Nachholspiel gegen Anker Wismar endet 1:1 - 12.11.2017
Freizeit & Tourismus | Gesundheit & Pflege | Bildung & Soziales | Wirtschaft & Arbeit | Stadt & Politik | Wohnen & Bauen | Shops & Dienstleister RSS Feed der letzten 20 Events Wetter in Strausberg


Veranstaltungs
           Kalender

Fotogalerie
Nachholspiel gegen Anker Wismar endet 1:1
Erneuter Punktgewinn gegen Top-Team der Oberliga
(ml) Das erste Saisonspiel des FC Strausberg (FCS) am 2.Spieltag in der Oberliga Nord (der FCS hatte am 1.Spieltag spielfrei) im August des Jahres gegen das Liga-Top-Team Anker Wismar war nach gut 35 Minuten sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Damals ereilte Starkregel mit Hagel die Energie-Arena, so dass der Platz unbespielbar wurde. Da beide Teams aus ihren jeweiligen Landespokalen bereits ausgeschieden waren, wurde das Nachholspiel am vergangenen Sonntag angepfiffen. Und anders, als noch im August, präsentierte sich der FCS diesmal von der ersten Minute an hellwach. Vor allem über die starke linke Angriffsseite über Kapitän Gordan Griebsch rollten ansehnliche Spielzüge auf das hanseatische Tor zu. Aufgrund der Rotsperre für Innenverteidiger Leon Barlage sah sich das Strausberger Trainerteam zu einer Umstellung in der Defensive gezwungen. So gab Kenan Günaydin sein Startelfdebüt und krönte seine Leistung mit dem Führungstreffer in der 15.Minute, als er nach einer Standardsituation aus dem Gewühl heraus den Ball über die Linie brachte. Die erste Halbzeit gehörte dem FCS, doch das zweite Tor fiel nicht. Günaydin musste verletzungsbedingt in der Halbzeit in der Kabine bleiben und Trainer Christof Reimann entschied, mit Stürmer Görkem Üre einen Offensivmann einzuwechseln. Das machte sich letztlich nicht bezahlt, sondern nun drückten die Gäste immer stärker auf das Strausberger Tor. Und in diesem hatte der FCS wieder einmal mit Marvin Jäschke den letztlich spielentscheidenden Mann zu stehen. Jäschke, der offenbar in Strausberg voll angekommen ist, entschärfte ein ums andere Mal beste Gelegenheiten der Gäste. Nur in der 51. Minute hatte er das Nachsehen, als Mbengani für die Gäste den Ausgleich markierte. Es blieb am Ende beim – über die gesamten 90 Minuten gesehen – gerechten 1:1 Unentschieden. Nun geht es am nächsten Samstag nach Lichtenberg (Rang 4), bevor zum Heimspiel am 26.11. Tabellenführer Optik Rathenow in die Energie-Arena kommt (Anstoß 13 Uhr).

Die Alten Herren hingegen mussten im Achtelfinal des Kreispokals bei der SpG Union Frankfurt (Oder) / BW Briesen mit 2:0 auswärts die Segel streichen und sind nun zum Zuschauen verdammt. Apropos Zuschauen – die Zuschauer beim Heimspiel der A-Junioren gegen die SpG Schwedt / Vierraden kamen am Sonntag voll auf ihre Kosten. Gegen die favorisierten Gäste, die als Tabellenzweite anreisten, kam der FCS mit Kampf und Leidenschaft zu einem 3:3 Unentschieden, wobei eine dreimalige Führung zwar nicht reichte, aber auch der eine Punkt deutlich machte, dass man das Fußballspielen trotz aller Personalsorgen noch nicht verlernt hat. Die B-Junioren unterlagen hingegen dem Tabellenführer Grün-Weiß Bergfelde mit 0:2. Die C1-Junioren von Utz Reinke setzen in der Landesklasse ihre Siegesserie fort und gewannen beim SV Glienicke mit 1:5. Der FCS bleibt Tabellenführer, drei Punkte vor Schwedt und Zehdenick.

Im Kleinfeldbereich ließen sich die D1-Junioren in der Landesliga das Templiner Spiel nicht aufzwängen und gewannen dank ihres Kapitäns Tim Mertins souverän mit 1:8, Platz 5. Die D2-Junioren von Trainerteam Michael Baumann und Christian Röhr ließen in Neutrebbin beim 1:6 nichts anbrennen, wobei Torjäger Ben Jacob seine Saisontore 22 und 23 markierte. Die E1-Junioren traten in der Landesliga ebenfalls bei Victoria Templin an und nahmen beim 3:5 drei wichtige Auswärtspunkte mit nach Hause; die Otte-Truppe bleibt auf Rang 4. Die E2-Junioren hatten beim Heimspiel der Kreisliga gegen Blau-Weiß Wriezen keine Chance; 0:6. Die E3 durfte sogar zweimal innerhalb von zwei Tagen antreten - zunächst gelang den Jungs von Trainer Karsten Meißner beim FC RW Neuenhagen II am Freitagabend ein hart umkämpfter 3:4 Auswärtserfolg, dem am Sonntagmorgen ein 5:1 Heimsieg gegen den SV Gartenstadt folgte. Da parallel Bruchmühle und Neuenhagen nur Unentschieden spielten, sprang der FCS auf Rang 1 und braucht gegen
Fußballclub Strausberg e.V.

Wriezen im letzten Spiel der Hinrunde nur noch ein Unentschieden, um die Meisterrunde des Fußballkreises Ostbrandenburg zu erreichen. Die Meisterrunde haben auch die F1-Junioren von Ilja Borchwald klar im Blick. Sie gewannen in Bad Freienwalde 1:12. Die F2-Junioren, die von Ramona Lindner betreut werden, waren am Sonntag Gastgeber eines Kreisturniers. Nach einem Sieg, 2 Unentschieden und einer Niederlage gelang ein guter Bronzerang; der Sieg ging an die F3 aus Rehfelde.
Mehr Informationen unter: www.fc-strausberg.de...

Wann: 12.11.2017 - 14:00 Uhr,
Energie-Arena,
Strausberg
Veranstalter: FC Strausberg e.V.
Vereinsanschrift: Wriezener Str. 30e , 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 306040
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Kommentare zu diesem Bericht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt. Möchten Sie Fotos bei uns bestellen, beachten Sie bitte, dass für bestimmte Veranstaltungen Rechte der Veranstalter gelten. Diese können Sie bei uns erfragen. Ansonsten gelten folgende Preise und Konditionen.
Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^
Auch diese Webseite verwendet Cookies mehr Info ok