Sonntagsvorlesung im Krankenhaus Märkisch-Oderland - 10.02.2019

Fotogalerie
Sonntagsvorlesung im Krankenhaus Märkisch-Oderland
Zucker oder Fett - was macht wirklich dick?
Wer ist hier der Übeltäter? - Fett oder Zucker

Was macht denn nun wirklich dick? Sind es die vielen Fette in unseren Mahlzeiten oder ist Zucker der neue Übeltäter? Ist die süße Versuchung die eigentliche Gefahr? Um dieses wichtige Thema ging es in der Sonntagsvorlesung am 10. Februar im Krankenhaus Märkisch-Oderland.

Menschen, die sich gesund ernähren wollen, vor allem aber jene, die ihren überflüssigen oder gar krank machenden Pfunden den Kampf angesagt haben, hatten großes Interesse , auf die Antwort der Experten.

Jeder Deutsche nimmt im Laufe eines Jahres 30 bis 35 Kilogramm Zucker zu sich – in Schokolade, Bonbons, Fruchtgummis, Keksen und vielen süßen Getränken. Eingerechnet ist hier noch nicht der „versteckte“ Zucker, der die konsumierte Menge auf knapp 100 Kilo im Jahr erhöht. Wer denkt schon daran, dass auch in Fleischsalat, Schinken, Rotkohl oder Dressings Zucker als Geschmacksträger eingesetzt wird?

Zucker ist ja durchaus auch wichtig. Traubenzucker (Glukose) etwa ist als Energielieferant zum Beispiel für unsere Gehirnzellen unersetzbar. Dennoch würden wir völlig ohne Glukose, Saccharose und Fruktose auskommen, weil alle benötigte Glukose und andere Einfachzucker in unserem Körper auch aus komplexen Kohlehydraten gewonnen werden, die neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten sind.

Bis vor wenigen Jahren wurden übergewichtige Menschen fast ausschließlich vor fettem Essen gewarnt. Diese Sicht hat sich gewandelt. Es ist weniger das Fett, das uns dick und krank macht, es ist vielmehr die süße Versuchung.

Ausführlich informierte darüber Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Krankenhaus Märkisch-Oderland. Natürlich beantwortete er auch wieder die Fragen der Teilnehmer.

Die Sonntagsvorlesungen des Krankenhauses Märkisch-Oderland ziehen seit Jahren regelmäßig viele interessierte Besucher an. Rund um die Vorsorge-, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten werden verschiedene Schwerpunkte durch unsere Spezialisten lebensnah und verständlich vorgestellt.
Mehr Informationen unter: http://www.krankenhaus-mol.de ...
Die Sonntagsvorlesungen finden in der Cafeteria im Krankenhaus Strausberg, jeweils in der Zeit von 10.00 - 11.30 Uhr, statt. Im Anschluss an die Vorlesungen besteht die Möglichkeit, ein Mittagessen in der Cafeteria einzunehmen. Das Team des Krankenhauses MOL und des Sanitätshauses Schadock freuen sich auf Ihren Besuch.


Weitere Termine:
17. März 2019
Pankreaszysten als Krebsvorstufe – (worüber) müssen wir uns Sorgen machen?
Dr. med. Georg Bauer, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Dr. med. Christian Jenssen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin

14. April 2019
Brustkrebs: Erkennen und behandeln
Prof. nadzw. Dr. hab. Janusz Bartnicki, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Wann: 10.02.2019 - 10:00 Uhr,
Cafeteria des Krankenhauses, Bistro Medicus, Prötzeler Chaussee 5,
Strausberg

Veranstalter: Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH
Prötzeler Chaussee 5, 15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 521 50
» Weitere Artikel des Veranstalters


» zurück zur Übersicht
Sie haben Anregungen oder Kritiken? Eine Mail an die Redaktion genügt. Sämtliche Inhalte dieses Internetauftrittes unterliegen dem Copyright von prinz mediaconcept oder der jeweiligen Eigentümer. Die Fotos werden für die Berichterstattung erstellt. Möchten Sie Fotos bei uns bestellen, beachten Sie bitte, dass für bestimmte Veranstaltungen Rechte der Veranstalter gelten. Diese können Sie bei uns erfragen. Ansonsten gelten folgende Preise und Konditionen.
WERBUNG

Als Startseite einrichten   •   Partner   •   Impressum   •  Datenschutz   •   Links   •   Briefkasten + Veranstaltung melden
^