Große Saisoneröffnung am Ostersonntag - 04.04.2021

Nachrichten
Große Saisoneröffnung am Ostersonntag
Renntag ohne Zuschauer, aber Mitfiebern im Live-HD-Stream

Bild:© 210404 Axana siegt unter Eduardo Pedroza im Preis des Gestüts Röttgen (c) marcruehl.com


Trainer Andreas Wöhler gewinnt beide Black Type-Rennen beim Saisonauftakt in Berlin-Hoppegarten

Axana unter Eddie Pedroza und Praetorius unter Jozef Bojko gewinnen die beiden Listenrennen beim Saisonauftakt mit 12 Rennen am Ostersonntag

Beim Saisonauftakt 2021 auf der Rennbahn Hoppegarten hat Trainer Andreas Wöhler beide internationalen Listenrennen gewinnen können. Die fünfjährige Stute Axana hat unter Jockey Eduardo Pedroza als Favoritin mit einer Siegquote von 4,6:1 den Preis des Gestüts Röttgen (1.600 Meter , 15.00 EUR) mit leichtem Abstand vor No Limit Credit (Lukas Delozier) und Paloma Ohe (Bauyrzhan Murzabayev) gewonnen. Im zweiten sportlichen Highlight des Tages, dem Altano-Rennen (2.800 Meter, 15.000 EUR) setzte sich der vierjährige Hengst Praetorius unter Jozef Bojko (5,1:1) sicher gegen Enjoy The Moon (Martin Seidl) und der Favoritin Ida Alata unter Sibylle Vogt durch.

Trainer Andreas Wöhler: „Heute haben wir mit Praetorius die Voraussetzung für den Start beim Oleander-Rennen geschaffen, das hat er prima gemacht. Wenn alles so gut weiter geht, soll er dort in einem Monat laufen.“

Am Ostersonntag fanden insgesamt 12 Rennen für 74.000 EUR Preisgelder und mit 118 Pferden statt. Der Saisonauftakt der Rennbahn Hippegarten wurde ohne Zuschauer veranstaltet, der gesamte Renntag war wieder live im HD-Stream Hoppgarten@Home zu erleben.

Gerhard Schöningh, Inhaber der Rennbahn Hoppegarten: „Das war der beste Renntag der bisherigen deutschen Saison. Geläuf, Wetter und die Qualität der Rennen waren perfekt. Normalerweise hätten wir heute mehr als 12.000 Gäste begrüßen können, die leere Bahn ist schon schmerzlich. Die Fans haben über unseren Livestream Hoppegarten@Home intensiv mitgefiebert, was man an den erfreulichen Wettumsätzen von knapp 300.000 EUR sehen konnte.“

Der Hoppegartener Trainer Roland Dzubasz ging mit insgesamt 17 Pferden an den Start und schickte dabei vier spätere Sieger an den Start. Weitere Sieger aus der Hoppegartener Rennzentrale waren Eva Fabianova mit Gaja.

Erfolgreichster Jockey des Tages war der amtierende Champion Bauyrzhan Murzabayev, der bei elf Starts dreimal gewinnen konnte.

Ihren ersten Sieg einfahren als Neue Bult-Trainerin konnte Janina Reese. Die Nachfolgerin des Erfolgs- Trainers Hans-Jürgen Gröschel schickte im 11. Rennen des Tages Luella unter Jockey Miguel Lopez auf die Siegerstraße.

Ein weiteres Highlight feierte Trainer Pavel Vovcenko. Mit dem Sieg von Lubiane (unter Lilly-Marie Engels) im 4. Rennen gelang ihm sein 500. Sieg: „Wir haben mit dem 500. Sieg bereits in der Vorsaison gerechnet. Das lief aber nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Einen riesen Dank geht an alle Besitzer, die alle bei der Stange gehalten haben. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr eine bessere Saison erleben.“

Am 9. Mai 2021 findet der Irish Raceday auf der Rennbahn Hoppgarten statt. Das COMER GROUP INTERNATIONAL 50. OLEANDER-RENNEN (Gruppe II, 100.000 EUR, 3.200 Meter) ist die Prüfung für Langstreckenspezialisten im Deutschen Galopprennsport, der „Berlin-Marathon der Galopper“.

Quelle: Presseinfo Galopprennbahn


» weitere Informationen

04.04.2021, Hoppegarten

Galopprennbahn Hoppegarten
Rennverein Hoppegarten e.V.
Goetheallee 1
15366 Hoppegarten




Tel.: 03342-389 30

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^