Jahresempfang von Stadt und Bundeswehr - 30.05.2018

Fotogalerie
Jahresempfang von Stadt und Bundeswehr
Auszeichnung verdienter Bürger
Am Mittwoch, den 30. Mai hatten die Stadt Strausberg und die Bundeswehr am Standort Strausberg zu einem gemeinsamen Jahresempfang eingeladen.

Zu Beginn des gemeinsamen Gesprächs der Bürgermeisterin Elke Stadeler und des Standortältesten, General Uwe Nerger, dankte Frau Stadeler den Firmen und und Ehrenamtlern für ihr Engagement für die Stadt Strausberg. Sie lobte die umfangreiche Bautätigkeit in der ganzen Stadt und hob hervor, dass es heute sehr schwierig ist die benötigten Baufirmen zu finden. Auch General Nerger informierte über die Neubauten der Bundeswehr auf dem Campus Strausberg.

Abschließend dankte Bürgermeisterin Stadeler den Organisatoren des Abends und wünschte allen Anwesenden viel Spaß beim Sommerfest.

Das Programm gestalteten das Tanztheater des KSC Strausberg, der Strausberger Sinfonieorchester (SOS) der Kreismusikschule, das Heerersmusikkorps Neubrandenburg und der Fanfarenzug Strausberg.

Geehrt wurden: mit dem Sportehrenbrief Eckhard Schweitzer, Felix Schulz, Horst Panwitz, Heike Kaden, Antje Höftmann, Bernd Hinz und Ulf Dittberner - mit dem Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt Strausberg Uwe Wähner, Helga Burgahn, Waltraud Butz Heiko Dahlke und Eva Rother.
Mehr Informationen unter: http://www.stadt-strausberg.de...
Eintragungen in das Ehrenbuch der Stadt Strausberg am 30. Mai 2018

Uwe Wähner
ist Gründungsmitglied der Verkehrswacht Oderland e.V und seit dem auch immer im Vorstand aktiv. Ziel der Arbeit der Verkehrswacht ist die umfassende Verkehrserziehung (vor allem im Vorschul- und Schulbereich), die Verkehrsaufklärung und Verkehrssicherheitsberatung und Unterstützung bei der Verkehrsunfallverhütung in allen Bevölkerungskreisen sowie die Interessenvertretung der Verkehrsteilnehmer. Ohne seinen Einsatz bei der Planung, Durchführung und Abrechnung der Aktivitäten des Vereins wären die vielseitigen Einsätze der Vereinsmitglieder nur schwer realisierbar. Herrn Uwe Wähners Engagement ist die entscheidende Grundlage für die anerkannte und jährlich von der Landesverkehrswacht gewürdigte Rolle des Vereins Verkehrswacht Oderland e.V.

Helga Burgahn
ist eine langjährige politisch aktive Persönlichkeit der jüngeren Geschichte in der Stadt Strausberg. Frau Helga Burgahn setzt sich für eine soziale Gestaltung der Stadt und die Umsetzung der Rechte für Frauen und Familien ein. Diesen Zielen widmete sie Ihren Einsatz als langjährige politische Mitarbeiterin der Landtagsabgeordneten Kerstin Kaiser, als Stadtverordnete der Stadt und nach ihrer Verrentung als 2. Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes des Landesverbandes Brandenburg e.V. und des Frauen- und Familienzentrums in Strausberg. Im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Soziales wirkte Frau Burgahn mehrere Jahre stets konstruktiv und engagiert für ein lebenswertes Strausberg.

