50/50 Projekt 2016/17 - 23.02.2018

Nachrichten
50/50 Projekt 2016/17
Einsparen von Energie an Schulen


Auch im Schuljahr 2016/17 waren an unseren städtischen Grundschulen sowie der Anne-Frank-Oberschule wieder fleißige Energiebeauftragte unterwegs.

Die Schüler, Lehrer und Hausmeister achteten darauf, dass beim Verlassen der Klassenräume Fenster und Türen geschlossen waren und das Licht ausgeschaltet wurde. Auch die Raumtemperaturen und damit verbunden die Heizkörper behielten sie im Auge. Dieser Ehrgeiz zahlte sich aus. So konnten die Schulen im Schuljahr 2016/17 insgesamt 4.716 € Energiekosten einsparen. Die Hälfte des Geldes (2.358 €) erhalten die Fördervereine der Schulen, die damit Erlebnisse für die gesamten Schulen finanzieren. Den anderen Teil bekommt die Stadt. Möglich ist das, dank des sogenannten Fifty-Fifty-Projekts, das die Stadtverwaltung Strausberg mit ihren Grundschulen und der Anne-Frank-Oberschule vor fünf Jahren startete. Eine Win-Win-Situation also für beide Seiten, die jedoch im nächsten Jahr ausläuft.

Den größten Gewinn verzeichnete erneut die Vorstadt-Grundschule. Mit 1.123€ (für den Förderverein) sparte diese Einrichtung am meisten Energie ein, indem sowohl der Wärme-, als auch Wasserbedarf reduziert wurde.

Die Grundschule am Wäldchen erwirtschaftete 227 €, die Anne-Frank-Oberschule 290 € und die Grundschule Am Annatal 408 €. Auch die Energiespardetektive der Hegermühlen-Grundschule waren fleißig und füllten die Kasse ihres Fördervereins mit 310 €.
Insgesamt war auch das Schuljahr wieder ein voller Erfolg für das Projekt „Energiesparen an Schulen“, bei dem die Kinder nicht nur Gelder für die Fördervereine erwirtschaften, sondern auch gleichzeitig etwas über den sparsamen Umgang mit Energie lernten.
Quelle: Stadt Strausberg

23.02.2018, Strausberg


» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^