gesamte Zeit über einem Arm. Im Portemonnaie lagen Bargeld, der Personalausweis und eine EC-Karte.

Petershagen-Eggersdorf - Graffiti an der Fassade

[ 25.01.2022 ]  Unbekannte Täter beschmierten die Fassade eines Verbrauchermarktes in der Lessingstraße mit roter Farbe. Mehrere Buchstabenverbindungen verursachten einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Als Tatzeit kam das vergangenen Wochenende in Frage.

Strausberg - Unbekannter beraubte 18-Jährigen

[ 25.01.2022 ]  Ein 18- Jähriger wollte am 24. Januar, gegen 14.30 Uhr, an der Haltestelle Schlagmühle in eine Straßenbahn einsteigen. Ein unbekannter Mann stieg aus und hinderte den 18- Jährigen daran.
Er schlug den jungen Mann zu Boden und trat dann noch mit den Füßen auf ihn ein. Er nahm dem 18- Jährigen ein Basecap, eine Jacke und Schuhe bekannter Markenhersteller ab und verschwand in Richtung Vorstadt.
Der 18- Jährige wurde bei dem Angriff verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.
Nun ermittelt die Kriminalpolizei der Direktion, wer der Angreifer war.

Strausberg – Streithähne getrennt

[ 24.01.2022 ]  Zu einer Bedrohung kam es am 23.01.2022, um kurz nach Mitternacht, in einem Lokal in der Elisabethstraße. Nach einem Streitgespräch zwischen einem 34-Jährigen und einem 53 Jahre alten Mann, stieß der ältere der beiden bedrohlichen Worte gegen seinen Kontrahenten aus. Zeugen konnten die Männer jedoch bis zum Eintreffen der Polizei voneinander trennen. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 53-Jährigen ein.

Strausberg – Jugendliche Räuber

[ 24.01.2022 ]  Am Herrensee aus der S-Bahn gestiegen, folgte eine Personengruppe, aus der auch die späteren Täter stammen sollten, drei Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. An der Straßenbahnhaltestelle „Am Stadtwald“ forderte einer der Täter dann unter Vorhalt eines Messers von einem 17-Jährigen die Herausgabe der von ihm getragenen Jacke und anderer persönlicher Gegenstände. Der Vorfall soll sich am Sonntagfrüh, gegen 05:15 Uhr zugetragen haben. Von seinen Begleitern sei der Täter dabei unterstützt worden, in dem sie, ebenfalls mit Messern, bedrohlich auf die drei Jugendlichen einwirkten. Nachdem sich die Gruppen voneinander getrennt hatten, wurde ein Streifenwagen auf das Trio aufmerksam, sodass die Beamten von der Tat erfuhren. Die Gruppe der mutmaßlichen Täter konnten die Polizisten dann in der Straße „Am Annatal“ ausfindig machen. Bei ihnen fanden die Uniformierten nicht nur das Diebesgut, sondern auch Messer und Betäubungsmittel. So führten die bisherigen Ermittlungen auf die Spur von fünf jungen Männern im Alter zwischen 17 und 22 Jahren. Zwei von ihnen, 18 und 22 Jahre alt, ermittelten die Beamten als Haupttäter und nahmen sie vorläufig fest. Sie mussten sich vor Kriminalpolizisten für ihr Tun erklären. Auch wurde die beiden erkennungsdienstlich behandelt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes.

Rüdersdorf b. Berlin – Auf Baustelle randaliert

[ 24.01.2022 ]  Am frühen Morgen des 23.01.2022 wurden Polizisten zur Brückenbaustelle Am Stolp gerufen, nachdem aufmerksame Zeugen beobachtet hatten, wie mehrere Jugendliche dort randalierten. Umgeworfene und ins Wasser geworfene Baken zeugten von ihrem Tun. Der betroffenen Firma entstand so ein Schaden von immerhin 500 Euro. Die Täter flüchteten vor Eintreffen der Beamten vom Ort des Geschehens. Jetzt wird ermittelt, um wen es sich dabei gehandelt hatte.

Müncheberg – Stichsäge aus Keller gestohlen

[ 24.01.2022 ]  Wie der Polizei am 22.01.2022 angezeigt wurde, sind noch Unbekannte in einen Kellerverschlag in der Bergmannstraße eingedrungen. Dort stahlen sie dann eine Stichsäge und verschwanden damit vom Ort des Geschehens. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte.

