polizeiticker

Polizeiticker
Zechin - Betrüger am Telefon

[ 27.03.2020 ]  Eine Neue Abwandlung des Betrugs erfuhr die Polizei am 26. März aus Zechin. Eine Bewohnerin wurde von einer Frau Schulz angerufen, die angeblich von der SCHUFA Berlin anruft und eine außergerichtliche Einigung anstrebt. Die Zechinerin soll einen Vertrag am Telefon abgeschlossen haben, aus dem man ihr jetzt heraushelfen wolle. Dazu müsse sie eine fünfstellige Summe zahlen. Die Angerufene entgegnete, dass sie zunächst ihre Anwältin sprechen möchte. Dann war das Telefonat plötzlich beendet. Die Zechinerin zeigte den Betrugsversuch an.
Hinweis der Polizei: Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) wird nur auf Betreiben einzelner Personen tätig, die sich an diese Auskunftsstelle wenden.

Bad Freienwalde - Einbruch in Gartenlaube

[ 27.03.2020 ]  In einer Kleingartenanlage Am Polderdamm brachen unbekannte Täter in eine Gartenlaube ein. Zwischen dem 25. März, 18 Uhr und dem 26. März, 14 Uhr schlugen sie eine Fensterscheibe ein. Offenbar war niemand in der Laube und es fehlte auch nichts. Der Schaden beträgt ca. 400 Euro.

Waldsieversdorf - Platzverweise ausgesprochen

[ 27.03.2020 ]  Die Polizei sprach am 27. März um 8 Uhr sechs Personen einen Platzverweis aus. Sie waren mit vier Fahrzeugen zum Kettelsee gefahren und hielten sich gemeinsam dort auf. Sie mussten sich zu Fuß entfernen, denn sie standen alle unter Alkoholeinfluss (zwischen 0,7 bis 2 Promille).

Neuenhagen b. Berlin - 4.000 Euro Sachschaden

[ 27.03.2020 ]  Zwei PKW wurden durch einen Unfall auf der Rudolf-Breitscheid-Straße beschädigt, so dass ein Sachschaden von 4.000 Euro geschätzt wurde.
Durch einen Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr stießen am 27. März, gegen 8.45 Uhr zwei PKW Mercedes zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. Sie konnten nach der Unfallaufnahme weiterfahren.

Hoppegarten - Wildschwein nach Unfall verendet

[ 27.03.2020 ]  Die Fahrerin eines PKW BMW war am Freitagmorgen auf der Dahlwitzer Landstraße in Richtung Berlin unterwegs. Gegen 7 Uhr rannte ein Wildschwein über die Straße und stieß mit dem BMW zusammen. Die Fahrerin blieb unverletzt und ihr PKW, trotz eines Schadens von geschätzten 2.000 Euro, betriebstüchtig.

Prötzel - Auto und Reh stießen zusammen

[ 26.03.2020 ]  Am 25.03.2020, gegen 05:30 Uhr, stießen auf der B168, zwischen Prötzel und dem Abzweig nach Gielsdorf, ein Reh und ein PKW BMW zusammen. Das Tier verendete noch an Ort und Stelle. Am Auto entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Dessen Fahrer blieb unverletzt.

Rehfelde - Graffiti geschmiert

[ 26.03.2020 ]  Wie der Polizei am 24.03.2020 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte auf dem Gelände einer Grundschule in der Ernst-Thälmann-Straße Graffitischmierereien hinterlassen. Betroffen waren die Sporthalle und der Kunstrasen des angrenzenden Sportplatzes. Der Gemeinde Rehfelde entstand so ein Schaden von rund 4.000 Euro.

Strausberg - Einbruch misslang

[ 26.03.2020 ]  Am 24.03.2020, gegen 11:45 Uhr, wurden Polizisten in die Herrenseeallee gerufen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte mitbekommen, wie ein Mann sich mit einem Feuerlöscher Zugang zu einem Telefonladen am Handelszentrum verschaffen wollte. Mit dem Feuerlöscher sollte offensichtlich die Schaufensterscheibe zerstört werden. Doch misslangen die Versuche und der verhinderte Langfinger flüchtete vom Tatort.
Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland, um wen es sich dabei gehandelt hatte.

