Aktionstag im Handelscentrum - 19.05.2018

Fotogalerie
Aktionstag im Handelscentrum
Darmzentrum MOL mit AOK und LAGO
Vorsorgen ist besser als heilen: Auch in diesem Jahr informierte das Darmzentrum Märkisch-Oderland am Samstag, den 19.05.2018, zwischen 10.00 und 13.00 Uhr im Strausberger Handelscentrum über die tückische Krankheit und mögliche Vorsorgemaßnahmen.

Neben vielen Mitarbeitern des Darmzentrums Märkisch-Oderland waren die Chefärzte Dr. med. Christian Jenssen (Klinik für Innere Medizin) und Dr. med Georg Bauer (Klinik für Allgemeinchirurgie) mit vor Ort. Die beiden Chefärzte leiten das Darmzentrum Märkisch-Oderland..

Mehr Informationen unter: http://www.darmzentrum-mol.de...
„Mein Traum: Gesund alt werden!“ Diesen Satz würden sicher die meisten Menschen unterschreiben. Und jeder kann selbst etwas dafür tun. Das Stichwort heißt: Vorsorge. Darum ging es wieder im bundesweiten Aktionsmonat März gegen Darmkrebs. Auch das Krankenhaus Märkisch-Oderland beteiligt sich erneut daran – allerdings erst am 19. Mai. Das hat natürlich einen guten Grund: „In diesem Jahr bekommen wir prominente Schützenhilfe“, sagte Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin. Jimmy Hartwig, Ex-Fußball-Profi, Nationalspieler und AOK Gesundheitsbotschafter ist mit dabei und wirbt nach drei überstandenen Krebserkrankungen für einen rechtzeitigen Gang zur Vorsorge.

Das Krankenhaus ist 2018 Kooperationspartner der Aktion „Laufend vorsorgen – Brandenburg gegen Darmkrebs“ der AOK Nordost und der Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg e.V. (LAGO). Mittelpunkt dabei ist Europas größtes begehbares DARMMODELL der Felix Burda Stiftung, welches am Aktionstag im Handelscentrum Strausberg erkundet werden kann. Interessierte können sich an verschiedenen Informationsständen zum Thema Darmkrebs informieren.

Neben diesen Highlights wird natürlich noch viel mehr im Strausberger Handelszentrum zwischen 10 und 16 Uhr los sein.Ärzte und Pflegepersonal des Krankenhauses werden als Fachexperten über Darmkrebserkrankungen informieren, sowie Diagnostikmethoden und Therapiemöglichkeiten vorstellen. Interessierte können das Arbeiten an einem Laparoskopieturm ausprobieren oder sich einen Darm von innen ansehen. „Uns geht es dabei vor allen um Aufklärung und Motivation zur Vorsorge, denn Darmkrebs ist noch immer eine der häufigsten Krebserkrankung“, sagt Dr. med. Georg Bauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie.

Wer zur Darmspiegelung (Vorsorgekoloskopie) geht, hat große Chancen, Darmkrebs zu verhindern. Bei der Untersuchung können Polypen und Darmkrebs in einem sehr frühen Stadium erkannt werden. „Die Koloskopie ist eine sichere Methode und vor allem durch Spritzennarkose und CO2-Entfaltung des Darms kaum noch belastend“, betont Dr. med. Christian Jenssen.


Hintergrund:
Das Thema Vorsorge ist hier besonders wichtig, denn Darmkrebs ist bei Männern und Frauen eine der häufigsten Krebserkrankungen, die aber in neun von zehn Fällen durch endoskopische Abtragung der Vorstufen (Adenome, Polypen) verhindert werden kann.

Um die Versorgung von Patienten mit Darmkrebs in der Region Märkisch-Oderland und Ost-Brandenburg zu verbessern, wurde 2010 das Darmzentrum im Krankenhaus Märkisch-Oderland gegründet. Chirurgen und Internisten arbeiten hier in einem Netzwerk mit ambulant und stationär tätigen Fachärzten, Psychologen, Rehabilitationskliniken und Selbsthilfegruppen der Region zusammen. Jährlich werden mehr als 70 Patienten an Darmkrebs operiert.

Sprechstunden für betroffene Patientinnen und Patienten finden jeweils wöchentlich an beiden Betriebsteilen des Krankenhauses Märkisch-Oderland statt. Termine sind zu erfragen über die Sekretariate der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie in Strausberg und Wriezen.

Wann: 19.05.2018 - 10:00 Uhr,
Handelscentrum,
Strausberg

Veranstalter: Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH
Prötzeler Chaussee 5, 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 521 50
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt. Möchten Sie Fotos bei uns bestellen, beachten Sie bitte, dass für Fotoaufnahmen die Rechte der abgebildeten Persönlichkeiten und/oder Veranstalter gelten. Diese können Sie bei uns erfragen. Ansonsten gelten folgende Preise und Konditionen.
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^