Amelie Holz schlägt sich prächtig - 16.08.2021 | Fotogalerie
Fotogalerie
Amelie Holz schlägt sich prächtig
beim internationalen Wettkampf
Urheber: Günter Grützner Bei ihrem ersten internationalen Wettkampf schlägt sich Amelie Holz prächtig
Die Springerin des WSV 1923 Bad Freienwalde e.V. erreicht bei den OPA Games Woman
einen beachtlichen 21. Platz unter 48 Springerinnen.

Die OPA Games Woman werden in Deutschland auch Alpencup genannt, denn an den Start
gehen dürfen nur die besten Spezialspringerinnen aus den Alpenländern Deutschland,
Österreich, Schweiz, Lichtenstein, Frankreich, Italien, Slowenien und Tschechien. Gewertet
wird in den Altersklassen unter 16 und unter 18. Je Land dürfen höchstens 6 Springerinnen je Altersklasse starten. Bei den Teamwettbewerben gibt es nur eine Altersklasse.
Diese Teilnahmebedingungen zeigen schon, dass es sich bei diesem Cup-Wettbewerb um
eine hochklassige Konkurrenz handelt.

Erschwerend kam hinzu, dass die erste Wettkampfserie mit einem Mammutprogramm von
fünf Wettkämpfen an sieben Tagen startete.

Am vergangenen Montag und Dienstag kämpften die jungen Skispringerinnen in Klingenthal
auf der K77 um die Weiten. Für Amelie gab es dabei mit 64,5 und 61 Metern bzw. mit 66 und
64,5 Metern zweimal Platz 18. Am Donnerstag folgte ein Springen in Pöhla von der K60, dass
Alvine leider nur mit 53 und 51,5 Metern und Platz 26 beenden konnte. In Bischofsgrün
absolvierten die Springerinnen zwei Wettkämpfe von der K64 am Sonnabend und am
Sonntag. Im Training am Sonnabend zeigte Amelie Holz mit 54 Metern, dass sie durchaus mit
zur ersten Hälfte des Feldes gehört. Im ersten Wertungsdurchgang verbesserte sie sich dann
auf gute 57 Meter. Im abschließenden Sonnabendspringen sprang sie dann sogar auf 58,5
Meter. Damit erkämpfte sie sich unter den 40 Springerinnen einen sehr guten 20. Rang.
Dieser 20. Rang ist umso mehr wert, als dass sie damit die zweitbeste deutsche Springerin
war und sogar die beste deutsche Spezialspringerin. Am Sonntag verbesserte sich noch
einmal auf zweimal 59,5 Meter. Damit wurde sie in der Tageswertung 21. von 43
Springerinnen.

WSV 1923 Bad Freienwalde e. V., Berliner Straße 97, 16259 Bad Freienwalde
Pressemitteilung:
Nach fünf CUP - Wertungen liegt Emely Torazzo aus der Schweiz mit311 Punkten vor Anna-Fay Scharfenberg (GER / 305) und Martina Zantzer (ITA / 225) vorn. Amelie Holz belegt jetzt den 21. Platz, ein achtbares Ergebnis im Reigen der 48 internationalen jungen Spezialspringerinnen. Wünschen wir ihr für die weiteren Wettkämpfe der OPA Games Woman in Italien, Frankreich, Slowenien, Tschechen, Österreich, Deutschland und der Schweiz viel Erfolg.

Am kommenden Sonnabend starten die jungen Springer und Springerinnen des WSV 1923 beim Sommerskispringen in Rothenburg an der Saale. Auch dazu drücken wir Ihnen alle Daumen!
Und noch einmal eine Woche weiter beginnt dann in der Saison 2021/22 auch für Moritz Terei vom WSV 1923 Bad Freienwalde e.V. der Ernst der internationalen Wettkämpfe. Er geht dann beim FIS Youth Cup der Nordisch Kombinierten in Oberhof an den Start. 2020 belegte er bei den OPA Games Children den vierten Platz in der Nordischen Kombination. Auch ihm Toi, Toi, Toi!

Foto: Amelie Holz nach ihrem 58,5 – Meter –Sprung in Bischofsgrün mit dem sie die zweitbeste deutsche Springerin an diesem Tag wurde

Wann: 16.08.2021

Veranstalter: WSV 1923
WSV 1923 Bad Freienwalde e.V., Berliner Straße 97 16259 Bad Freienwalde
Tel.: 03344 4130
» Weitere Artikel des Veranstalters


Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt.

Werbung
Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten
Facebook
^