polizeiticker
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Polizeiticker
Rüdersdorf - Nachbarschaftsstreit

[ 25.09.2017 ]  Bei einem Nachbarschaftsstreit im Wohngebiet Bergmannsglück eskalierte der Streit am Sonntagabend. Als die Beleidigungen in Bedrohungen übergingen und einer der Beteiligten ein Messer zückte, wurde die Polizei hinzugezogen. Der Mann stand unter Drogen-und Alkoholeinfluss und wurde beim Anblick der Polizei aggressiv. Er musste von vier Polizisten gefesselt und zum Krankenhaus begleitet werden. Dort wurde ihm eine Blutprobe abgenommen. Das Messer sowie eine Axt, drei Luftdruckgewehre, ein Brecheisen und ein Taschenmesser stellte die Polizei bei dem 28- Jährigen in der Wohnung sicher.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Fredersdorf-Nord - Tresor blieb verschlossen

[ 25.09.2017 ]  Unbekannte Täter brachen zwischen dem 19. und dem 23. September in einen Bürocontainer ein und versuchten einen Tresor zu öffnen. Der Container steht auf einem Firmengrundstück in der Dieselstraße. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Hönow - Tür blieb verschlossen

[ 25.09.2017 ]  Am vergangenen Wochenende kletterten unbekannte Täter über den Zaun eines Grundstücks in der Ginsterstraße. Dann versuchten sie an mehreren Stellen eine Terrassentür aufzubrechen, gelangten aber nicht ins Haus. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Die Polizei nahm eine Anzeige wegen eines Versuchs des Diebstahls im besonders schweren Fall auf.

Reichenow - Stemmhammer gestohlen

[ 25.09.2017 ]  Aus einem verschlossenen Schuppen in der Straße Schäferei stahlen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende einen Stemmhammer. Der Besitzer bemerkte den Diebstahl am Sonntagnachmittag. Der Schaden liegt bei 600 Euro.

Strausberg - Raubstraftat aufgeklärt

[ 22.09.2017 ]  Nachdem in den Nachmittagsstunden des 21.09.2017 ein junger Mann in einer Wohnung in der Berliner Straße randaliert hatte, wurden Polizisten hinzugerufen. Die nahmen sich des Sachverhaltes und des Wüterichs an. Der 15-Jährige hatte geringe Mengen betäubungsmittelähnlicher Substanzen bei sich. Wie sich bei den nun folgenden Ermittlungen herausstellte, ist der Jugendliche für eine Raubstraftat vom 15.09.2017 verantwortlich zu machen. Weitere Überprüfungen werden zeigen, ob ihm noch andere Taten zur Last gelegt werden müssen. Dabei wird es auch um mögliche Komplizen gehen.

Lesen Sie dazu auch den Auszug aus der Pressemitteilung der Direktion Ost vom vergangenen Wochenende:

Strausberg- Raub im Wohngebiet Hegermühle

Am Freitag kam es in Strausberg, in der Nähe des S-Bahnhofs „Hegermühle“ zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr zu einer Raubstraftat durch zwei unbekannte männliche Jugendliche. Diese versuchten zunächst einem 79 jährigen Geschädigten die Handgelenktasche zu entreis-sen. Da dieser Versuch misslang, schlug einer der unbekannten Täter dem Opfer einmal ins Gesicht, so dass dieser zu Boden fiel. Anschließend nahm einer der Täter die Handgelenktasche an sich und beide verließen mit ihren Fahrrädern den Tatort in Richtung „Am Marienberg“. Nach Angaben des Geschädigten wurde dieser kurz vor der Tat von zwei Frauen, noch auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes, überholt, so dass nicht auszuschließen, dass diese beiden bislang unbekannten Zeuginnen die späteren Tatverdächtigen gesehen haben könnten. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Strausberg - Fahrrad erwies sich als gestohlen

[ 22.09.2017 ]  In einer scheinbar aufgebrochenen Garage an der Hohensteiner Chaussee entdeckten Polizisten am Abend des 21.09.2017 mehrere Fahrräder, von denen eines nach Diebstahl in Fahndung stand. Dieses Modell wurde ebenso sichergestellt, wie die anderen Räder. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland haben sich des Geschehens angenommen und ermitteln nun zur Herkunft des aufgefundenen Gutes.

