Strausberg-Live | Informationsportal
Rezepte-Blog
Crêpes mit Roter Bete (10 Stück)
Aufwand: leicht - 1 Stunde
Zutaten
Crêpes:
250g Weizenmehl (Type 405)
2 Eier
50g Butter (geschmolzen)
1 Prise Salz
350ml Milch
125ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
25ml Rote-Bete-Saft
1 EL Rote-Bete-Püree (alternativ: rote Lebensmittelfarbe)

1 kleine Kartoffel
etwas Pflanzenöl zum Braten

Füllung:
200g Frischkäse
300g Rucola
20 Scheiben Schinken/Bacon (gebraten)
italienischer Hartkäse (z.B. Grana Padano)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver (rosenscharf)
Creme di Balsamico (zur Dekoration)
Materialien
Rührschüssel
Schneebesen oder Handrührgerät
Messbecher
Küchenwaage
Schöpfkelle
große Pfanne
Herd (mittlere Hitze)
Gabel, Messer
Zubereitung
1 Crêpes vorbereiten
Alle Zutaten in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Die Pfanne auf dem Herd erwärmen.

2 Eine kleine Kartoffel halbieren und mit der Schnittfläche in das Öl eintauchen. Die vorgewärmte Pfanne damit einfetten.

3 Jeweils immer eine Schöpfkelle voller Teig in die Pfanne geben und ordentlich schwenken, damit sich der Teig gut verteilt. Den Crêpe von beiden Seiten ausbacken. So mit dem gesamten Teig fortfahren (10 Crêpes).

4 Für die Füllung einen Crêpe mit ca. einem Teelöffel Frischkäse mit Hilfe des Messers bestreichen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Auf einer Hälfte etwas Rucola, Hartkäse und den geratenen Schinken verteilen.

5 Den Crêpe erst in der Mitte falten, dann noch einmal falten, so dass der Crêpe ein Viertel der vorherigen Größe hat. So auch alle anderen Crêpes befüllen.

6 Abschließend mit Crema di Balsamico und Hartkäse dekorieren. Guten Appetit.
zu 1
Die Zutaten miteinander verrühren.
zu 2
Ein original französischer Trick - die Pfanne mit Hilfe einer halben Kartoffel einfetten.
zu 3
Crêpes von beiden Seiten in der Pfanne ausbacken.
zu 4
Frischkäse auf dem Crêpe verstreichen (hierzu eignet sich auch eine Palette hervorragend).
Füllung auf einer Hälfte des Crêpes verteilen.
zu 5
In der Mitte zusammenfalten.
Und noch einmal falten.
zu 6
Nach Belieben verzieren.
Guten Appetit!
Ob zum Valentinstag oder einfach mal so - Crêpes lassen sich nach Lust und Laune befüllen. Egal, ob als süße Variante oder herzhaft zum Mittagessen.
Für die klassische Crêpes-Variante, einfach den Rote-Bete-Saft mit Milch ersetzen und das Püree weglassen.

Werbung
Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^