Stiftung Schloss Neuhardenberg - 28.07.2020

Nachrichten
Stiftung Schloss Neuhardenberg
startet mit Sommerprogramm 2020


Stiftung Schloss Neuhardenberg startet Sommerprogramm Ins Freie! mit
Konzerten, Lesungen, Gesprächen und Kino im Schlosspark


Am 1. August 2020 ist es endlich soweit: Nach der pandemiebedingten Pause zieht die Stiftung
Schloss Neuhardenberg mit einem neu aufgelegten Sommerprogramm ins Freie und
freut sich, ihr Publikum wieder begrüßen zu können. Zum Auftakt bringen Jan Vogler und
Martin Stadtfeld gemeinsam mit ihren Schülern Beethovens Cellosonaten zu Gehör, und
die Liedermacherin Dota Kehr wird zu Gast sein. Bis zum 23. August 2020 stehen rund
20 Veranstaltungen im Schlosspark auf dem Programm.

Beethovens Sonaten für Cello und Klavier stehen im Mittelpunkt des Workshops, den Jan Vogler
und Martin Stadtfeld vom 25. Juli bis 1. August 2020 in Neuhardenberg leiten. Mit vier Schülern
erarbeiten sie zwei Programme, die am Samstag, dem 1. August 2020, um 17 und um 19.30 Uhr
zu hören sein werden. Ludwig van Beethoven hat fünf Sonaten für Klavier und Violoncello geschrieben,
die zugleich das breite Schaffensspektrum des Komponisten offenbaren. Während die
beiden Sonaten des Opus 5 typische Frühwerke des jungen, provokanten Klaviervirtuosen bilden,
zählt die A-Dur-Sonate Opus 69 zu den Hauptwerken der mittleren Periode. Die beiden Sonaten
Opus 102 läuten die späte Stilphase ein.

Martin Stadtfeld ist auf den großen Konzertbühnen und Festivals der Welt zu Hause und tritt mit
international bedeutenden Orchestern als Solist auf. Das Heranführen von Kindern und Jugendlichen
an die klassische Musik ist ihm eine Herzensangelegenheit. Jan Vogler ist einer der wichtigsten
Cellisten der Gegenwart. Neben ausgedehnten Konzertreisen leitet er als Intendant die
Dresdner Musikfestspiele und ist Künstlerischer Leiter des Moritzburg Festivals. Mit der Stiftung
Schloss Neuhardenberg ist er seit Jahren eng verbunden. Bereits zum sechsten Mal leitet er 2020
den Kammermusik-Workshop in der Reihe Meisterschüler-Meister für junge Solisten, dem nun im
Beethoven-Jahr die eigens diesem Komponisten gewidmete Meisterklasse zur Seite gestellt wird.
Am Sonntag, dem 2. August 2020, um 18 Uhr ist DOTA in Neuhardenberg zu erleben. Die Berliner
Sängerin und Liedermacherin Dota Kehr, die „deutsche Joni Mitchell“, wie Deutschlandfunk sie
nannte, überzeugt ihre Fangemeinde mit pointierter Poesie, musikalischer Vielfältigkeit und
nicht zuletzt mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Ihre Songs sind anklagend und fordernd,
aber auch ironisch und lebensfroh. Ihre Texte sind sanft, schlau und schonungslos. Der Bogen
spannt sich von fantastisch-verträumten Liebesliedern über unheimliche Zukunftsvisionen und
ironisch-gewitzte Großstadt-Songs bis zum sommerleichten Splatter-Hit. Nach Neuhardenberg
kommt sie mit ihrem Gitarristen Jan Rohrbach und mit eigenen Songs sowie mit Vertonungen
von Werken der Dichterin Mascha Kaléko aus ihrem aktuellen Album.

Alle Veranstaltungen des Sommerprogramms finden unter einer offenen Zeltdach-Konstruktion
statt, die es Besuchern und Künstlern erlaubt, geschützt vor Sonne und Regen und bei guter
Durchlüftung, die notwendigen Sicherheitsabstände zu wahren.