Fredersdorf-Vogelsdorf - Diebe suchten Autohäuser heim

[ 22.09.2017 ]  In der Nacht zum 21.09.2017 suchten Diebe gleich zwei Autohäuser in der Fredersdorfer Chaussee heim. Die Täter drangen gewaltsam in deren Räumlichkeiten ein und durchsuchten das Mobiliar nach Verwertbarem. In beiden Fällen hinterließen sie mit den dabei angerichteten Zerstörungen erheblichen Schaden. Ob ihnen etwas in die Hände fiel, war bei Anzeigenaufnahme noch nicht abschließend zu klären gewesen.

Falkenhagen - Aus dem Verkehr gezogen

[ 22.09.2017 ]  Am 21.09.2017, gegen 19:35 Uhr, zogen Polizisten auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Falkenhagen und Döbberin einen PKW Audi aus dem Verkehr, der ihnen durch fehlende amtliche Kennzeichentafeln aufgefallen war. Der 42 Jahre alte Einheimische, den die Beamten hinter dem Steuer sitzend vorfanden, ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, hatte dafür aber einen Atemalkoholwert von 2,69 Promille aufzuweisen. Der Wagen erwies sich zudem als kurzgeschlossen. Auf entsprechende Fragen wurde den Uniformierten entgegengebracht, dass der Audi tatsächlich gestohlen worden sei. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland zu dessen Herkunft. Den Delinquenten erwarten neben einer Anzeige zum möglichen Diebstahlsdelikt auch Ermittlungen hinsichtlich der Trunkenheitsfahrt sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

BAB 10 - Plakate sichergestellt

[ 22.09.2017 ]  Mehrere Anrufer teilten der Polizei in den frühen Morgenstunden des 22.09.2017 mit, dass an Brücken der Autobahn mehrere Plakate mit deutschen Schriftzügen und arabischen Schriftzeichen angebracht worden seien.
Polizisten konnten zwischen den Anschlussstellen Berlin Marzahn/ Berlin Hellersdorf und zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf/ Erkner tatsächlich zwei Plakate sichern. Ein drittes fand sich zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Berlin Hellersdorf und wurde ebenfalls sichergestellt.
Die noch unbekannten Urheber der Aktion hatten darauf in deutscher Sprache Gewalt gegen „Ungläubige“ propagiert und die Plakate außerdem mit arabisch aussehenden Schriftzeichen versehen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Wriezen - Es blieb bei Sachschäden

[ 22.09.2017 ]  Am 22.09.2017 stießen gegen 08:30 Uhr auf der B167, zwischen Wriezen und Kunersdorf, ein Citroen und ein VW zusammen. Bei dem Unfall wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Für die Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland zur genauen Unfallursache.

Neuenhagen - L33 wegen Unfall gesperrt

[ 21.09.2017 ]  Auf der Landstraße 33 zwischen der BAB10 und Strausberg ereignete sich am 21. September ein Unfall, weswegen die L33 zwischen Eggersdorf und Bruchmühle gesperrt werden musste. Wegen eines Vorfahrtsfehlers stießen ein PKW Audi und ein Motorradfahrer gegen 11 Uhr zusammen. Der Motorradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Im Rettungswagen transportierten ihn Sanitäter in das Unfallkrankenhaus Berlin. Das Motorrad wurde sichergestellt. Der Schaden beträgt ca. 5.000 Euro. Derzeit( 13.30 Uhr) ist die L33 noch gesperrt.