Rüdersdorf b. Berlin - Lagerfeuer löste Brand aus

[ 26.03.2020 ]  Am 24.03.2020, gegen 13:50 Uhr, wurden Polizisten in die Bergstraße gerufen. Dort hatten zuvor mehrere Personen ein Lagerfeuer entfacht und dabei ca. 60 qm Wiese und Waldboden mit in Brand gesteckt. Kameraden der Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Der Gemeinde entstand trotzdem ein Schaden von rund 600 Euro. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln nun, wer sich da betätigte. Die Verursacher des Geschehens hatten nämlich noch vor Brandlöschung fluchtartig das Weite gesucht.

Vogelsdorf - Zeugenhinweise erbeten

[ 26.03.2020 ]  Am 24.03.2020, gegen 22:50 Uhr, wurde die Polizei in die Gewerbeparkstraße gerufen. Nach ersten Erkenntnissen sollten dort mehrere Männer versucht haben, einen PKW Dacia anzuzünden. Als ein Zeuge dies verhindern wollte, sei er von den Männern angegriffen und leicht verletzt worden. Anschließend wären die Täter geflüchtet.
Wie sich herausstellte, stand der Dacia nach Diebstahl bereits in Fahndung. Eigentlich gehörte der Wagen nämlich nach Berlin.
Für die folgenden Fahndungsmaßnahmen wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Doch führten diese Ermittlungen nicht zum Auffinden der Gesuchten.
Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland haben nun die Untersuchungen übernommen. Die Ermittler bitten mögliche weitere Zeugen des Geschehens, die sich bislang noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, dies unter der Rufnummer 03341 3300 umgehend zu tun. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Letschin - Brand im Keller

[ 26.03.2020 ]  Im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße der Jugend kam es am Mittwochabend zu einem Brand. In einem Kellerverschlag brannte Holz, welches dort gelagert war. Alle Bewohner hatten rechtzeitig ihre Wohnungen verlassen. Zwei Hausaufgänge mussten wegen der starken Rauchentwicklung geräumt werden. 15 Personen kamen vorerst bei Verwandten und Bekannten unter. Es wurde niemand verletzt. Auch die Hauswasserleitung wurde beschädigt. Am 26. März untersuchen Kriminaltechniker den Brandort, welcher derzeit beschlagnahmt ist. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro.

Wriezen - Zeugen gesucht

[ 26.03.2020 ]  Eine junge Frau war am 25. März, gegen fünf Uhr, zu Fuß auf dem Weg zur Arbeit. In der Wilhelmstraße sollen plötzlich zwei unbekannte Männer aus einem Gebüsch gesprungen sein. Einer soll die Frau festgehalten haben und der andere soll versucht haben mit einem Messer die Kleidung zu zerschneiden. Doch sie konnte sich losreißen und mit leichten Verletzungen zu ihrer Arbeitsstelle gelangen.
Nun ermittelt die Kriminalpolizei zum Verdacht eines Sexualdelikts.
Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwochmorgen in der Wilhelmstraße Personen angetroffen/ relevante Feststellungen getroffen haben.
Ihre Hinweise nimmt die Polizei in Strausberg, Tel. 03341/3300 entgegen.

Rüdersdorf - Zu viele Personen in einer Wohnung

[ 26.03.2020 ]  Am 25. März wurde die Polizei informiert, dass in einer Wohnung in Bergmannsglück lautstark gefeiert wird. Sechs Personen befanden sich in einer Wohnung, die nicht alle zum Haushalt gehörten. Bei drei Personen fand die Polizei betäubungsmittelähnliche Substanzen, welche sichergestellt wurden. Außerdem wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz aufgenommen.

