Über 80 Einsätze - 19.02.2022 | Fotogalerie
Fotogalerie
Über 80 Einsätze
Feuerwehr mit 40 Kameraden im Einsatz
Auch in dieser Nacht fegte ein Sturm über Strausberg, und wieder gab es viele Schäden. Umgestürzte Bäume, heruntergerissene Dachplatten und Dachziegel waren die meisten Schäden. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Die Umgehungsstraße wurde vorsorglich gesperrt.

Wir waren bei der Strausberger Freiwilligen Feuerwehr und wollten ein paar Eindrücke einsammeln. Stadtbrandmeister Uwe Schmidt bedankte sich bei allen Kameraden für den hochmotivierten Einsatz, bei den Helfern für die Unterstützung und bei den Familien der Kameraden für das Verständnis. Auch Firmen unterstützten: Bäckerei Hennig mit Brötchen, Peter Scholz vom Alten Steuerhaus mit warmem Essen und das Edeka Center Friedebold mit Getränken. Einzelne Personen kamen vorbei und brachten Getränke oder ein paar Äpfel für die Kameraden. Schmidt hatte in seinen 40 Dienstjahren noch keinen so harten Tag erlebt.

Der erste Alarm war am Freitag Abend 20:27 Uhr und dann ging es rund bis Samstag Nachmittag. Die Einsätze verteilten sich über das gesamte Stadtgebiet - Schwerpunkt war diesmal eindeutig Gladowshöhe, hier haben viele Bäume der Windlast nicht standgehalten.

Der Landkreis koordinierte den Einsatz der einzelnen Feuerwehren, hier wurden auch den Strausbergern die Fälle zugewiesen. In der Einsatzzentrale wurden dann die Trupps und die Fahrzeuge eingewiesen.

Die Feuerwehr kümmert sich um den Schutz von Personen und Tieren, die Befahrbarkeit von Straßen und wichtigen Wegen und um den Schutz von Sachwerten. Die Feuerwehr ist nicht zuständig bei Reparaturen oder Abdichtung von Dächern, wie es einige Anwohner gern hätten.

Wann: 19.02.2022
Freiwillige Feuerwehr, Philipp-Müller-Straße 1,
Strausberg

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Strausberg
Phillip-Müller-Str.1 15344 Strausberg
» Weitere Artikel des Veranstalters


Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt.

Werbung
^