Stiftung Schloss Neuhardenberg zieht positive Bilanz ... - 21.12.2020

Nachrichten
Stiftung Schloss Neuhardenberg zieht positive Bilanz ...
Neues Sommerprogramm

Bild:© Stiftung Schloss Neuhardenberg


Stiftung Schloss Neuhardenberg zieht trotz großer Einschnitte in ihr Programm insgesamt eine positive Bilanz für 2020: Neues Sommerprogramm im Schlosspark realisiert, nachgeholte Open-Air-Konzerte und Veranstaltungen im Herbst, großer Zuspruch bei den Ausstellungen. Saisonstart 2021 im März geplant, neues Programm erscheint im Februar.

Nach den vielen pandemiebedingten Veranstaltungsabsagen bis einschließlich Juli 2020 – darunter
auch die „Klassiker“ Neuhardenberg-Nacht und Kino trifft Kulinarik sowie das Neuhardenberger
Sängertreffen – konnte die Stiftung Schloss Neuhardenberg im August kurzfristig das neue Programm Ins Freie! realisieren, mit dem sie Künstler und Gäste unter ein geschwungenes
Zeltdach in den Schlosspark lockte. „Der Zuspruch zu den 20 Veranstaltungen war mit über 90
Prozent Auslastung enorm“, sagt Dr. Heike Kramer, Generalbevollmächtigte der Stiftung Schloss
Neuhardenberg. „Mit Ins Freie! und den anschließenden Veranstaltungen, die wir trotz Corona
durchführen konnten, haben wir dem Krisenjahr 2020 kraftvolle, nachdenkliche und poetische,
aber vor allem gemeinsam erlebte Kulturereignisse entgegen gesetzt, wofür ich allen, die zum
Gelingen beigetragen haben, sehr dankbar bin.“

Der Bühne im Freien war es auch zu verdanken, dass die Stiftung Schloss Neuhardenberg und die
Märkische Oderzeitung in diesem Jahr den Brandenburgischen Kunstpreis vergeben konnten.
Die begleitende Ausstellung auf Schloss Neuhardenberg erzielte im Vergleich zu den Vorjahren
eine deutlich gesteigerte Resonanz. Auch die Fotografie-Ausstellungen O_D_E_R-Cuts. Portrait
einer Grenz.Fluss.Landschaft von Götz Lemberg im Frühjahr sowie im Herbst Die Rose ist ohne
Warum der Abschlussklasse von Ute Mahler und Göran Gnaudschun an der Ostkreuzschule Berlin
sowie Portrait II mit einer Intervention im Schloss in Kooperation mit C/O Berlin fanden trotz
verkürzter Laufzeiten großen Zuspruch. Im September und Oktober konnten sowohl geplante als
auch nachgeholte Lesungen, Konzerte und Gespräche stattfinden, teils mit verdoppelten Veranstaltungen aufgrund der verminderten Platzkapazitäten. Die Open-Air-Konzerte von Element of rime und Axel Prahl mit seinem Inselorchester sowie das Abschlusskonzert der Hope Music
Academy auf der weitläufigen Schlosswiese waren ausverkauft. Die Gespräche zum Thema Wer
ist das Volk? mit Naika Foroutan, Franziska Giffey, Marko Martin und Stephan-Andreas Casdorff
sowie Maximal minimal mit Werner Küstenmacher, Milena Glimbowski, Thomas Macho und Harald Asel fanden ebenfalls mit Publikum statt und stehen zum Nachhören als Podcasts unter youtube.com/schlossneuhardenberg.de zur Verfügung.

Ausblick 2021
Die neue Veranstaltungssaison auf Schloss Neuhardenberg beginnt – sofern es die Pandemielage
erlaubt – am 19. März 2021. Die Neuhardenberg-Nacht wird auch 2021 nicht stattfinden, dafür
können sich die Besucher auf eine verlängerte Open-Air-Saison unter anderem mit dem Sängertreffen und Kino trifft Kulinarik freuen. Wegen der andauernden Unsicherheiten wird Mitte Februar zunächst ein Programm für März bis Juli veröffentlicht. Das neue Programm erscheint wie
gewohnt als Programmheft und online unter schlossneuhardenberg.de.

Quelle: Stiftung Schloss Neuhardenberg

21.12.2020, Neuhardenberg

Stiftung Schloss Neuhardenberg - Hotel
Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg
Tel.: 033476 600-750

» Weitere Artikel des Veranstalters



» zurück zur Übersicht
Werbung

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^