Hennickendorf - Briefkasten zerstört

[ 26.03.2020 ]  Unbekannte Täter sprengten einen Briefkasten mit pyrotechnischen Erzeugnissen. Ein Mieter des Wohngebiets Albrecht Thaer vernahm am 25. März, gegen 18 Uhr, einen lauten Knall. Er informierte die Polizei. Die Beamten sammelten die Reste des Böllers auf und stellten sie sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Sachbeschädigung in Verbindung mit einem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Dahlwitz-Hoppegarten - Zusammenstoß

[ 24.03.2020 ]  In den Vormittagsstunden des 24.03.2020 ereignete sich in der Köpenicker Allee, Ecke Friedrichstraße ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen ein PKW Opel und ein Kleintransporter Ford zusammen. Die beiden Fahrer überstanden den Unfall unverletzt und konnten nach der Unfallaufnahme weiterfahren. Der Sachschaden wurde mit ca. 2.000 Euro angegeben.

Wriezen - Einbruch in Gartenlaube

[ 24.03.2020 ]  Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen brachen unbekannte Täter das Vorhängeschloss einer Gartenlaube auf und durchsuchten alle Behältnisse. Offenbar fanden sie nichts und verließen unerkannt die Kleingartenanlage Am Damm. Der Sachschaden beträgt ungefähr 100 Euro.

Fredersdorf-Vogelsdorf - Werkzeugkoffer gestohlen

[ 24.03.2020 ]  Zwischen dem 20. Und dem 23. März stand ein Renault- Kleintransporter in der Birkenstraße. Unbekannte Täter brachen die Heckklappe auf und stahlen mehrere Werkzeugkoffer. Der Schaden liegt bei 1.500 Euro.

Seelow - Nach Diebstahl vorläufig festgenommen

[ 24.03.2020 ]  Ein 32- jährige Litauer stahl am Montagnachmittag in einem Verbrauchermarkt an der Diedersdorfer Straße Ware im Wert von 240 Euro. Als er durch den Kassenbereich lief, schlug ein Alarm an. Mitarbeiter des Marktes hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf und den Mann vorläufig festnahm. Da er über Schmerzen klagte, brachte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung wurde er in den Gewahrsam der Polizei gebracht und ein beschleunigtes Verfahren angeregt.

Seelow - Exhibitionist ermittelt

[ 23.03.2020 ]  Am Samstagabend (21.03.) überprüfte die Polizei einen einen Marokkaner, der vor einem Verbrauchermarkt an der Diedersdorfer Straße durch exhibitionistische Handlungen und Beleidigungen aufgefallen war. Er wurde bereits gesucht, weil er sich nicht mehr in Eisenhüttenstadt aufgehalten hatte. Dorthin wurde der 54- Jährige zurück gebracht. Zwei Anzeigen hatte er dann im Gepäck.

Küstriner Vorland - Segelboot gestohlen

[ 23.03.2020 ]  In Neu Manschnow verschwand zwischen dem 20. und dem 21. März, jeweils gegen 17 Uhr, ein Segelboot von einem Steg. Das Boot war bereits 45 Jahre alt. Der Besitzer gab eine Anzeige auf.

Müncheberg - Streit endete mit Körperverletzung

[ 23.03.2020 ]  Die Polizei wurde am 21.März, gegen 22.45 Uhr, in die Eberswalder Straße gerufen. Ein Ehepaar hatte sich gestritten. Die Auseinandersetzung schaukelte sich hoch, bis zu Handgreiflichkeiten. Der Mann (1,4 Promille) wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Die Frau (1,8 Promille) wurde der Wohnung verwiesen und erhielt ein mehrtägiges Betretungsverbot. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zur gefährlichen Körperverletzung.

Wriezen - Gullydeckel benutzt

[ 23.03.2020 ]  Unbekannte Täter warfen mit einem Gullydeckel in der Nacht zum 23. März die Fensterscheibe zu einem Tankstellengebäude an der Freienwalder Straße ein. Sie stiegen in einen Lagerraum ein. Doch offenbar wollten sie gar nicht in diesen Raum und verließen das Gebäude wieder durch die zerschlagene Scheibe. Die Polizei entdeckte auch noch Einbruchspuren an der Eingangstür und sicherte diese.
Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zum Versuch des Diebstahls im besonders schweren Fall auf.

Strausberg - Vorsicht Geldwäsche per Internet!