Fredersdorf- Vogelsdorf – Wohnanhänger verschwunden

[ 24.01.2022 ]  Einen in der Frankfurter Chaussee abgestellten Wohnanhänger stahlen bislang Unbekannte am Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr. Polizisten leiteten die Fahndung nach dem Anhänger ein, von dem bislang jede Spur fehlt.

Fredersdorf- Vogelsdorf – 1,16 Promille gepustet

[ 24.01.2022 ]  Polizisten aus Strausberg kontrollierten am frühen Sonntagmorgen einen Kia Cerato. In Frankfurter Chaussee angehalten, zeigte ein Atemalkoholtest bei dem 40-Jährigen 1,16 Promille an. Für ihn ging es anschließend zur Blutentnahme. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den Mann ein und untersagten die Weiterfahrt.

Petershagen – Wohnungseinbruch

[ 24.01.2022 ]  Bislang unbekannte Täter gelangen im Verlauf des 23.01.2022 in ein Wohnhaus in der Ebereschenstraße. Hierfür steigen die Einbrecher durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster ein. Was genau sie aus dem Inneren des Hauses stahlen, wird noch zu ermitteln sein. Der Bestohlenen war jedoch sofort aufgefallen, dass die Einbrecher einen Laptop mitnahmen. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort auf Spuren der Täter.

Strausberg – Autodiebstahl scheiterte

[ 21.01.2022 ]  In der Nacht zum 20.01.2022 versuchten noch Unbekannte, einen Peugeot 2008 zu stehlen, der zu dieser Zeit in der Wriezener Straße abgestellt gewesen war. Aller Bemühungen zum Trotz gelang es den Tätern jedoch nicht, sich des Fahrzeugs zu bemächtigen. Ihr Handeln hinterließ aber trotzdem einen Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Strausberg – Kinder mit Steinen beworfen

[ 21.01.2022 ]  Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln gegenwärtig zum Vorwurf der versuchten gefährlichen Körperverletzung sowie der Sachbeschädigung.

Am 20.01.2022, gegen 16:45 Uhr hatten zwei Jugendliche Steine auf zwei elf Jahre alte Jungen geworfen, die zu diesem Zeitpunkt mit ihren Fahrrädern im Tunnel neben der Sparkasse in der Großen Straße unterwegs gewesen waren. Nach ersten Erkenntnissen trugen die Täter schwarze Kleidung und hatten ihre Gesichter maskiert. Die Steine trafen die Fahrräder der Kinder, welche dadurch beschädigt wurden.

Die Ermittler bitten mögliche Zeugen des Geschehens, sich bei ihnen unter der Rufnummer 03341 3300 oder per Internetwache www.polizei.brandenburg.de (Hinweis geben) zu melden.

Hönow – Fenster und Türen eines Einkaufscenters beschädigt

[ 21.01.2022 ]  In der Nacht zum 20.01.2022 zerstörten noch Unbekannte insgesamt sechs Fensterscheiben und zwei Türen eines Einkaufszentrums in der Mahlsdorfer Straße. Dadurch entstand ein Schaden von rund 2.700 Euro. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun zu den Tätern und ob es sich bei dem Geschehen um reine Zerstörungswut oder einen versuchten Einbruch gehandelt hatte.

Seelow – Ermittlungen zum Vorwurf der Sachbeschädigung eingeleitet

[ 21.01.2022 ]  Wie der Polizei am 20.01.2022 angezeigt wurde, sind an der Eingangstür des Kulturhauses sowie an Verkehrszeichen und Hinweisschildern im Stadtgebiet großflächig Aufkleber angebracht worden. Neben Beleidigungen gegen die Polizei hatten diese Aufkleber Aufrufe zu „Montagsspaziergängen“ zum Inhalt. Da sich die Hinterlassenschaften nicht rückstandslos entfernen ließen, entstand der Stadt ein Schaden von rund 600 Euro.

Nach ersten Ermittlungen konnte eine dunkel gekleidete Frau, die mit einem PKW Peugeot unterwegs gewesen war, als Tatverdächtige ausgemacht werden. Ob es sich dabei um eine bereits hinlänglich bekannte 42-Jährige handelte, wird gegenwärtig geprüft.

