Krankenhaus informiert wieder die werdenden Eltern - 06.05.2020

Nachrichten
Krankenhaus informiert wieder die werdenden Eltern
Individuelle Info-Abende und Geburtsanmeldungen wieder möglich


Das Krankenhaus in Strausberg öffnet seinen Kreißsaal wieder für Besichtigungen. Da durch die Corona-Pandemie die Infoabende mit Kreißsaal-Besichtigungen nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden können, bietet das Krankenhaus MOL nun individuelle Termine an. Per Telefon können interessierte, werdende Eltern mit den Hebammen einen Termin absprechen. „Die Schwangere und eine Begleitperson haben dann die Möglichkeit, sich alle Fragen rund um die Geburt von unseren erfahrenen Hebammen beantworten zu lassen“, sagt Prof. Dr. Janusz Bartnicki, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Wer sich bereits entschieden hat, im Krankenhaus MOL zu entbinden, kann nun auch wieder persönlich zur Geburtsanmeldung kommen. „Das war aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht mehr möglich“, berichtet Gabriele Zühlke, leitende Hebamme aus Strausberg. „Die Unterlagen wurden uns als Kopie zugeschickt, und erst wenn die Geburt losging, haben wir die werdenden Eltern kennengelernt.“ Auch zu diesem Termin, der telefonisch mit den Hebammen vereinbart werden muss, ist es möglich, den Partner oder eine Begleitperson mitzubringen. Die Hebammen zeigen dann auch gern die Räumlichkeiten des Kreißsaals.

Anmeldung unter: 03341 / 52 - 22 848 Bitte schützen Sie sich und uns: Vergessen Sie die Mund-Nasen-Maske nicht!

» weitere Informationen

06.05.2020, Strausberg

Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH
Prötzeler Chaussee 5, 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 521 50

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^