Neuhardenberg-Nacht - 03.06.2018

Fotogalerie
Neuhardenberg-Nacht
8000 Besucher beim Open-Air-Schlossevent
Ein phantastischer Abend wurde den Besuchern der Neuhardenberg-Nacht im Schlosspark geboten, bei dem es diesmal um den Traum vom Fliegen und die Aufhebung der Schwerkraft ging. Das Open-Air-Erlebnis für die ganze Familie zeigte Theaterperformances, atemberaubende Akrobatik, Musik und Clownerien. Auch 2018 präsentierte die Stiftung Schloss Neuhardenberg wieder internationale Theater- und Performancekünstler sowie Musiker an einem ganz besonderen Abend im frühsommerlichen Schlosspark und lockte somit trotz verregnetem Samstag 8000 Besucher an.

Slowenische Installationskünstler der Third Hand Group hatten den gesamten Abend über in ihr fantasievoll ausgestattetes Kleiderschrankland eingeladen. Zum Mitmachen animiert, wurden die Besucher Teil des Programms. Im Wohnzimmer unter freiem Himmel tummelte sich das Publikum, dass sichtbar viel Spaß mit den ideenreichen Kleiderschrank-Installationen hatte.

Zeitgleich wechselten sich die Programme an verschiedenen Orten ab. Mit viel Rhythmus und dezibelstarkem Rock zog die funkige Fahrradband LaDinamo aus Spanien gemeinsam mit ihrem tanzenden Publikum über die Wiesen auf dem Schlossgelände.

Ebenso eine starke Anziehungskraft hatten die aus Frankreich stammenden Tänzer von Cie. Didier Théron mit ihren wunderbaren, aufgeblasenen Figuren. Nach den Tänzen vor dem Schloss huschten sie davon, stützten sich gegen Bäume und Fassaden, kullerten auf der Wiese und stellten sich auf den Kopf.

Während dessen führte Monsieur seinen Hund spazieren und die Pianistin Nora Born spielte dazu klassische Musik. Noch war nicht zu erkennen, was für eine großartige Clownerie sich hier aufbaut. Doch schon nach wenigen Minuten versammelte sich eine große Menschentraube um die Bühne auf der Minerva-Wiese und lies sich von Monsieur und seiner Pianistin Nora verzaubern.

Wer die Figuren der Muppets mag, hatte besonders viel Freude mit der Band The Sax Puppets. Diese spielten altbekannte Rhythmen von Jazz, Tango, Rock und Pop und das unter riesigen Puppenköpfen.

Passend zum Thema des Abends flogen die Artistik- und Trapezkünstler des Ensembles Omnivolent durch die Luft und hoben die Schwerkraft auf.

Die jungen Tänzer des Motionhouse and NoFit State Circus aus Großbritannien bauten auf der Bühne vor dem Schloss mit einer Leichtigkeit bei Tanz und Akrobatik einen meterhohen Turm auf.

Zum großen Finale erzählte das Theater Titanick aus Deutschland mit Firebirds eine fulminante Geschichte vom Wettstreit der Flugkünste. Sechs tollkühne Piloten traten zu einer Parade an, jeder mit seinem eigenen Fluggerät. Mitten im Publikum fand das große Spektakel statt. Mit ihren knatterten, feuerspeienden und stinkenden Maschinen brausten sie über die Wiese, um anschließend von der Flugrampe einen Flugversuch zu wagen.

Nicht fehlen durfte auch bei dieser Neuhardenberg-Nacht das traditionelle Abschlussfeuerwerk, komponiert von Joachim Berner.
Mehr Informationen unter: http://www.schlossneuhardenberg.de...

Wann: 03.06.2018 - 19:00 Uhr,
Schlosspark,
Neuhardenberg

Veranstalter: Schloss Neuhardenberg
Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg
Tel.: 033476 – 600-750
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt. Möchten Sie Fotos bei uns bestellen, beachten Sie bitte, dass für Fotoaufnahmen die Rechte der abgebildeten Persönlichkeiten und/oder Veranstalter gelten. Diese können Sie bei uns erfragen. Ansonsten gelten folgende Preise und Konditionen.
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^