Bad Freienwalde – Scheibe eines LKW beschädigt

[ 21.01.2022 ]  Am frühen Morgen des 21.01.2022 wurden Polizisten in die Wriezener Straße gerufen. Dort hatten Mitarbeiter einer Firma nachts zuvor ihren LKW der Marke Mercedes Actros abgestellt. Als sie das Fahrzeug wieder nutzen wollten, mussten sie feststellen, dass noch Unbekannte mit einem Stein die Windschutzscheibe beschädigt hatten. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun, was die Täter genau bezweckten und um wen es sich dabei handelte.

Strausberg – Reifen zerstochen

[ 20.01.2022 ]  Am Vormittag des 18.01.2022 wandte sich ein Mann an die Polizei und teilte mit, dass noch Unbekannte alle vier Reifen seines Renault Clios zerstochen hätten. Der Wagen war über Nacht auf einem frei zugänglichen Mieterparkplatz in der Peter-Göring-Straße abgestellt gewesen. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von rund 600 Euro. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, wer sich da betätigte und worin das Motiv des Ganzen lag.

Rüdersdorf b. Berlin – Jetzt im Krankenhaus

[ 20.01.2022 ]  Am Nachmittag des 18.01.2022 wurden Polizisten in die Hauptstraße nach Herzfelde gerufen. Dort war ein Mann aufgefallen, der Passaten verbal anging und sich dann auch noch als Anhalter im fließenden Verkehr versuchte. Die Beamten stellten fest, dass der 42-Jährige sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, die Uniformierten fortwährend zu beleidigen. Ein hinzugezogener Notarzt ordnete seine Verbringung in ein Krankenhaus an. Dort kann ihm nun ärztliche Hilfe zuteilwerden.

Hoppegarten – Motorroller verschwunden

[ 20.01.2022 ]  Im Tagesverlauf des 18.01.2022 verschwand von seinem Abstellplatz am S-Bahnhof Hoppegarten ein Kleinkraftrad der Marke Piaggio. Der Roller verfügt über einen Schätzwert von rund 3.200 Euro. Die Fahndung ist eingeleitet, hat aber noch nicht zum Auffinden des Diebesgutes geführt.

Altlandsberg – Genau hingesehen

[ 20.01.2022 ]  Wie der Polizei am 18.01.2022 angezeigt wurde, hat ein junger Mann in einer Apotheke in der Poststraße versucht, sich mit einem gefälschten Impfausweis ein digitales Zertifikat zu verschaffen. Doch fielen den Mitarbeitern Ungereimtheiten bei dem angeblichen Dokument auf und sie ließen den aufgeführten Arzt zu Wort kommen. So kam heraus, dass dieser die angegebene Impfung nie durchgeführt hatte. Für den jungen Mann interessiert sich jetzt die Kriminalpolizei.

Müncheberg – Verkehrsunfall zieht Ermittlungen nach sich

[ 20.01.2022 ]  Am 19.01.2022, gegen 01:55 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. In der Karl-Marx-Straße waren auf Höhe einer Tankstelle ein PKW Audi und ein LKW MAN zusammengestoßen. Dabei erlitt der 38 Jahre alte Audifahrer schwere Verletzungen. Da bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen und offensichtliche Betäubungsmittel aufgefunden wurden, nahm man dem Mann im Krankenhaus von Strausberg eine Blutprobe ab. Dort werden auch seine Verletzungen behandelt. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland haben Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. Der entstandene materielle Schaden beläuft sich auf eine geschätzte Höhe von 10.000 Euro.

Wriezen – Werkzeuge aus Keller gestohlen

[ 20.01.2022 ]  Wie der Polizei am 18.01.2022 angezeigt wurde, haben sich Diebe Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses in der Jägerstraße verschafft. Dort drangen sie dann in mehrere Verschläge ein und nahmen diverse Werkzeuge mit sich. So entstand ein Gesamtschaden von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wer sich da betätigte.

Lebus – Verdacht der Fahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel

[ 20.01.2022 ]  Am 19.01.2022, gegen 01:05 Uhr, hielten Polizisten in der Seelower Straße einen PKW Opel zu einer Kontrolle an. Am Steuer des Wagens saß eine 31 Jahre alte Frau, die keinen wirklich nüchternen Eindruck machte. Ein Drogenvortest schlug dann auch positiv an. Sie wurde zu einem Arzt gebracht, der ihr eine Blutprobe entnahm. Deren Auswertung wird gerichtsfest aufzeigen, ob sie tatsächlich unter Drogeneinfluss stand. Weiterfahren durfte die Frau anschließend natürlich nicht mehr.


Werbung
Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten
Facebook
^