Küstriner Vorland - Schubleichter treibt auf der Oder

[ 21.09.2017 ]  Am 20. September, gegen 18 Uhr erhielt die Wasserschutzpolizei Kenntnis von einem Schubleichter, der bei Reitwein auf der Oder treibt. Er gehörte zu einer Wasserbaufirma aus Frankfurt (Oder) und war mit Steinen beladen. Ein Schubboot hat den Leichter aufgenommen und zurück zum Winterhafen nach Frankfurt (Oder) gebracht. Bisher ist nicht bekannt, weshalb dar Leichter, der den Anker abgelassen hatte, vom Liegeplatz wegkommen konnte. Schäden entstanden nicht.

Seelow - Geld gestohlen

[ 21.09.2017 ]  Am Mittwochnachmittag stahl ein unbekannter Täter aus einer Handtasche einen dreistelligen Geldbetrag. Die Tasche stand hinter dem Empfangstresen einer Praxis in der Frankfurter Straße. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Falkenberg - Diebe auf Firmengelände

[ 21.09.2017 ]  Unbekannte Täter schraubten ein Zaunfeld ab und stahlen zwischen dem 11. und dem 20. September von einem Firmengelände in der Eberswalder Straße einen PKW Suzuki mit dem amtlichen Kennzeichen BAR-IO313. Außerdem zapften sie aus dem Tank eines Ford eine unbekannte Menge Kraftstoff ab. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Polizei suchte nach Spuren, nahm eine Anzeige auf und leitete die Fahndung ein.

Bad Freienwalde - Zusammenstoß

[ 21.09.2017 ]  In Alttornow/Ecke Königstraße stießen ein Bus und ein PKW zusammen. Bei einem Sachschaden von geschätzten 250 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrtüchtig. Es gab keine verletzten Personen.

Neuenhagen - Raub scheiterte

[ 20.09.2017 ]  Ein 14- Jähriger wurde am 19. September, gegen 19.30 Uhr, von zwei Jugendlichen angesprochen. Sie wollten die Uhrzeit wissen. Der 14- Jährige holte sein Handy aus der Hosentasche und wurde nun bedrängt und festgehalten. Er konnte sich aber losreißen und flüchten, noch bevor er erfuhr, was die Jugendlichen von ihm wollten. Die Täter ließen ihre Fahrräder am Tatort in der Kleiststraße zurück und flüchteten ebenfalls. Die Polizei stellte die Fahrräder sicher und suchte die Umgebung ohne Erfolg nach den Tatverdächtigen ab.

Petershagen-Eggersdorf - Alarm vertrieb Einbrecher

[ 20.09.2017 ]  Am 20. September, gegen drei Uhr, versuchten unbekannte Täter die Scheibe der Eingangstür eines Verbrauchermarktes in der Lessingstraße einzuschlagen. Als eine Alarmanlage anschlug, suchten sie das Weite. Der Schaden beträgt ungefähr 1.000 Euro.

Neuenhagen - Unter Alkoholeinfluss gefahren

[ 20.09.2017 ]  Am frühen Morgen des 20.09.2017 hielten Polizisten in der Schöneicher Straße einen PKW zur Kontrolle an. Wie sich herausstellte, hatte dessen 40-jährige Fahrerin zuvor dem Alkohol zugesprochen. Ein entsprechender Test erbrachte den Wert von 2,34 Promille. Ihren Führerschein musste die Delinquentin daraufhin abgeben. Auch eine Blutprobe musste sie lassen, deren Auswertung letztlich den genau vorzuwerfenden Alkoholwert ergeben wird.

Steinhöfel - Reh verendete nach Zusammenstoß mit PKW

[ 20.09.2017 ]  Am Morgen des 20.09.2017 stieß auf der B 5, zwischen Arensdorf und Heinersdorf, ein Reh gegen einen PKW Hyundai. Das Tier überlebte den Unfall nicht. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um den Kadaver.

