Vernissage in Buckow - 09.09.2017
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Fotogalerie
Vernissage in Buckow
OLA EIBL – Malerei & Grafik
Am 9. September eröffnete eine neue Ausstellung "OLA EIBL - Malerei & Grafik" in der Galerie Zum alten Warmbad in Buckow. Einführende Worte sprach Riamara Sommerschuh, musikalisch wurde die Veranstaltung begleitet von Thomas Ogger am Hackbrett.

Die Ausstellung ist bis zum 25. Oktober 2017 zu sehen.
Mehr Informationen unter: www.maerkischeschweiz.eu...
Die in Berlin geborene und inzwischen wieder dort lebende Malerin Ola Eibl hat sich seit ihrer Kindheit Malerei und Zeichnung befasst. Sie absolvierte eine Studium an der Universität der Künste Berlin und an der Accademia de Belle Arti di Brera, Mailand, Italien. Im Anschluss war sie Meisterschülerin und erhielt eine studienbegleitende Fortbildung zum Thema Druckgrafik. Weitere Studien führten sie nach Polen an die Uniwersytet Marii Curie-Sklodowskiej in Lublin, Fakultät Kunst. Seit 2005 nimmt Ola Eibl regelmäßig an nationalen und internationalen Einzel-und Gruppenausstellungen teil.

Zu Ihrer Ausstellung in Buckow schreibt Ola Eibl:
Lange Zeit in der westlichen Kulturgeschichte galt Natur auch als „Feind“ des Menschen: Sie war Angst einflößend, voller Gefahren und Bedrohungen.[1] Erst im Laufe der Aufklärungsepoche führte die vorgenannte Gegenbewegung zur Verklärung der Natur in der Gesellschaft; sie wurde nun vor allem als Vorbild für Ästhetik und Harmonie betrachtet.[2]

1.Barbara Scholkmann: Natur als Freund – Natur als Feind. In: AID. Nr. 2, 2006, .Thema Mensch und Umwelt im Mittelalter. S. 19.

2.Ivana Weber: Die Natur des Naturschutzes: wie Naturkonzepte und Geschlechtskodierungen das Schützenswerte bestimmen. Oekom-Verlag, München 2007

Ich wählte für diese Ausstellung eine Reihe an Ölgemälden aus den Arbeits-Zyklen „Vagant“ und Myxomyceten“, die das Thema „Natur“ abstrahiert behandeln. Sowohl den natürlichen Raum mit seinen Akteuren, als auch das Wesen selbst. Die Gemälde aus der Reihe „Vagant“ stellen für mich ein ganz fundamentales Bedürfnis zur Schau: Das Bedürfnis, die Zivilisation zu verlassen.

„Myxomyceten“ symbolisieren den Wandel und das Eins werden. Beide Arbeits-Zyklen polarisieren die vorherige Malweise (Zyklus „Hiatus“), die schwarz, weiß, glatt-modelliert und kontrollierter war. Strukturen und dynamische Formen bleiben konstant gegenwärtig.

Grundlegend für mich ist stets die Weiterentwicklung meiner maltechnischen Fähigkeiten, um mich in allen Sprachen ausdrücken zu können. In „Vagant“ und „Myxomyceten“ habe ich die pastose Malweise, a la prima, sowie ein großes Farbspektrum ausprobiert und erlebt.

Wann: 09.09.2017 - 17:00 Uhr,
Galerie „Zum Alten Warmbad“,
Buckow
Veranstalter: Galerie Zum Alten Warmbad
Sebastian-Kneipp-Weg 1, 15377 Buckow
Tel.: 03 34 33 / 5 75 00
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Kommentare zu diesem Bericht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt. Möchten Sie Fotos bei uns bestellen, beachten Sie bitte, dass für bestimmte Veranstaltungen Rechte der Veranstalter gelten. Diese können Sie bei uns erfragen. Ansonsten gelten folgende Preise und Konditionen.
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok