Chamisso im Musenhof - 03.08.2020

Fotogalerie
Chamisso im Musenhof
Ein Museum der besonderen Art
Chamisso Museum im Musenhof - Die Frauen von Friedland und Adelbert von Chamisso

Man muss schon sagen, der Förderverein Kunersdorfer Musenhof und seine Unterstützer haben da etwas Besonderes an einem authentischen Ort errichtet. Genauer gesagt: 2019 öffnete das weltweit erste Museum für Adelbert von Chamisso.

Adelbert von Chamisso (1781–1838) war zu seiner Zeit Dichter, Botaniker, Weltreisender, literarischer Vater und recht unbekannt. Das jedoch änderte sich, als er 1813 während seines Sommeraufenthaltes im Musenhof die - bis heute noch bekannte - Märchenerzählung "Peter Schlemihls wundersame Geschichte" schrieb. Diese gehört heute zur Weltliteratur und erscheint in mehreren Sprachen.

Natürlich war Adelbert von Chamisso zweifelslos einer der wichtigsten Besucher in diesem Hause. Das spürt man auch während des Rundgangs durchs Museum. Die heute im Musenhof sehr, sehr liebevoll gestaltete Ausstellung erinnert an das Leben und Wirken des Dichters und seinen Gästen. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall.

Damals gehörte der von den Frauen von Friedland gegründete Musenhof zu den geistig kulturellen Zentren der Mark. Die Familien von Lestwitz und von Itzenplitz etablierten als Erbherren ihren Stammsitz. Von hier gingen auch gewaltige landwirtschaftliche Impulse aus. So waren die Versuche mit noch unbekannten Getreidearten bespielgebend für die damalige Landwirtschaft in Preussen. Aber auch die Freundschaften zu anderen Landwirtschaftsreformern, wie z.B. zu Albrecht Daniel Thaer (Möglin) trugen wesentlich zu den Erfolgen bei.

Das Chamisso-Museum ist von April bis Oktober samstags und sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr (oder nach Vereinbarung) geöffnet und lädt an ausgewählten Tagen zu literarisch-musikalischen Veranstaltungen ein. Bitte die derzeit ausgeschriebenen Hygieneregeln und möglichen Änderungen aufgrund der Corona Pandemie beachten.

Anmerkung: "Seit Beginn der Öffnung des Museums bist jetzt wird alles ehrenamtlich und von Spendengeldern bewältigt. Dies ist auf Dauer nicht mehr möglich", so die Geschäftsführerin Margot Prust. Das Chamisso-Museums-Team benötigt daher dringend eine öffentlich finanzielle Unterstützung.
Mehr Informationen unter: http://www.kunersdorfer-musenhof.de...
Übrigens, die Grabkolonnade der Familien von Lestewitz und Itzenplitz, der Schlosspark, die Kirche sowie das Chamisso-Museum im Musenhof in Kunersdorf bilden ein einzigartiges Dorfensemble des Klassizismus.

Wann: 03.08.2020
Chamisso Museum im Kunersdorfer Musenhof, Dorfstraße 1,
Kunersdorf

Veranstalter: Chamisso Museum im Kunersdorfer Musenhof - Förderverein Kunersdorfer Musenhof e.V.
OT Kunersdorf, Dorfstraße 1, 16269 Bliesdorf
Tel.: 03 34 56 / 15 12 27
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt.
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^