[ 23.03.2020 ]  Eine Strausbergerin schloss mit einer angeblichen Treuhandgesellschaft einen Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte ab. Sie erhielt von mehreren ihr unbekannten Personen seit Mitte Februar Zahlungseingänge auf ihr Konto. Diese wandelte sie in Bitcoins um. Als Rückforderungen der Zahlungseingänge erfolgten, wandte sich die Strausbergerin an ihren Arbeitgeber. Doch der war nicht mehr zu erreichen. Sie meldete sich daraufhin bei der Polizei.

Libbenichen - Platzverweise erteilt

[ 20.03.2020 ]  Am 19. März wurde die Polizei nach Lindendorf gerufen. Dort hielten sich mehrere Jugendliche in einem Garten auf und verursachten Lärm. Ihre Personalien wurden überprüft und sie erhielten Platzverweise. Ein 20-Jähriger äußerte, hier nur eine Reichsparty feiern zu wollen und grüßte mit dem Hitlergruß. Das zog eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen nach sich.

Hönow - Kaffeekasse geplündert

[ 20.03.2020 ]  In der Nacht zum 19. März öffneten unbekannte Täter mit Gewalt die Tür zu einem Büro. Dort plünderten sie die fast leere Kaffeekasse. Der Sachschaden dürfte höher ausfallen, als die Höhe des fehlenden Kleingeldes.

Fredersdorf-Vogelsdorf - Lack zerkratzt

[ 20.03.2020 ]  Ein derzeit noch unbekannter Mann zerkratzte an einem PKW Mercedes auf 80 Centimeter den Lack des Fahrzeugs. Der Besitzer des PKW sah dies in der Nacht zum 20. März und hielt den Mann fest, bis die Polizei eintraf. Der 43-jährige Deutsche habe sich über eine Verkehrssituation geärgert und glaubte nun das Fahrzeug gesehen zu haben, welches daran beteiligt war. Er erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Neuenhagen b. Berlin - Einbruch in Restaurant

[ 20.03.2020 ]  In der Hildesheimer Straße hebelten unbekannte Täter ein Fenster zu einem Restaurant auf und betraten dann die Räume. Zwischen dem 18. März, gegen 17.30 Uhr und dem 19. März, gegen 11.30 Uhr durchsuchten sie alle Behältnisse nach Wertgegenständen. Es fehlten Wechselgeld, alkoholhaltige Getränke und Elektrogeräte. Der Schaden beträgt ca. 8.000 Euro.
Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt zum Diebstahl im besonders schweren Fall.

Strausberg - Wartehäuschen beschädigt

[ 20.03.2020 ]  Am 19. März, gegen 14 Uhr, bemerkte eine Zeugin, dass an einem Wartehäuschen am S-Bahnhof Strausberg Stadt beschädigt war. Unbekannte Täter hatten eine Scheibe eingeschlagen und aus der Verankerung gerissen. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Rüdersdorf - Fahrzeuge beschmiert

[ 19.03.2020 ]  Am späten Abend des 18.03.2020 wurden Polizisten in die Brückenstraße gerufen. Dort hatte ein Mann insgesamt neun Fahrzeuge mit einem Eddingstift beschmiert und war dabei von einem aufmerksamen Zeugen gesehen worden. Der Täter konnte noch in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Der bereits hinlänglich bekannte 30-jährige Rüdersdorfer räumte dann auch ein, für das Geschehen verantwortlich zu sein. Er hatte damit einen Schaden von rund 1.800 Euro verursacht.

Rehfelde - Ermittlungen zu Sachbeschädigung

[ 19.03.2020 ]  In der Nacht zum 18.03.2020 beschmierten noch Unbekannte die Fassade einer Schule in der Ernst-Thälmann-Straße mit Graffiti. Dazu nutzten sie nach ersten Erkenntnissen einen Feuerlöscher. Dem Amt Märkische Schweiz entstand so ein Schaden von rund 200 Euro.

