Buntes Jahr in auf dem Schlossgut Altlandsberg - 13.01.2020

Nachrichten
Buntes Jahr in auf dem Schlossgut Altlandsberg
Gut gefüllter Veranstaltungskalender


Buntes Jahr in Altlandsberg - Gut gefüllter Veranstaltungskalender auf dem Schlossgut

Vor einigen Jahren hätte so manch Besucher des Schlossareals in Altlandsbergs sich nicht träumen lassen, was für ein buntes Kulturleben hier einmal pulsieren würde: Kino, Konzerte, Kindermusicals, Lesungen und vieles mehr in der Schlosskirche, Regionalmärkte und Theater auf dem Domänenhof, Feste auf der Schlossterrasse, Kochkurse und Kunsthandwerk im Gutshaus, eine einladende und serviceorientierte Touristinformation mit Regionalregal und Ticketshop. "Manchmal staune ich selbst, wie wir das hier alles in so kurzer Zeit geschafft haben“, beschreibt Stephen Ruebsam, Geschäftsführer des Altlandsberger Schlossgutes, das vergangene Jahr. „Denn es gehört viel dazu, einen Kulturort mit Leben zu füllen, daran haben hier alle bis zum Umfallen gearbeitet: Werbung und Marketing, Künstler- und Veranstaltungsbetreeung, technische Ausstattung, Beratung … und vor allem jede Menge Ideen, wie wir es den Menschen hier schön machen können.“ Hilfe habe er auch von den vielen ehrenamtlichen Helfern in der Stadt, allen voran Fördergesellschaft und Heimatverein, erfahren. „Es ist uns gemeinsam gelungen, eine Marke zu entwickeln, einen Kulturanker für die Region“, so Ruebsam. „Inzwischen schauen die Leute, wenn sie Pläne fürs Wochenende machen, was denn wohl in Altlandsberg los ist. Als so kleiner Ort müssen wir hier mit Qualität punkten, unsere Events sind handverlesen mit viel Liebe“.

Für 2020 hat das Schlossgut-Team wieder viel vorbereitet, von Pop bis Oper, von Volksfest bis Theater ist wieder alles dabei. Einige Höhepunkte wollen wir hier zusammenfassen. Das Jahr beginnt mit Musikgrößen wie "Subway-to-Sally"-Fróntmann Eric Fish am 25. Januar oder „Keimzeit“ mit Akustik-Besetzung am 21. Februar, es endet mit erfolgreichem Deutsch-Rock zum „Nachtlicht“-Konzert von Christina Rommel am 12.12. und dem schon traditionellen Weihnachtskonzert des Lokal-Stars Leona Heine am 4. Adventssamstag. Das ganze Jahr über kommen Freunde von Folk-Musik auf ihre Kosten: Die Engländer „Ninebarrow“ machen am 15.2. den Anfang, aus der Region gibt es am 20. März dann „Clover“ mit Irish Folk rund um den St. Patrick’s Day und Mittelalter-Folklore von Pipentid am 21.3., der Schotte Ray Cooper gastiert am 29.8., Schwedens internationale Top-Band „Väsen“ kommt am 15.9. in die Schlosskirche. Wenn es um hohe Qualität geht, darf auch der Jazz nicht fehlen, das Schlossgut hat hier Perlen des Genres auf dem Programm: Am 7. März das hochgelobte Jaspar-Libuda-Trio mit Akustik-Bass, am 9. Mai das groovende Streicher-Trio „Duck Tape Ticket“. Gewohnt vielfältig geht es bei den Klassik-Konzerten zu: Neben der Reihe „Musikalischn Residenzen“, deren Palette von Jochen Kowalski am 22. 2. bis hin zum Streichquartett der Kammerakademie Potsdam am 15. Mai reicht, gibt es zur Passionszeit ein Barockkonzert am 3. April, das beschwingte Pfingstkonzert am 31. Mai, die Oper Nabucco (auf der Schlossterrasse) am 23.8., Nachwuchstalente am 20.9., einen zauberhaften Chopin-Abend am 7. November und die Extrem-Pianisten am 13. November. Auch für Theater ist gesorgt, das Sommertheater auf dem Domänenhof ist diesmal „Der zerbrochene Krug“ am 17. Juli, am ersten Advent gibt es dann das Familienstück „Eine Weihnachtsgeschichte“ in der Schlosskirche.

Die Regionalmärkte auf dem Domänenhof sind im vergangenen Jahr erfolgreich etabliert worden, auch 2020 geht es hier weiter: Der Frühlingsmarkt am 25.4., die Landpartie im Sommer und der Herbstmarkt zum Tag der Regionen am 4.10. sind gesetzt. Auch für Events rund ums Schlemmen ist wieder gesorgt, es wird regelmäßig Pralinen- und Kochkurse geben in der Gutshausküche. „Als Markenbotschafter für den Brandenburger Landtourismus 2020 ist es dem Schlossgut besonders wichtig, Events mit regionalen Produkten und dem Leben auf dem Land zu verbinden“, erklärt Ruebsam. „Denn so wird unser Claim ,Land. Kultur. Gut.’ mit Leben gefüllt: Touristische Angebote, Kultur, Lebensmittel, Feste - alles regional, alles hochwertig, alles von hier."

Altlandsberg ist seit langem bekannt für seine großen Feste, so wird es auch in diesem Jahr wieder das Anradeln der Region zum Sattelfest mit vielen Radtouren am 26. April geben. „Wir werden dieses Jahr gleich zwei Tage feiern am 25. und 26. April“, freut sich Stephen Ruebsam. „Wir konnten nämlich die Eröffnung der Brandenburgischen Frischemarktsaison nach Altlandsberg holen. So gibt es also zusätzlich zu unserem beliebten Sattelfest auch noch zwei Tage Markttreiben in der Stadt. Abends gibt es dann in der Schlosskirche jeweils noch ein klassisches Konzert, einmal Schubert, einmal Filmmusik.“

Das große Volksfest rund um die offenen Höfe in der Altstadt gibt es am 5. September, dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Regjonalparks. „So gibt es in 2020 in Altlandsberg den Vogelscheuchenmarkt mit Regionalparkfest“, erklärt Veranstalter Ruebsam. „Es wird in diesem Jahr also alles etwas größer und bunter – wir sind alle sehr gespannt und freuen uns auf das Jahr.“

Quelle: Schlosskirche Altlandsberg

13.01.2020, Altlandsberg

Schlossgut Altlandsberg
Krummenseestraße 1, 15345 Altlandsberg

Tel.: 033438 151150

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^