Die Wucht der Freiheit - 24.07.2021
Fotogalerie
Die Wucht der Freiheit
in der Galerie zum Alten Warmbad Buckow
Nachdem die Touristinformation ab 1. Juli ihren öffentlichen Betrieb aufnehmen konnte, zog nun auch wieder die bildende Kunst ins Dachgeschoss des „Alten Warmbades“ in Buckow ein.

Coronabedingt startete die erste Ausstellung 2021 in der Mitte des Jahres, am Samstag, den 24. Juli um 17 Uhr.

Der Titel wirkt wie ein Paukenschlag:
„Die Wucht der Freiheit“ – Klaus Neumayer: Expressive Techniken
Ausstellung vom 24. Juli bis 22. September 2021


Die 18 großformatigen Bilder dieser Ausstellung bilden einen explosiven Farbraum, stark und kontrastierend einerseits, dann wieder sanft verlaufend mit innerer Leuchtkraft. Mischtechniken, Strukturen und Collagen wechseln sich ab. Immer geht es um einen unbedingten, kompromisslosen Ausdruck.

Wenn Klaus Neumayer von seiner Arbeit als Wirtschaftsprüfer nach Hause kam, ging er oft gleich ins Atelier, um „ es rauszulassen“. Die Wucht der Freiheit haftet den Bildern an, öffnet beim Betrachter innere Türen und Räume, macht selbst frei, beweglich und offen. So erlebten es die Töchter Claudia und Sandra Neumayer und die Kuratorin Riamara Sommerschuh beim Aufbau der Ausstellung. Fasziniert davon, dass die Bilder nun selbst befreit sind, ihr Schattendasein auf dem Dachboden zumindest für acht Wochen verlassen haben und sich im Licht der Öffentlichkeit zeigen. Einige der ausgestellten Bilder sind 40 Jahre alt. Seit seinem Tod im Jahr 2012 verwalten die drei Töchter den gesamten künstlerischen Nachlass ihres Vaters Klaus Neumayer.

Die Ausstellung im Buckower Warmbad ist dem Umstand zu verdanken, dass Claudia Neumayer vor Jahren nach Hermersdorf zog und den Dachboden ihres Hauses seither für die Lagerung der Kunstwerke ihres Vaters nutzt. Bereits im vergangenen Jahr zeigte sie einige Bilder anlässlich der Tage der Offenen Ateliers in ihrer Scheune und knüpfte Kontakt mit der Buckower Galerie.

Die Ausstellung im Warmbad gibt nur einen kleinen Einblick in den reichhaltigen künstlerischen Nachlass von Klaus Neumayer. Sie zeigt eine Kunst, die ganz dem wahrhaftigen unmittelbaren Ausdruck verpflichtet ist, ohne Absicht, ohne Eitelkeit und ohne Berechnung - Kunst als Lebensmittel und Freiraum.

Zur Eröffnung am 24. Juli gestalteten Claudia und Sandra Neumayer eine Lesung.

Wann: 24.07.2021 - 17:00 Uhr,
Zum Alten Warmbad, Sebastian-Kneipp-Weg 1,,
Buckow


Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt.

Werbung
Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^