Müncheberg - Sachbeschädigung angezeigt

[ 19.03.2020 ]  Wie der Polizei am 18.03.2020 angezeigt wurde, haben noch Unbekannte mit Autos und Motorrädern die Rasenfläche der Oberschule in der Bergmannstraße beschädigt. Der Stadt Müncheberg entstand so ein Schaden von rund 500 Euro.

Altlandsberg - Betrüger gab sich als Polizist aus

[ 19.03.2020 ]  An eine gut informierte Rentnerin war ein Betrüger geraten, der die Dame am Abend des 18.03.2020 angerufen hatte. Der noch Unbekannte gab sich als Polizist aus und gab die Story zum Besten, dass er und seine Kollegen wegen Einbrüchen in der Gegend ermitteln würden und er nun wissen müsse, ob im Haus der Seniorin etwa Wertgegenstände und Geld zu holen seien…
Doch erwies sich die Angerufene auf Zack! Sie war über die Masche im Bilde und beendete kurzerhand das Gespräch. Dann rief sie richtigerweise die echte Polizei.

Neuenhagen b. Berlin - Jugendliche Ladendiebe ertappt worden

[ 19.03.2020 ]  Mit Alkohol und Softdrinks im Wert von rund 25 Euro wollten sich drei Jugendliche am frühen Nachmittag des 18.03.2020 am Kassenbereich eines Supermarktes in der Ernst-Thälmann-Straße vorbeischleichen. Die 16 bis 19 Jahre alten Herren erwiesen sich als bereits polizeilich bekannt. Die Minderjährigen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Alle erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Neuenhagen b. Berlin - Werkzeugcontainer aufgebrochen

[ 19.03.2020 ]  In der Nacht zum 19. März beschädigten unbekannte Täter einen Zaun zu einer Baustelle Am Umspannwerk und brachen dann mehrere Werkzeugcontainer auf. Sie stahlen drei Rollen Kabel. Das sind ca. 1.300 Meter. Außerdem fehlten vier Kabelenden und Werkzeug, u.a. ein Hydraulikkabelschneider. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Görlsdorf - Motorrad aus Garage gestohlen

[ 19.03.2020 ]  Wie der Polizei am 18.03.2020 angezeigt wurde, ist aus einer Garage in der Rosenthaler Straße eine Yamaha im Wert von rund 5.000 Euro verschwunden. Auch diverse Motorradbekleidung nahmen die Diebe mit sich. Kriminalisten der Inspektion Märkisch-Oderland ermitteln in dem Fall.

Trebnitz - PKW Honda kam von der Straße ab

[ 18.03.2020 ]  Der Fahrer eines PKW Honda kam am 17. März, gegen 21.45 Uhr von der Straße zwischen Wulkow und Trebnitz ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde der 57- Jährige in das Klinikum Markendorf gefahren. Ein Abschleppunternehmen barg den nicht mehr betriebstüchtigen PKW. Der Schaden beträgt geschätzte 15.000 Euro.

Leuenberg - Strohballen brannten

[ 18.03.2020 ]  Auf einem Feld in der Nähe der Bahnhofstraße brannten aus noch ungeklärter Ursache am Vormittag des 17. März 60 Strohballen. Am 18. März wird die Kriminalpolizei den Brandort untersuchen. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt. Der Schaden beträgt ungefähr 2.000 Euro.

Neuenhagen b. Berlin - Sichtschutz gestohlen

[ 18.03.2020 ]  Unbekannte Täter stahlen zwischen dem 14. und dem 17. März von einer Baustelle in der Niederheidenstraße einen Sichtschutz. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Strausberg - PKW beschädigt

[ 18.03.2020 ]  Der Besitzer eines PKW Chrysler stellte am 17. März, gegen 17 Uhr, sein Fahrzeug im Spitzmühlenweg am Waldrand ab. Als er ungefähr 45 Minuten später zurückkehrte, war die Heckscheibe eingeschlagen. Offenbar war niemand im Fahrzeuginneren. Der Schaden liegt bei geschätzten 500 Euro.

Strausberg - Fassade beschmiert

[ 18.03.2020 ]  Am 17. März, gegen 21.20 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von Graffitischmierereien an der Fassade eines Geschäftes in der Prötzeler Chaussee. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^