Waltraud Butz
Wenn man bei der AWO von „Waltraut, der guten Seele“ spricht, weiß jeder, wer gemeint ist. Sie feierte im vergangenen Jahr ihren 80. Geburtstag und war mehr als zwei Jahrzehnte die gute Seele des Seniorenklubs der Arbeiterwohlfahrt im Otto-Grotewohl-Ring 1. Seit 1994 ist sie ungezählte Male auf ihrem Fahrrad von ihrer Wohnung Am Försterweg in Vorstadt bei Wind und Wetter durch die ganze Stadt gefahren, auf dem Gepäckträger regelmäßig einen Behälter mit ihrem frisch gebackenen Kuchen und eine dicht verschlossene Salatschüssel. Nicht nur derentwegen, auch wegen ihres fröhlichen und sonnigen Gemüts hob sich immer gleich die Stimmung, wenn Waltraud Butz zum Spielenachmittag eintraf oder auch die Feste mit den polnischen Partnern aus Kostrzyn und der Strausberger Partnerstadt Debno mit vorbereitete. Solange es ihre Gesundheit zuließ, ist sie stets mit nach Polen gefahren. Über 1000 Veranstaltungen hat Waltraut Butz organisiert und betreut. Mehr als zehn Jahre arbeitete sie auch als Beisitzerin des Vorstandes im Ortsverein mit und vertrat die Interessen der Senioren. „Ohne Waltraud Butz ist die Seniorenarbeit der AWO der letzten 20 Jahre gar nicht denkbar.

Heiko Dahlke
ist hauptberuflich Landwirt in Strausberg, OT Hohenstein. Seit Jahren engagiert er sich für den Ort und deren Bewohner. Seine Zeit ist vom Frühjahr bis Oktober sehr begrenzt, trotzdem bietet Herr Dahlke uneigennützig seine Hilfe an. So bringt er älteren Bürgern Futtermittel für die Kleintierhaltung vorbei und mäht mit seiner Technik die Festwiese regelmäßig, so dass dort das Erntefest stattfinden kann. Ohne diese Technik wäre auch das Aufstellen der Strohballendekoration zum Erntefest undenkbar, genauso wie das Aufstellen des Weihnachtsbaumes im Dorfkern. Für dieses Engagement möchten wir Herrn Heiko Dahlke danken.


Eva Rother
wohnt seit 1986 in ihrer Wohnung Am Annatal. Seitdem engagiert sie sich für ein gutes Miteinander der Nachbarn im Haus und im Wohngebiet. Hausversammlungen, Organisation von Winterdienst und Grünanlagenpflege aber auch von Frauentags- und anderen Feiern der Hausgemeinschaft, egal, was es war und ist, Eva Rother ist immer dabei. Untereinander helfen und für einander da sein, das war und ist ihr wichtig. Und so war es nur logisch, dass Eva Rother mitmachen wollte, als das Quartiersmanagement des Projektes „Soziale Stadt Hegermühle“ Mitstreiter für den zubildenden Quartiersrat suchte. Als Sprecherin des Quartiersrat von Anfang an war und ist sie der „konstruktiv-kritische Geist“, wie Projektmanagerin Franziska Kluge sie nennt. Ob beim Projekt Nachbarschaftsgarten, hier wird Eva Rother gern als die “Außenministerin des Nachbarschaftsgartens“ bezeichnet, ob als „Vorlese-Oma“ in der Bibliothek, ob als Standbetreuerin bei Festen im Wohngebiet oder als Vertreterin klarer Worte in der AG Sperrmüll, Eva Rother ist immer dabei. „Sich einbringen macht Spaß“ ist ihr Motto, das sie lebt und damit auch andere mitreißt.




Sportehrenbrief: Für hervorragende Leistungen in der Sportführung

Eckhard Schweitzer
Seit 2000 engagiert sich Eckhard Schweitzer vielfältig für den Volleyballsport des SV Mühlenberg e.V. Effektiv plant er die Durchführung seines ambitionierten Trainings und die Teilnahme an zahlreichen Turnieren. Durch seine Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Aufgeschlossenheit den Mitgliedern gegenüber genießt er großes Vertrauen innerhalb der Sektion. Unter seiner Regie wurde wiederholt der Stadtmeistertitel errungen. Eine große Bereicherung des Vereinslebens sind die von ihm jährlich organisierten Volleyballcamps in Trassenheide.

Felix Schulz
Felix Schulz ist einer der jüngsten Trainer der Abteilung Schwimmen des KSC Strausberg e.V. Neben seinem dualen Studium arbeitet er vier Mal in der Woche mit den ihm anvertrauten Kindern und begleitet sie zusätzlich zu den Wettkämpen am Wochenende. Mit Kontinuität und Herzlichkeit gewinnt Felix Schulz das Vertrauen der Jüngsten, um sie beim Schwimmen lernen zu unterstützen und für das regelmäßige Trainieren zu motivieren. Seine Engagement und seine Energie führten die jüngsten Schwimmer zu tollen Ergebnissen bei Wettkämpfen.