In der Ausstellungshalle und im Foyer Großer Saal sind noch bis 30. August 2020 (Di-So, 12-18
Uhr) die Beiträge zum diesjährigen Brandenburgischen Kunstpreis zu sehen, darunter die Preisträgerarbeiten
von Johannes Heisig (Malerei), Marguerite Blume-Cárdenas (Plastik), Carola
Kirsch (Grafik) und Ingar Krauss (Fotografie), ferner Werke des Grafikers Manfred Butzmann
(Ehrenpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für ein Lebenswerk) und der Multimedia-
Künstlerin Larissa Rosa Lackner (Nachwuchsförderpreis der Ministerin für Wissenschaft,
Forschung und Kultur) sowie der rund 80 Künstlerinnen und Künstler in der Endauswahl des
Juryentscheids.

Im Landgasthaus Brennerei sowie an verschiedenen Stationen im Park erhalten Sie täglich ab
12 Uhr Speisen und Getränke. Neben saisonalen Gerichten aus der Region werden kleine Snacks,
sommerliche Dessertkreationen und Spezialitäten vom Grill angeboten.

Hinweise zum Besuch von Veranstaltungen in Zeiten der Pandemie
Entsprechend den geltenden Hygienebestimmungen gibt es im Abstand von 1,5 Metern Einzelund
Doppelplätze. Einzelplätze sind auf allen Vertriebswegen buchbar (telefonisch, online,
VVK-Stellen mit ticketmaster-Anschluss). Doppelplätze können nach Maßgabe der gültigen
SARS-CoV-2-Umgangsverordnung bei unserem Ticketservice unter 033476-600-750 soweit
verfügbar gebucht werden. Weitere Hinweise zu den Veranstaltungen und Ihrem Besuch in Neuhardenberg
finden Sie hier: https://www.schlossneuhardenberg.de/veranstaltungen/ins-freie/

Samstag, 1.8.2020, 17 Uhr
Jan Vogler Workshop | Doppelkonzert
mit Jan Vogler (Violoncello), Martin Stadtfeld (Klavier) und ihrer Meisterklasse
Beethoven – Die Cellosonaten, Programm Konzert I:
Sonate F-Dur für Klavier und Violoncello, op. 5 Nr. 1
Sonate g-Moll für Klavier und Violoncello, op. 5 Nr. 2
Sonate C-Dur für Klavier und Violoncello, op. 102 Nr. 1

Samstag, 1.8.2020, 19:30 Uhr
Beethoven – Die Cellosonaten, Programm Konzert II:
Variationen über ein Thema aus dem Oratorium Judas Maccabäus G-Dur, WoO 45
Sonate A-Dur für Violoncello und Klavier, op. 69
Sonate D-Dur für Klavier und Violoncello, op. 102 Nr. 2
Eintritt: Preisgruppe I € 30,- / ermäßigt € 24,-, Preisgruppe II € 25,- / ermäßigt € 18,-
Sonntag, 2.8.2020, 18 Uhr
DOTA
Dota Kehr (Gesang, Gitarre), Jan Rohrbach (Gitarre, Bass)
Eintritt: € 25,- / ermäßigt € 20,-

Informationen und Tickets
Ticketservice unter 033476-600-750 (täglich 10-18 Uhr) oder unter schlossneuhardenberg.de
Reservierungsanfragen (Hotel und Gastronomie) unter 033476 600-0 oder
E-Mail: hotel@schlossneuhardenberg.de
Die Stiftung Schloss Neuhardenberg ist Teil des umfangreichen gesellschaftlichen Engagements
der Sparkassen-Finanzgruppe. Sie ist die stifterisch aktivste Unternehmensgruppe und nach der
öffentlichen Hand größter Kulturförderer in Deutschland.
Quelle: Stiftung Schloss Neuhardenberg


» weitere Informationen

28.07.2020, Neuhardenberg

Stiftung Schloss Neuhardenberg - Hotel
Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg
Tel.: 033476 600-750

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^