Die Prinzessin und der Pjär -abgesagt- - 27.05.2020

Veranstaltungskalender

noch 343 Termine in der Zukunft
Die Prinzessin und der Pjär -abgesagt-
Jugendstück

Bild:© ubs

Die Uckermärkische Bühnen Schwedt (ubs) präsentieren das Jugendstück „Die Prinzessin und der Pjär“ in der Regie von Anke Salzmann an folgenden Veranstaltungsorten:

26. Februar 2020, 10:30 Uhr Premiere (ausverkauft)
27. Februar 2020, 10:30 Uhr, ubs
31. März 2020, 10:30 Uhr, ubs
27. Mai 2020, 10:30 Uhr, ubs
28. Mai 2020, 10:30 Uhr, ubs

ubs auf tour:
04. März 2020, 10:00 Uhr, Stadthalle Hufeisenfabrik Eberswalde
02. April 2020, 10:00 Uhr, Hoftheater Bad Freienwalde

Die Prinzessin und der Pjär von Milena Baischan
Freitagnachmittag – Schulschluss. Doch für Lisasophie ist der Tag noch nicht zu Ende. Die wichtigste Geigenstunde ihres Lebens findet an diesem Nachmittag statt. Hätte sie nur nicht ihre Geige auf der Mädchentoilette vergessen … Sie rennt zurück, um sie zu holen, und dann passiert es: Sie wird auf der Toilette, in der bereits leeren Schule eingesperrt – allein. Oder nicht? Da ist doch jemand. Und tatsächlich: Mit ihr eingeschlossen wurde Pierre. Die beiden gehen in die gleiche Klasse, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Lisasophie ist eine Musterschülerin – Pierre hingegen schreibt am laufenden Band Fünfen. So ist es auch kein Wunder, dass zunächst jeder alleine versucht einen Ausweg aus der Situation zu finden und den jeweils anderen zu meiden. Ohne Erfolg.

Schließlich widmet sich Lisasophie ihrer Geige und übt. Sie ist sich sicher, ihre Mama wird sie jeden Augenblick anrufen. Pierre hingegen überschlägt sich vor Aktionismus und Ideenreichtum – aber alles vergebens. Als er dann aus Versehen den Inhalt seiner Trinkflasche auf dem Boden verteilt und Lisasophie nach dem Aufwischen das Toilettenpapier runterspühlen will, wird es immer mysteriöser. Die Toilette gibt plötzlich seltsame Geräusche von sich. Der Grund: eine Mathearbeit verstopft das Klo. Schnell ist klar, die Schularbeit gehört Pierre.
Nach dieser Entdeckung beginnen Lisasophie und Pierre langsam zusammenzuarbeiten, denn ihnen wird klar, es muss eine Lösung her, sonst müssen sie das Wochenende wohl oder übel auf der Schultoilette verbringen.

Milena Baisch
Die 1976 in Wuppertal geboren und aufgewachsene Autorin schrieb bereits mit 20 Jahren ihr erstes Kinderbuch: Freundschaftsgeschichten. Sie studierte später in Berlin an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Drehbuch.
Es folgten neben Kinder- und Jugendbüchern auch Drehbücher für Fernsehserien und Filme. 2000 gründete sie zusammen mit Ruth Rehmet eine Büro – und Schreibgemeinschaft. Aus dieser Zusammenarbeit ging u.a. der Film „Valerie“ hervor, der vielfach ausgezeichnet wurde.

Auszeichnungen:
2014 Mülheimer KinderStückePreis für DIE PRINZESSIN UND DER PJÄR 2013 berliner kindertheaterpreis für DIE PRINZESSIN UND DER PJÄR 2012 Kinderhörspielpreis für ANTON TAUCHT AB 2011 Deutschen Jugendliteraturpreis für ANTON TAUCHT AB 2002 Treatment Thesaurus der Autorenstiftung

Besetzung
Regie: Anke Salzmann
Bühnenbild und Kostüme: Roy Spahn
Dramaturgie/Regieassistenz: Petra Bergmann
Inspizienz: Jürgen Zabelt
Soufflage: Michael Grötzsch
Lisasophie: Theresa Löhle
Pierre: Lennart Olafsson

Die Mitarbeiterinnen der Theaterkasse informieren gern ausführlich über die Programminhalte (Tel. 03332-538111, Di.-Fr. 12-20 Uhr).
Quelle: Uckermärkische Bühnen Schwedt

Wann: 27.05.2020  - 10:30 Uhr
Wo: Schwedt, Uckermärkische Bühnen Schwedt, Berliner Straße 46/48, 16303 Schwedt
Veranstalter:
Uckermärkische Bühnen Schwedt
Berliner Straße 46/48, 16303 Schwedt/Oder
Tel.: 03332 538104
Fax.: 03332 538132
Email:

Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^