Alt Tucheband - Reh flüchtete nach Unfall

[ 20.09.2017 ]  Am 20.09.2017, gegen 06:05 Uhr, kam es auf der B112, zwischen Hathenow und dem Abzweig Reitwein, zum Zusammenstoß eines PKW mit einem Reh. Das Tier flüchtete anschließend. Der zuständige Jagdpächter ist informiert und wird sich der weiteren Suche nach dem Reh annehmen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Bleyen-Genschmar - Hanfpflanzen sichergestellt

[ 20.09.2017 ]  Auf einem Grundstück in Genschmarer Loose fand die Polizei neun Hanfpflanzen, die zwischen einem und zwei Meter groß waren. Die Polizei stellte die Pflanzen am 19. September sicher und nahm eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz auf.

Hönow/Neuenhagen/Dahlwitz-Hoppegarten – Falsche Polizisten

[ 19.09.2017 ]  Am 18. September zeigten Bürger aus Hönow, Neuenhagen b. Berlin und Dahlwitz-Hoppegarten an, dass sie von falschen Polizisten angerufen wurden.
Ihnen wurde am Telefon erzählt, dass eine Tätergruppe festgenommen worden sei. In den mitgeführten Unterlagen würden Namen und Adressen auftauchen, die man jetzt anrufe, um sie zu warnen. Dann fragte der falsche Polizist nach Ersparnissen und ob diese zuhause aufbewahrt würden. Auch nach Schmuck und Wertgegenständen wurde gefragt.
Die Polizei nahm dazu sechs Strafanzeigen wegen Amtsanmaßung auf.

Hinweise der Polizei: Geben sie keine Auskünfte an Fremde über ihre Ersparnisse! Die Polizei ruft nicht bei Ihnen an und fragt sie nach ihren finanziellen Verhältnissen aus.

Strausberg – VW Passat aufgebrochen

[ 19.09.2017 ]  Der Besitzer eines VW Passat parkte seinen PKW am Montag zwischen 8.00 Uhr und 16.40 Uhr in der Hegermühlenstraße. In dieser Zeit brachen unbekannte Täter den PKW auf, bauten das Handschuhfach aus und stahlen Teile der Elektronik. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Rehfelde – Diesel abgezapft

[ 19.09.2017 ]  Aus mehreren Baumaschinen, die auf einer Baustelle an der Ernst-Thälmann-Straße stehen, zapften unbekannte Täter am vergangenen Wochenende Diesel aus den Tanks ab. Auch ein Großraumtank war leer. Das Vorhängeschloss war mit Gewalt geöffnet und lag noch am Tatort. Die Polizisten stellten es sicher. Insgesamt stahlen die Unbekannten der betroffenen Firma ungefähr 850 Liter Diesel.

Wriezen – Moped gestohlen

[ 19.09.2017 ]  Der Besitzer eines Kleinkraftrades „Rex“ stellte sein Fahrzeug am 17. September, gegen 18.30 Uhr in der Freienwalder Straße ab. Als er am 18. September, gegen 9 Uhr zum Abstellplatz des Zweirades kam, war es verschwunden. Die Polizei leitete die Fahndung nach dem Moped mit dem Versicherungskennzeichen ABH131 ein.

Bad Freienwalde – Diebe im Garagenkomplex

[ 19.09.2017 ]  Im Garagenkomplex an der Wasserstraße brachen unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in eine Garage ein. Dort stahlen sie Werkzeug, Angelzubehör und eine Kennzeichentafel. Am Tor der Nachbargarage scheiterte der Einbruch. Die Polizei fotografierte den Tatort und nahm eine Anzeige auf.

Neureetz - Werkzeug gestohlen

[ 18.09.2017 ]  Am 17.09.2017 erhielt die Polizei Kenntnis von einem Diebstahl in der Straße Königlich Reetz. Dort drangen Unbekannte in ein, im Bau befindliches Haus und dessen Nebengelass ein. Sie stahlen mehrere Werkzeuge. Der Schaden wird mit ungefähr 1.000 Euro angegeben.

