Strausberg-Live | Informationsportal
Rezepte-Blog
Schwarzwälder Kirschtorte (Ø20cm)
Aufwand: anspruchsvoll
Zutaten
Böden:
4 Eier
200g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillepaste
200 ml neutrales Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
200 ml Milch
300 g Weizenmehl (Type 405)
30 g schwarzer oder normaler Backkakao
1 Päckchen Backpulver

Kirschfüllung:
1 Glas Kirschen
30g Puderzucker
30g Speisestärke

Sahnefüllung:
800ml Sahne (gut gekühlt)
8 TL San-Apart bzw. Sahnesteif
4 EL Kirschwasser

Dekoration:
Belegkirschen
Raspelschokolade (Zartbitter)
Materialien
Rührschüssel
Handrührgerät oder Küchenmaschine
Küchenwaage
Messbecher
Backpapier
Runde Backform oder Springform (Ø20cm)
Backofen (180°C Ober/-Unterhitze)
Sieb
Kochtopf und Herdplatte
Tortenring
Zubereitung
1. Böden backen

1.1 Eier in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine durchmixen. Zucker, Salz und Vanillepaste dazugeben und für 8-10 Minuten schaumig aufschlagen. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

1.2 Milch mit Kakaopulver in einem Messbecher mischen. Speiseöl mit hineingeben. Die Flüssigkeit unter Rühren in die Eiermasse gießen.

1.3 Mehl und Backpulver mischen und zum Teig hinzufügen. Einmal kräftig unterrühren, bis sich alles miteinander vermengt hat.

1.4 Boden der Backform mit 20cm Durchmesser mit Backpapier auslegen (nicht einfetten!) und den Teig hineingeben und für ca. 45 Minuten bei 180°C Ober/-Unterhitze in den Backofen geben. Nach Ablauf der Backzeit eine Stäbchenprobe durchführen und ggf. etwas länger backen lassen.

1.5 Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form 15 Minuten auskühlen. Danach aus der Form stürzen und komplett erkalten lassen.

2. Kirschfüllung

2.1 Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. 6 EL vom Saft mit Puderzucker und Stärke mischen und den restlichen Saft in einem Topf aufkochen. Sobald der Saft köchelt, die Puderzucker-Stärke-Mischung hineingeben und unter ständigem Rühren für 1 Minuten aufkochen. Dann die Kirschfüllung vom Herd nehmen und zur Seite stellen, damit sie abkühlen kann.

2.2 (optional) Tränke für die Böden vorbereiten
100ml Wasser und 100ml Kirschsaft mit 200g Zucker in einen Topf geben und aufkochen und für 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen, 2 EL Kirschwasser hinzufügen und abkühlen.

3. Sahnefüllung

Sahne mit San-Apart und Kirschwasser in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät steif schlagen. Bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

4. Torte zusammensetzen

4.1 Tortenboden mit einem Messer oder Fadenmethode (siehe Tipp – Fotoanleitung) waagerecht in drei Teile schneiden. (Auf alle drei Tortenböden reichlich Tränke geben) Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring drum herum setzen.

4.2 1/3 der Sahne- und 1/2 der Kirschfüllung entweder mit Hilfe eines Spritzbeutels in Ringen aufspritzen, oder erst Kirschfüllung und dann Sahnefüllung auf den Boden streichen. Zweiten Tortenboden aufsetzen und ebenso verfahren. Dritten Tortenboden auflegen. Torte mindestens 2 Stunden durchkühlen lassen. Danach den Tortenring entfernen.

4.3 Zur Dekoration die restliche Sahne auf dem oberen Tortenboden verteilen, dabei eventuell etwas Sahne für die Sahnetupfen zurückbehalten. Raspelschokolade kreisförmig auf der Torte verteilen. Belegkirschen auf die Sahnetupfen setzen.
zu 1.4
Teig in eine runde Backform geben und für ungefähr 45 Minuten bei 180°C Ober/-Unterhitze backen.
zu 1.5
Boden 15 Minuten in der Form abkühlen lassen.
Danach aus der Backform stürzen und komplett auskühlen lassen.
zu 4.1
Tortenboden in 3 Teile waagerecht durchschneiden und ggf. tränken.
Ersten Boden in einen Tortenring setzen.
zu 4.2
Sahne- und Kirschfüllung auf zwei Böden verteilen.
zu 4.3
Auf dem oberen Boden restliche Sahne verstreichen.
Mit Sahnetupfen, Raspelschokolade und Belegkirschen dekorieren. Fertig.
TIPP zum Böden teilen:
man benötigt vier Zahnstocher, eine Streichholzschachtel (oder ähnliches) und einen Bindfaden.
Die Zahnstocher teilen und mit Hilfe der Steichholzschachtel (Höhenmaß) diese in den Boden stechen.
Zahnstocher im regelmäßigen Abstand in den Boden stechen.
Mit einem Bindfadem einmal um den Tortenboden und dabei 15cm lange Fadenenden überlassen. Immer Abwechselnd den Faden über oder unten dem Zahnstocher langführen. Dann kräftig an beiden Enden des Bindfadens ziehen. Der Faden teilt den Teig waagerecht.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Den Tortenboden kann man auch schon einen Tag vorher backen und in Frischhaltefolie bis zur Weiterverarbeitung einwickeln. Der Teig lässt sich dann besser durchschneiden. Für eine alkoholfreie Variante, kann das Kirschwasser auch einfach weggelassen werden.

Werbung
Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^