Gemeinsam fürs Klima radeln - 10.08.2020

Nachrichten
Gemeinsam fürs Klima radeln
Aktive sind willkommen


Trotz Beschränkungen: Gemeinsam fürs Klima radeln - Strausberg auch vom 22.08. bis 11.09. wieder beim Stadtradeln dabei – Aktive sind willkommen

(sdy) Auch wenn bedingt durch die aktuellen Beschränkungen auf zahlreiche Events und Veranstaltungen verzichtet werden muss, können vom 22. August bis 11. September wieder möglichst viele Fahrradkilometer erradelt werden. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, Freitzeitradler oder Fortgeschrittene – alle Interessierten sind herzlich willkommen und haben die Chance auf vielfältige Preise.

Radfahren bietet vielfache Vorteile und erfreut sich besonders in diesem Jahr einer deutlich gesteigerten Popularität. Schon seit mehreren Jahren sind an 21 Tagen alle Leute aufgerufen, mehr mit dem Drahtesel aktiv zu werden. Egal ob für den Weg von und zur Arbeit oder auch für Wochenendtouren bis hin zur Erkundung der Heimat auf neuen Wegen. Ziel des Stadtradelns ist es, Menschen zu animieren, möglichst viele Kilometer im Alltag klimafreundlich per Rad zurückzulegen. Natürlich gern auch über den Aktionszeitraum hinaus, denn Radfahren ist neben seiner Umweltfreundlichkeit gleichzeitig gut für Gesundheit und Fitness. Als zusätzlicher Anreiz ist das Stadtradeln als kleiner Wettbewerb ausgelegt, bei dem ganze Kommunen und natürlich auch einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer attraktive und praktische Preise gewinnen können (Übersicht auf der Stadtradeln-Webseite).

Mit anderen Kommunen im Landkreis wetteifern und sich gleichzeitig für bessere Lebensqualität, Umweltschutz und natürlich eine bessere Radverkehrsförderung einsetzen, können alle Bürgerinnen und Bürger als „Offenes Team der Stadt Strausberg“. Je mehr Menschen mitmachen, desto besser stehen die Chancen, für die Stadt den Wanderpokal vom letztjährigen Sieger Wriezen zu holen. Wer mitmachen möchte, findet alle notwendigen Informationen auf der Webseite www.stadtradeln.de und in den Flyern, die unter anderem in der Stadt- und Touristinformation zu bekommen sind. Über die dazugehörige App für Android und iOS ist es nach erfolgreicher Registrierung noch einfacher, seine Fortschritte im Blick zu behalten.

Neu in diesem Jahr ist die Option, durch Gründung von Untergruppen auch für den Verein, das Kollegium, die Schulklasse, das Wohngebiet oder was auch immer radeln zu können. Diese Aktion ist ohne möglichst viele Radfahrerinnen und Radfahrer ebenso wenig denkbar, wie ohne die Unterstützung regionaler Sponsoren, wie S3velo. Die Organisatoren freuen sich über zahlreiche Mitmacher und freuen sich natürlich, wenn auch über die 21-tägige Aktion hinaus öfter mal aufs Zweirad umgestiegen wird.

Wer viel mit dem Rad unterwegs ist, lernt nicht nur die Region auf teils neuen Pfaden kennen, sondern erkennt auch Verbesserungspotential. Aus diesem Grund können Hinweise, Kritik und Wünsche zur Verbesserung des Radverkehrs im Maerker Brandenburg unter https://maerker.brandenburg.de/bb/strausberg eingetragen werden.
Zusätzlich gibt es wieder eine besondere Strecke mit der ADFC Ortsgruppe Strausberg. Zur „Radtour zur Pyramide nach Garzau“ geht es am Sonntag, 30. August. Über rund 30 Kilometer führt die Strecke vom S-Bahnhof Strausberg über Hohenstein nach Garzau mit einem Besuch von Deutschlands größter Feldsteinpyramide. Über Rehfelde, wo in der Gaststätte Radaizcak eingekehrt wird, geht es wieder zurück zum Bahnhof Vorstadt. Anmeldungen nimmt Frau Manthei unter annika.mantei@brandenburg.adfc.de oder unter 0162/6 03 11 92 entgegen.
» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^