Vogelsdorf - Polizeibeamte waren schneller

[ 18.09.2017 ]  Die Polizei erhielt am 15.09.2017, gegen 4:30 Uhr, Kenntnis von einem Kleintransporter Mercedes, dessen Fahrer auf der B1 mehrere rote Ampeln missachtete. Als er die Kräfte der Polizei bemerkte bog er schließlich in Vogelsdorf von der B1 ab, fuhr in Richtung Grünerlinde und in einen Waldweg. Dort verließ der Fahrer das Fahrzeug und flüchtete. Die Polizeibeamten konnten ihn jedoch nach kurzer Verfolgung stellen. Es stellte sich heraus, dass dieses Fahrzeug gestohlen war, der Halter jedoch zu dem Zeitpunkt davon noch keine Kenntnis hatte. Der 32-jährigen Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.

Bad Freienwalde - Rollstuhl beschädigt

[ 18.09.2017 ]  Aus einem Hausflur der Ringstraße stahlen unbakennte Täter in der Nacht zum 18. September einen Rollstuhl. Nachbarn fanden den Rollstuhl und brachten ihn zurück, jedoch war die Elektronik beschädigt. Der Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Sachbeschädigung.

B167 - Kradfahrer gestürzt

[ 18.09.2017 ]  Am 18.09.2017, gegen 10 Uhr, ereignete sich auf der B167 ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Krades befuhr die Fahrbahn und kam aus bisher ungeklärter Ursache in Höhe Abzweig Schönfließ nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte sie mit einem Straßenbaum. Bei dem Unfall erlitt die Beifahrerin Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 400 Euro.

Altlandsberg - Nach Verkehrsunfall verletzt

[ 18.09.2017 ]  In der Landsberger Straße Ecke Bucholzer Straße ereignete sich am 18.09.2017, gegen 09:20 Uhr, ein Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache stießen dort zwei PKW VW zusammen. Die Fahrer sowie eine Beifahrerin erlitten bei dem Unfall Verletzungen. Rettungskräfte brachten zwei Personen in Krankenhäuser.

Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 9.000 Euro.

Neuenhagen - Betrüger immer dreister

[ 15.09.2017 ]  Am 13. September erhielt eine 84-jährige Rentnerin einen Anruf eines Mannes, der sich als Kriminaloberkommissar der Polizei vorstellte. Der falsche Polizist beunruhigte die Frau mit der Nachricht, dass gegen sie ein Haftbefehl vorläge. Um nicht zu einer Gerichtsverhandlung gehen zu müssen, könne sie 9.000 Euro bezahlen. Zu diesem Thema erhielt sie mehrere Anrufe. Die Rentnerin wandte sich an die Polizei, erstattete Anzeige und wurde beraten.

Letschin - Parkplatzunfall

[ 15.09.2017 ]  Auf einem Parkplatz in der Wriezener Straße kam es am Freitag, gegen 9 Uhr zu einem Unfall, bei dem niemand verletzt wurde. Ein Opel und ein polnischer PKW stießen zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Petershagen-Eggersdorf - Viel Geld bei Betrug verloren

[ 15.09.2017 ]  Wieder einmal gelang es einem falschen Enkelsohn einer 85- jährigen Eggersdorferin Ersparnisse aus der Tasche zu locken. Die Frau hob dafür einen vierstelligen Geldbetrag von der Bank ab, welches aber nicht der Enkelsohn, sondern ein unbekannter Mann abholte. Er wurde gesehen und wie folgt beschrieben:
Er war geschätzte 35 Jahre alt, von untersetzter Gestalt und ungefähr 1,78 Meter groß. Der Mann trug einen Oberlippenbart und mittellange, schwarze Haare. Er war mit einer schwarzen Lederjacke, schwarzen Schuhen und einer Jeans bekleidet.