Horst Panwitz
Seit 1987 ist Horst Panwitz Mitglied des SV Gartenstadt e.V. Engagiert führte er als Übungsleiter den Nachwuchs von 1988 bis 1993 zum Erfolg und wurde drei Mal Kreismeister und einmal Pokalsieger. Horst Panwitz ist seit über 20 Jahren als Schiedsrichter im Verein tätig. Seine fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen gibt er gern an den Nachwuchs weiter. Im Präsidium des Vereins ist er als Vorsitzender des Ausschusses für Ehrenamt und Schiedsrichterfragen aktiv. Auch für die Pflege des Vereinsgeländes bringt er sich mit vielen Arbeitsstunden vorbildlich ein.

Heike Kaden
Heike Kaden ist als außerordentlich engagierte Trainerin der Abteilung Schwimmen des KSC Strausberg e.V. bekannt und anerkannt. Vor 13 Jahren schloss sie sich der Masters Gruppe an und trainierte wieder aktiv. Nach kurzer Zeit übernahm sie innerhalb des Vorstands die Funktion des Schwimmwarts und trainierte die leistungsstärkeren Schwimmer. Später setzte sie sich aktiv für die Anfänger- und weitere Kindergruppen ein. Auf Grund ihres zuverlässigen Einsatzes wurde sie in den Vorstand als Abteilungsleiterin gewählt. Heike Kaden ist einfach immer da.

Antje Höftmann
Seit über 30 Jahren engagiert sich Antje Höftmann vielfältig für die Showtanzgruppe Strausberg. Sie übernimmt Verantwortung als stellvertretende Leiterin und leitete mehr als 20 Jahre selbstständig die Nachwuchsgruppe. Als Initiatorin der „Vertanzten Modenschauen „ organisiert sie eigenständig die Auftritte, stellt dafür die Musikauswahl und die Choreografie selbst zusammen. Durch ihre Disziplin und ihre große Einsatzbereitschaft entwickelte sie sich zu einer ausdrucksstarken Tänzerin und zu einem sehr wertvollen Mitglied der Tanzgruppe.

Bernd Hinz
Bernd Hinz ist Mitbegründer der Boxunion im Jahr 2008 und seit dem ehrenamtlich im Vorstand tätig. Als erfolgreicher Trainer für Kinder- und Jugendliche hat er einen großen Anteil an der stetigen Beliebtheit des Amateurboxsports in Strausberg. Bernd Hinz leistet hervorragende Arbeit im Vorstand und im Nachwuchsbereich des Vereins. Sein Einsatz geht über den Sport hinaus, so dass er auch einen guten Kontakt zu den Schulen pflegt, wenn er erforderlich ist. Zu dem engagiert er sich aktiv bei der Vorbereitung, Ausgestaltung und Durchführung von sportlichen Ereignissen.


Ulf Dittberner
Ulf Dittberner ist seit 1988 Mitglied des SV Gartenstadt 71 e.V. Er betreute 12 Jahre erfolgreich die 1. Männermannschaft des Vereins. 2001 entwickelte er die Vereinswebseite und betreut diese seither sehr zeitintensiv, um sie auf dem aktuellsten Stand zu halten. Ulf Dittberner leistet freiwillige Arbeitsstunden für den Erhalt und die Verschönerung der Sportanlage in Gartenstadt.


Wann: 30.05.2018 - 18:30 Uhr,
Campus Strausberg Bundeswehr (ehemals AIK),
Strausberg

Veranstalter: Stadt Strausberg
Hegermühlenstraße 58, 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 38 11 00
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt. Möchten Sie Fotos bei uns bestellen, beachten Sie bitte, dass für bestimmte Veranstaltungen Rechte der Veranstalter gelten. Diese können Sie bei uns erfragen. Ansonsten gelten folgende Preise und Konditionen.
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^