Lebus - Wildschein verendete nach Unfall

[ 15.09.2017 ]  Der Fahrer eines Alfa Romeo stieß am Freitagmorgen auf der B112 zwischen Podelzig und Lebus mit einem Wildschwein zusammen. Danach war sein PKW nicht mehr fahrtüchtig. Das Wildschwein verendete. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro.

Müncheberg/Podelzig - Falsche Polizisten riefen an

[ 14.09.2017 ]  Am 13. September zur Mittagszeit rief ein unbekannter Mann bei einer Münchebergerin an und behauptete Polizist zu sein. Er fragte sie über Kontodaten aus. Letztenendes wurde sie aufgefordert, ihre Ersparnisse auf ein anderes Konto zu überweisen. Als der Ehemann der angerufenen Frau das Gespräch übernahm, legte der falsche Polizist auf.

Auch in Podelzig rief ein falscher Polizist bei einer betagten Seniorin an und fragte sie über ihre Ersparnisse aus. Auch sie sollte ihr Geld auf ein anderes Konto überweisen, weil es dort sicher sei.

Hinweise der Polizei:

Geben Sie keine Auskünfte zu ihren Ersparnissen oder zu ihren Kontodaten. Das geht niemanden etwas an. Wer dazu Auskünfte am Telefon verlangt, ist mit Sicherheit ein Betrüger. Lassen sie sich immer direkt in ihrem Geldinstitut beraten!

Strausberg - Täter stellten sich bei der Polizei

[ 14.09.2017 ]  Am Mittwochabend erschienen ein 16- und ein 20- Jähriger in der Polizeiinspektion Märkisch-Oderland und gaben zu, den Renault Clio vom Gelände einer Firma im Lehmkuhlenring gestohlen zu haben. Dazu waren sie über den Zaun der Firma geklettert.

Mit dem Renault fuhren sie auch in der Nacht zum 13. September noch in Strausberg herum, obwohl der PKW nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen war. Den PKW ließen sie dann im Wald an der Garzauer Straße stehen. Das hatte noch weitere Anzeigen zur Folge wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherung.

Siehe Pressemitteilung vom 13.09.2017:

Strausberg – Abgemeldeter Renault verschwunden

Von einem Firmengelände im Lehmkuhlenring verschwand in der Nacht zum 13. September ein bereits stillgelegter Renault Clio. Der Schaden beträgt ungefähr 200 Euro.

Fredersdorf-Vogelsdorf - LKW-Anhänger gestohlen

[ 14.09.2017 ]  In der Nacht zum 13. September verschafften sich unbekannte Täter mit Gewalt Zugang zu einem Gewerbegrundstück im Sommerweg. Dann stahlen sie einen Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen LOS-JS562. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein.

Bad Freienwalde - Diebstahl misslang

[ 14.09.2017 ]  Der Besitzer eines VW Touran stekllte seinen PKW am 11. September, gegen 19.30 Uhr, in der Karl-Weise-Straße ab. Als er das Fahrzeug am Morgen des 13. September benutzen wollte, stellte er fest, dass Unbekannte versucht hatten, das Fahrzeug zu öffnen. Der Sachschaden beträgt ungefähr 1.000 Euro.

Lebus - Wisent erlegt

[ 14.09.2017 ]  Ein Mann rief am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, bei der Polizei an, weil er auf dem Oderdeich bei Lebus ein ausgewachsenes Wisent gesehen hat. Die Polizei überzeugte sich, dass diese Angaben stimmten und versuchte zunächst einen Tierarzt und dann einen Jadpächter zu erreichen. Unklar ist, ob das Tier ein Wild- oder ein Zuchttier ist. Gemeinsam mit dem zuständigen Ordnungsamtsleiter wurde bei Einbruch der Dunkelheit beschlossen, das Tier zum Schutz der Bevölkerung zu erlegen. Zwei Jagdpächter übernahmen die Aufgabe. Die Polizei musste den Einsatzort vor Schaulustigen absperren.

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok